Advertisement

Kreatives Marketing

  • Dieter Wölm
Chapter

Zusammenfassung

Bevor wir auf die Perspektive des kreativen Marketing eingehen, sind zunächst einige grundlegende Sachverhalte zu klären. Es handelt sich im Wesentlichen um wichtige Hinweise zur Kreativität, ohne die der nachfolgende Beitrag nicht verständlich wäre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Bruhn M (2001) Relationship Marketing. MünchenGoogle Scholar
  2. Heller E (1997) Wie Farben wirken. ReinbekGoogle Scholar
  3. Kotler Ph, Jain DC, Maesincee S (2002) Marketing der Zukunft. Frankfurt NYGoogle Scholar
  4. Kroeber-Riel W (1993) Bildkommunikation. MünchenGoogle Scholar
  5. Kroeber-Riel W (1993a) Strategie und Technik der Werbung. Verhaltenswissenschaftliche Ansätze, 4. Aufl. Stuttgart Berlin KölnGoogle Scholar
  6. Vögele S (1996) Dialogmethode. Landsberg/LechGoogle Scholar
  7. Wölm D (1998) Kreatives Marketing. Stuttgart Berlin KölnGoogle Scholar
  8. Wölm D (2001) Möglichkeiten der Ideengenerierung. In: Pepels W (Hrsg.) Launch. Die Produkteinfuhrung. Stuttgart Berlin KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Dieter Wölm

There are no affiliations available

Personalised recommendations