Advertisement

Medizinische Grundlagen

Chapter

Abstract

Chronische Erkrankungen sind bei Kindern und Jugendlichen seltener, aber vielfältiger als bei Erwachsenen. Anders als im späteren Leben beeinflussen sie im Kindes- und Jugendalter nicht nur das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit, sondern können sich auch auf das Wachstum und die körperliche, sexuelle, psychische und soziale Entwicklung auswirken und diese vorübergehend oder dauerhaft beeinträchtigen. Je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes sind Krankheitsverständnis und Kooperationsfähigkeit noch eingeschränkt. Die Betreuung eines chronisch kranken Kindes oder Jugendlichen muss darauf abzielen, dass das Leben mit der Krankheit möglichst frei von Schmerzen und Beschwerden ist, dass die körperliche und psychosoziale Entwicklung möglichst altersentsprechend verläuft und dass die Integration in das soziale Umfeld möglichst gut gelingt. Das Kapitel gibt einen Überblick über verschiedene Verlaufsformen, Behandlungsformen und Auswirkungen chronischer körperlicher Erkrankungen auf die Lebensführung im Kindes- und Jugendalter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Kliegman R. M., Stanton, B. F., St. Geme, III J. W., Schor, N. F & Behrman, R. E. (Eds.). (2011). Nelson textbook of paediatrics (19. edn.). Philadelphia, PA: Elsevier.Google Scholar
  2. Koletzko, B. (2007). Kinder- und Jugendmedizin (13. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  3. Lentze, M. J., Schaub, J., Schulte, F. J. & Spranger, J. (Hrsg.). (2007). Pädiatrie (3. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  4. Mayatepek, E. (2007). Pädiatrie. München: Urban & Fischer.Google Scholar
  5. Reinhardt, R. (2007). Therapie der Krankheiten im Kindesund Jugendalter (8. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  6. Speer, C. P. & Gahr, M. (2009). Pädiatrie (3. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich PsychologiePhilipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations