Advertisement

Einleitung

  • Wolfgang J. Friedl
  • Roland Kaupa
Chapter
  • 395 Downloads

Zusammenfassung

Jede Person, die sich beruflich mit sicherheitstechnischen Themen beschäftigt, benötigt sowohl eine umfassende Ausbildung als auch Berufser- fahrung. Man braucht Standvermögen und eine gewisse Persönlichkeit, um sicherheitstechnische Forderungen oft auch gegen den Willen der Beschäftigten und der Betriebsleitung durchzusetzen. Manche Mitarbeiter sind aus Trägheit, Unwissenheit und Unverständnis in bestimmten Situationen auch nicht bereit, sich an geltende Vorschriften zu halten Werden sie darauf hingewiesen, erntet der Kritiker — dessen Ziel ja die Erhaltung der Gesundheit ist — manchmal nicht Dank, sondern Ironie. Besonders kritisch wird es, wenn in solchen Situationen auch die Vorgesetzen sich passiv verhalten und somit auf der Seite der gegen Vorschriften verstoßenden Mitarbeiter stehen; dass sie sich damit selbst strafbar machen, ist vielen Vorgesetzten nicht bewusst.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Wolfgang J. Friedl
    • 1
  • Roland Kaupa
    • 2
  1. 1.Ingenieurbüro für SicherheitstechnikMünchen
  2. 2.Ingenieurbüro KaupaPocking

Personalised recommendations