Advertisement

Zeitabhängige Probleme I (Quasistationäre Näherung)

  • Günther Lehner
Chapter

Zusammenfassung

Nach der Behandlung zeitunabhängiger elektrischer oder magnetischer Probleme werden nun erstmals zeitabhängige elektromagnetische Probleme untersucht. Dabei wird zunächst nur das Induktionsgesetz in den Maxwellschen Gleichungen berücksichtigt, nicht jedoch die Verschiebungsstromdichte. Diese Vernachlässigung ist näherungsweise möglich, wenn die Zeitableitungen (bzw. die Frequenzen periodischer Zeitveränderungen) nicht zu groß sind. Als wesentliche Gleichungen treten nun statt der Poisson- oder Laplace-Gleichungen Gleichungen vom Typ der Diffusionsgleichung auf (d.h. parabolische partielle Differentialgleichungen). Bei der Behandlung der Zeitabhängigkeit spielt die Laplace-Transformation eine erhabliche Rolle. Die Lösung wird an einer Reihe von Beispielen vorgeführt ("Felddiffusion" im unendlichen Raum, im Halbraum, in ebenen Platten). Im zeitlich periodischen Fall handelt es sich um den Skineffekt, der insbesondere auch für zylindrische Leiter behandelt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Günther Lehner
    • 1
  1. 1.Fak. 05 Informatik, Elektrotechnik und InformationstechnikUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations