Advertisement

Einleitung

  • Bernhard WeigandEmail author
  • Jürgen Köhler
  • Jens von Wolfersdorf
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die phänomenologische oder technische Thermodynamik hat ihren Ursprung vor rund zweihundert Jahren in der Beschäftigung mit Kraft- und Arbeitsmaschinen (z.B. mit Dampfkraftprozessen und etwas später mit Verdichtern, Otto- und Dieselmotoren). Ein Charakteristikum der Thermodynamik ist, dass hier der Versuch unternommen wird, die zugrundeliegenden Prozesse immer durch möglichst wenige makroskopischen Systemgrößen (wie z.B. Temperatur, Druck, Dichte) zu beschreiben. Dies führt dazu, dass man meist nur einen Wert für eine Größe (z.B. Temperatur in einem Luftballon) für das betrachtete Gebilde angibt. Es wird also nicht versucht, die örtliche Verteilung von Größen wie Temperatur oder Druck detailliert zu bestimmen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Bernhard Weigand
    • 1
    Email author
  • Jürgen Köhler
    • 2
  • Jens von Wolfersdorf
    • 1
  1. 1.Institut für Thermodynamik der Luft- und RaumfahrtUniversität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Institut für ThermodynamikTechnische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations