Advertisement

Statistische Modelle

  • Claudia CzadoEmail author
  • Thorsten Schmidt
Chapter
  • 7.8k Downloads
Part of the Statistik und ihre Anwendungen book series (STATIST)

Zusammenfassung

Die Formulierung von statistischen Modellen bildet die Grundlage der Statistik. Hierbei werden Modelle ausgewählt, welche der Realität zum einen möglichst gut entsprechen sollen, zum anderen die für die statistische Analyse notwendige Handhabbarkeit besitzen. Das statistische Modell beschreibt stets das Ergebnis eines Zufallsexperiments, etwa die Werte einer erhaltenen Stichprobe oder gesammelte Messergebnisse eines Experiments. Somit ist die Verteilung der Zufallsvariable das Schlüsselelement. Das statistische Modell ist dann eine geeignete Familie von solchen Verteilungen. Anhand von zwei Beispielen wird im Folgenden die Formulierung von statistischen Modellen illustriert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Berger, J. O. (1985). Statistical Decision Theory and Bayesian Analysis (2nd ed.). Springer Verlag. Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  2. Gamerman, D. und H. F. Lopes (2006). Stochastic Simulation for Bayesian Inference (2nd ed.). Chapman & Hall/ CRC, London.Google Scholar
  3. Gibbons, J. D. und S. Chakraborti (2003). Nonparametric Statistical Inference (4th ed.). Dekker.Google Scholar
  4. Lee, P. M. (2004). Bayesian Statistics: An Introduction (3rd ed.). Arnold, London.Google Scholar
  5. Marin, J.-M. und C. P. Robert (2007). Bayesian Core: A Practical Approach to Computational Bayesian Statistics. Springer Verlag. Berlin Heidelberg New York.Google Scholar
  6. Robert, C. P. und G. Casella (2008). A history of Markov chain monte carlo – subjective recollections form incomplete data. Technical Report, University of Florida .Google Scholar
  7. Rolski, T., H. Schmidli, V. Schmidt und J. Teugels (1999). Stochastic Processes for Insurance and Finance. John Wiley & Sons. New York.Google Scholar
  8. Sprent, P. und N. C. Smeeton (2000). Applied Nonparametric Statistical Methods. Chapman & Hall/CRC, London.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Mathematische StatistikTechnische Universität MünchenGarchingDeutschland
  2. 2.Fakultät für MathematikTechnische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations