Advertisement

Akustische Messtechnik

  • M. Vorländer

Zusammenfassung

Akustische Messungen sind selbstverständliche Bestandteile von akustischen Untersuchungen, sei es in der Forschung oder in der schalltechnischen Praxis. Sie dienen als wesentliches Mittel zur Analyse von akustischen Problemstellungen oder als Referenz für theoretische und numerische Ansätze. Akustische Messungen in der schalltechnischen Praxis sind oft „schwierig“ (immerhin gab es eine frühe Fassung einer bauakustischen DIN-Norm, in der vor der bedenkenlosen Verwendung der Messergebnisse gewarnt wurde, jedenfalls dann, wenn die Ergebnisse nicht von Akustikexperten interpretiert würden). Dementsprechend darf man auch nicht erwarten, dass Messergebnisse absolut reproduzierbar sind. Typische Abweichungen bei Wiederholungsmessungen liegen im Bereich von 1 Dezibel, was meistens akzeptabel ist. Sie werden durch Änderungen im Schallfeld selbst oder in der Messapparatur hervorgerufen. Diese Größenordnung der Messunsicherheit kann aber nur erfüllt werden, wenn gewisse Anforderungen an die apparativen Elemente der Messkette gestellt, und die akustischen Bedingungen genau eingehalten werden, unter denen das verwendete Messverfahren aufgestellt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2.1
    De Bree H-E (2003) An Overview of Microflown Technologies. Acta Acustica united with Acustica 89, 163Google Scholar
  2. 2.2
    Bjor O-H (1982) Schnellemikrofon für Intensitätsmessungen. FASE/DAGA 82 — Fortschritte der Akustik, Göttingen, 629Google Scholar
  3. 2.3
    Kuttruff H, Schmitz A (1994) Measurement of sound intensity by means of multi-microphone probes. Acustica 80, 388Google Scholar
  4. 2.4
    IEC 61043 (1993) Electroacoustics — Instruments for the measurement of sound intensity — Measurements with pairs of pressure sensing microphonesGoogle Scholar
  5. 2.5
    IEC 61260 (1995) Electroacoustics — Octaveband and fractional-octave-band filtersGoogle Scholar
  6. 2.6
    Müller S, Massarani P (2001) Transfer-function measurement with sweeps. J. Audio Eng. Soc. 49, 443Google Scholar
  7. 2.7
    Aoshima N (1980) Computer-generated pulse signal applied for sound measurement. J. Acoust. Soc. Am. 69, 179Google Scholar
  8. 2.8
    Rife D, Vanderkooy J (1989) Transfer-function measurement with maximum-length sequences. J. Audio Eng. Soc. 37, 419Google Scholar
  9. 2.9
    Mechel FP (1998) Schallabsorber, Band III. S. Hirzel Verlag, Stuttgart, Kap. 4Google Scholar
  10. 2.10
    Fahy FJ (1995) The vibro-acoustic reciprocity principle and applications to noise control. Acustica 81, 544Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • M. Vorländer

There are no affiliations available

Personalised recommendations