Advertisement

Körperschalldämmung und -dämpfung

  • M. Heckl
  • J. Nutsch

Zusammenfassung

Es gehört zu den wichtigen Aufgaben der Schalltechnik, die Einleitung von Körperschall in eine Konstruktion und seine Ausbreitung weitgehend zu verhindern; außerdem soll der Übergang von Körperschall in Luftschall (Abstrahlung) so niedrig wie möglich gehalten werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:
  1. a)

    Verringerung der anregenden Kräfte, Momente, Drücke, Bewegungen und dgl.; Minderung der hochfrequenten Körperschallanteile durch Vermeidung plötzlicher Wechsel; Vermeidung von Selbsterregung bei Stick-slip-Vorgängen oder dgl.; Reduzierung von freien Spielen, losen Teilen (Klappern) etc.

     
  2. b)

    Körperschalldämmung, d.h. Reflexion des Körperschalls an bestimmten Stellen durch Verwendung elastischer Zwischenschichten (Federelemente), durch Wechsel des Mediums oder der Abmessung, durch Sperrmassen oder andere Diskontinuitäten.

     
  3. c)

    Vergrößerung der Entfernung, d.h. Ausnutzung der Tatsache, dass sich mit wachsender Entfernung von der Quelle die vorhandene Energie auf ein größeres Gebiet verteilt, also zu kleineren Energiedichten führt.

     
  4. d)

    Körperschalldämpfung, d.h. Umwandlung der Körperschallenergie in Wärme, z.B. durch Verwendung gedämpfter Materialien oder durch Reibung an Kontaktflächen usw.

     
  5. e)

    Verringerung der Abstrahlung, z.B. durch Verkleinerung der strahlenden Flächen oder durch Verminderung des Abstrahlgrades.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 10.1
    Achenbach JD (1973) Wave propagation in elastic solids. North-Holland, AmsterdamzbMATHGoogle Scholar
  2. 10.2
    Beltzer AI (1988) Acoustics of solids. Springer, BerlinzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  3. 10.3
    Auld BA (1973) Acoustics fields and waves in solids. Vol I u. II. John Wiley, New YorkGoogle Scholar
  4. 10.4
    Mason PM (ed.) (1966) Physical acoustics. Vol. I–III. Academic Press, New YorkGoogle Scholar
  5. 10.5
    Rausch E (1959) Maschinenfundamente und andere dynamisch beanspruchte Baukonstruktionen. VDI-Verlag, Düsseldorf; Ergänzungsband 1968Google Scholar
  6. 10.6
    Harris CM, Crede DE (eds.) (1961) Shock and vibration handbook. Vol. 2, sect. 30-35. Mc-Graw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  7. 10.7
    Hartz H (1937) Schwingungstechnische Gestaltungen von Maschinengründungen. Werner Genest, BerlinGoogle Scholar
  8. 10.8
    (1979) Handbook of noise and vibration control. Sect. 3b, 3c, 4th edn. Trade and Technical Press, Morden, Surrey (England), 586–652Google Scholar
  9. 10.9
    Hertz H (1882) Über die Berührung fester, elastische Körper. J. reine angew. Math. 92, 156–171zbMATHGoogle Scholar
  10. 10.10
    Johnson KL (1985) Contact mechanics. Cambridge 93, 220Google Scholar
  11. 10.11
    Cremer L, Heckl M (1995) Körperschall, Springer, BerlinGoogle Scholar
  12. 10.12
    Becker GW, Oberst H (1956) Über das dynamische Verhalten linearer, vernetzter und gefüllter Kunststoffe. Kolloid Z. 148, 6–16CrossRefGoogle Scholar
  13. 10.13
    Linhardt F, Oberst H (1961) Über die Temperaturabhängigkeit schwingungsdämpfender Kunststoffe. Acustica 11, 255–264Google Scholar
  14. 10.14
    Oberst H (1952) Über die Dämpfung der Biegeschwingungen dünner Bleche durch festhaftende Beläge. Acustica 2, 181–194Google Scholar
  15. 10.15
    Kerwin EM (1961) Dmaping of flexural waves in plates by spaced damping treatments having spaces of finite stiffness. Proc. 3rd ICA Congress. Elsevier, 412–415Google Scholar
  16. 10.16
    Ross D, Ungar EE, Kerwin EM (1959) Damping of plate flexural vibrations by means of viscoelastic lamina. In: Ruzicke JE (ed.) Structural damping. Amer. Soc. Mech. EngineersGoogle Scholar
  17. 10.17
    Kurtze G (1959) Bending wave propagation in multilayer plates. J. Acoust. Soc. Amer. 31, 1181–1201MathSciNetGoogle Scholar
  18. 10.18
    Tartakovskii BD, Rybak SA (1962) On vibration of layered plates with losses. 4th ICA Congress, Kopenhagen, Paper P 43Google Scholar
  19. 10.19
    Maidanik G (1960) Energy dissipation associaated with gas pumping at structural joints. J. Acoust. Soc. Amer. 40, 1064–1072CrossRefGoogle Scholar
  20. 10.20
    Trochidis A (1982) Körperschalldämpfung mittels Gas oder Flüssigkeitsschichten. Acustica 51, 201–212zbMATHGoogle Scholar
  21. 10.21
    Möser M (1980) Körperschalldämpfung durch Reibung in der zwischen zwei Platten befindlichen Luftschicht. Acustica 46, 210–217Google Scholar
  22. 10.22
    Ljunggren S (1984) Generation of waves in an elastic plate by a torsional moment and horizontal force. J. Sound Vib. 93, 161–187zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  23. 10.23
    Mindlin RD, Dersiewicz M (1953) Elastic spheres in contact under oblique forces. Trans. ASME, Ser. E, J. Appl. Mech. 20, 327–335zbMATHGoogle Scholar
  24. 10.24
    Schober U (1990) Untersuchung der Körperschalldämpfung durch Fügestellen in Motoren. DAGA 90. DPG, Bad Honnef, 349–352Google Scholar
  25. 10.25
    Petuelli G (1983) Theoretische und experimentelle Bestimmung der Steifigkeits-und Dämpfungseigenschaften normalbelasteter Fügestellen. Diss. RWTH AachenGoogle Scholar
  26. 10.26
    Schierling R (1984) Reibungsdämpfung in Konstruktionsfugen betrachtet an verschraubten Balkensystemen. Diss. TH DarmstadtGoogle Scholar
  27. 10.27
    Gaul L (1981) Zur Dämmung und Dämpfung von Biegewellen an Fügestellen. Ing. Arch. 51, 101–110zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  28. 10.28
    Albrecht A, Möser M (1989) Die dämpfende Wirkung dicker Entdröhnschichten auf Platten. Z. Lärmbekämpfung 36, 73–79Google Scholar
  29. 10.29
    Parfitt GG (1962) The effect of cuts in damping tapes. 4th ICA Congress, Kopenhagen, Paper P 21Google Scholar
  30. 10.30
    Zeinetdinova RU, Naumkina NI, Tartakovskii BD (1978) Effectivness of a vibartion-absorbing coating with a cut constraining layer. Soviet Physics, Acoustics 24, 347–348Google Scholar
  31. 10.31
    Lyon RH, Maidanik G (1962) Power flow between linearly coupled oscillators. J. Acoust. Soc. Amer., 623–639Google Scholar
  32. 10.32
    Scharton TO, Lyon RH (1968) Power flow and energy sharing in random vibration. J. Acoust. Soc. Amer. 43, 1332–1343CrossRefGoogle Scholar
  33. 10.33
    Cremer L, Heckl M, Ungar ED (1973) Structureborne sound. Kap. V, 8. Springer, BerlinGoogle Scholar
  34. 10.34
    Wöhle W (1984) Statistische Energieanalyse der Schalltransmission. Abschn. 1.10. In: Fasold Kraak Schirmer (Hrsg.) Taschenbuch Akustik. VEB Verlag Technik BerlinGoogle Scholar
  35. 10.35
    Heckl M (1985) Anwendungen des Satzes von der wechselseitigen Energie. Acustica 58, 111–117zbMATHGoogle Scholar
  36. 10.36
    ten Wolde T, Gadefelt GR (1987) Development of standard measurement methods for structure-borne sound emission. Noise Control Eng. J 28, 5–14CrossRefGoogle Scholar
  37. 10.37
    Mondot JM, Petersson B (1987) Characterization of structure-borne sound sources: The source descriptor and the coupling function. J. Sound Vib. 114, 507–518CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • M. Heckl
  • J. Nutsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations