Advertisement

Mathematische Grundlagen

  • Ottmar BeucherEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Dazu müsste in geeigneter Form eine matrixwertige Funktion e At definiert werden, die noch dazu ähnliche Eigenschaften wie die reelle oder komplexe Exponentialfunktion haben sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [2]
    Beucher, O., Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik mit MATLAB. Springer Verlag, 2. Auflage, 2007Google Scholar
  2. [10]
    Braun, M., Differentialgleichungen und ihre Anwendungen. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 1979Google Scholar
  3. [11]
    Doetsch, G., Einführung in die Theorie und Anwendung der Laplace-Transformation. Birkhäuser Verlag, basel und Stuttgart, 1976Google Scholar
  4. [13]
    Fischer, G., Lineare Algebra. Vieweg, 1975Google Scholar
  5. [17]
    Heuser, H., Gewöhnliche Differentialgleichungen - Einführung in Lehre und Gebrauch. B.G. Teubner Verlag, Stuttgart, 1991Google Scholar
  6. [39]
    Rudin, W., Functional Analysis. TATA McGraw-Hill, New-Dehli, 1973Google Scholar
  7. [53]
    Walter, W., Einführung in die Theorie der Distributionen. BIU Wissenschaftsverlag, 1973Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule Karlsruhe – Technik und WirtschaftFakultät Maschinenbau und MechatronikKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations