Advertisement

Fünfter Abschnitt. Schuldrecht

  • Dirk Looschelders
Part of the Springer Praxiskommentare book series (SPRINGERPRAX)

Zusammenfassung

BASEDOW, Internationales Factoring zwischen Kollisionsrecht und UNIDROITKonvention, ZEuP 1997, 615–642; DAUN, Grundzüge des UN-Kaufrechts, JuS 1997, 811–816, 998–1005; FERRARI, Der internationale Anwendungsbereich des Ottawa-Übereinkommens von 1988 über internationales Factoring, RIW 1996, 181–188; GIULIANO/LAGARDE, Bericht über das Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht, BT-Drucks. 10/ 503, 55–57, 63–64; V. HOFFMANN, Empfiehlt es sich, das EG-Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht in das deutsche IPR-Gesetz zu inkorporieren?, IPRax 1984, 10–13; HUBER/KRÖLL, Deutsche Rechtsprechung zum UN-Kaufrecht in den Jahren 2001/2002, IPRax 2003, 310-317; KAROLLUS, Der Anwendungsbereich des UN-Kaufrechts im Überblick, JuS 1993, 378-382; MARTINY, Das Römische Vertragsübereinkommen vom 19. Juni 1980, ZEuP 1993, 298–305; DERS., Internationales Vertragsrecht zwischen Rechtsgefälle und Vereinheitlichung, ZEuP 1995, 67–88; DERS., Europäisches Internationales Vertragsrecht — Erosion der Römischen Konvention?, ZEuP 1997, 107–129; DERS., Europäisches Internationales Vertragsrecht — Ausbau und Konsolidierung, ZEuP 1999, 246–270; DERS., Internationales Vertragsrecht im Schatten des Europäischen Gemeinschaftsrechts, ZEuP 2001, 308–336 ; S. LORENZ, Internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte und Anwendb arkeit von § 661a BGB bei Gewinnmitteilung aus dem Ausland: Erweiterung des Verbrauch ergerichtsstands durch die „Brüssel I-Verordnung”, IPRax 2002, 192–196; W. LORENZ, Vom alten zum neuen internationalen Schuldvertragsrecht, IPRax 1987, 269–276 ; MANKOWSKI, Das Internet im Internationalen Vertrags- und Deliktsrecht, RabelsZ 63 (1999), 203–294 ; DERS., überlegungen zur sach- und interessengerechten Rechtswahl für Verträge des internationalen Wirtschaftsv erkehrs, RIW 2003, 2–15; MENNE, Grundzüg e des internationalen Vertragsrechts —eine Einführung aus anwaltlicher Sicht, JuS 1998, 711–719 ; PFEIFFER, Die Entwicklung des Internationalen Vertrags-, Schuld- und Sachenrechts in den Jahren 1995/96, NJW 1997, 1207–1216 ; REITHMANN/MARTINY, Internation ales Vertragsrecht, 5. Aufl. 1996; PILTZ, Internationales Kaufre cht, 1993; DERS., Neuere Entwicklungen im UN-Kaufrecht, NJW 1996, 2768–2773; PÜNDER, Das einheitliche UN-Kaufrecht — Anwendung kraft kollisionsrechtlicher Verweisung nach Art. 1 Abs. 1 lit. b UN-Kaufrecht, RIW 1990, 8697#c2013;873; SANDROCK, Die Bedeutung des Gesetzes zur Neuregelung des Internationalen Privatrechts für die Unternehmenspraxis, RIW 1986,841–855; SCHLECHTRIEM, Kommentar zum Einheitlichen UN-Kaufrecht — CISG , 3. Aufl . 2000; DERS., Internationales UN-Kaufrecht, 2. Aufl . 2003; SCHRÖDER/WENNER, Internationales Vertragsrecht — Das Kollisionsrecht der internationalen Wirtschaftsverträge, 2. Aufl. 1998; SIMITIS, Aufgaben und Grenzen der Parteiautonomie im Internationalen Vertragsrecht, JuS 1966, 209–217; WELLER, Das UNIDROIT- Übereinkommen von Ottawa über internationales Factoring, RIW 1999, 161–169 ; WOLF, Das Statut der harten Patronatserklärung, IPRax 2000, 477–482.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Dirk Looschelders
    • 1
  1. 1.Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Lehrstuhl für Bürgerliches RechtInternationales Privatrecht und RechtsvergleichungDüsseldorfGermany

Personalised recommendations