Advertisement

Bakterielle Vaginose

Chapter
  • 873 Downloads

Zusammenfassung

Die bakterielle Vaginose ist die häufigste mikrobiologische Störung des Scheidenmilieus bei Frauen während der Geschlechtsreife. Sie ist ein klinisches Syndrom, das nicht allein durch einen speziellen Erreger ausgelöst wird, sondern sich entwickelt durch das Zusammenwirken verschiedener Erregergruppen, die in Assoziation zur bakteriellen Vaginose stehen (BVAB, bacterial vaginosis-associated bacteria). Die Vaginalflora weist dabei eine Verschiebung des Keimspektrums mit besonders hoher Populationsdichte von anaeroben Bakterien auf. Typisch ist eine verminderte Zahl von H2O2-produzierenden Laktobazillen im Gegensatz zum Normalzustand.

Literatur

  1. Amsel R, Totten PA, Spiegel CA et al (1983) Nonspecific vaginitis. Diagnostic criteria and microbial and epidemiologic associations. Am J Med 74: 14–22CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Cartwright C P, Bryndon D, Lembke K et al (2012) Diagnosis of bacterial vaginosis, semiquantitative, multitarget PCR assay. J Clin Microbiol 50(7): 2321PubMedCentralCrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. Eschenbach DA, Davick PR, Williams BI et al (1989) Prevalence of hydrogen peroxide-producing Lactobacillus species in normal women and women with bacterial vaginosis. J Clin Microbiol 27: 251–256PubMedCentralPubMedGoogle Scholar
  4. Expertenkommission „Vaginale Infektionen“ der AGII (2013) Vorgehen bei bakterieller Vaginose, Vulvovaginalkandidose und Trichomoniasis. Frauenarzt 54: 828–837Google Scholar
  5. Friese K, Mylonas I, Schulze M (2013) Infektionserkrankungen der Schwangeren und des Neugeborenen. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 183CrossRefGoogle Scholar
  6. Gardner AC, Dukes CD (1955) Haemophilus vaginalis vaginitis. Am J Obstet Gynecol 69: 962–976PubMedGoogle Scholar
  7. Mendling W (2006) Vaginose, Vaginitis, Zervizitis und Salpingitis. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  8. Mendling W, Martius J, Hoyme UB (2013) Bakterielle Vaginose in Gynäkologie und Geburtshilfe. AWMF –Leitlinie. http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-028.html
  9. Mylonas I, Friese K (2009) Infektionen in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Elsevier Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar
  10. Swidsinski A, Mendling W, Loening-Baucke V et al (2005) Adherent biofilms in bacterial vaginosis. Obstet Gynecol 106:1013–1023CrossRefPubMedGoogle Scholar
  11. Swidsinski A, Mendling W, Loening-Baucke V et al (2008) An adherent Gardnerella vaginalis biofilm persists on the vaginal epithelium after standard therapy with oral metronidazole. Am J Obstet Gynecol 198(1): 97.e1–6CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Facharzt für Frauenheilkunde und GeburtshilfePotsdamDeutschland
  2. 2.Universitätsklinikum Berlin Charité Campus Virchow-KlinikumBerlinDeutschland
  3. 3.Deutsches Zentrum für Infektionen in Gynäkologie und GeburtshilfeWuppertalDeutschland

Personalised recommendations