Advertisement

Bruchmechanik pp 151-194 | Cite as

Elastisch-plastische Bruchmechanik

  • Dietmar GrossEmail author
  • Thomas Seelig
Chapter

Zusammenfassung

Belastet man ein Bauteil aus duktilem Material, das einen Riss enthält, so kommt es zunächst in der Umgebung der Rissspitze zur Plastizierung. Dies hat zur Folge, dass mit zunehmender Belastung die Spitze mehr und mehr abstumpft: der Riss öffnet sich. Gleichzeitig wächst der plastische Bereich an, was je nach Werkstoff und Bauteilgeometrie zur völligen Durchplastizierung führen kann. Bei einer bestimmten kritischen Belastung kommt es schließlich zur Initiierung des Risswachstums. In einem solchen Fall, wenn also kein Kleinbereichsfließen stattfindet, sondern größere plastische Zonen auftreten, kann die lineare Bruchmechanik nicht mehr angewendet werden. Die Bruchparameter und Bruchkonzepte, die wie das K–Konzept auf dem (außerhalb der Prozesszone) linear elastischen Materialverhalten basieren, haben dann ihre Bedeutung verloren. Man muss in diesem Fall vielmehr Parameter und Konzepte heranziehen, die dem nunmehr in größerem Bereich auftretenden plastischen Materialverhalten Rechnung tragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, T.L. (1995). Fracture Mechanics – Fundamentals and Application. CRC Press, Boca RatonGoogle Scholar
  2. Broberg, K.B. (1999). Cracks and Fracture. Academic Press, LondonGoogle Scholar
  3. Ductile Fracture Handbook (1989). Electric Power Research Institute, Palo AltoGoogle Scholar
  4. Hellan, K. (1985). Introduction to Fracture Mechanics. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  5. Hutchinson, J.W. (1979). Nonlinear Fracture Mechanics. Department of Solid Mechanics, Technical University of DenmarkGoogle Scholar
  6. Kanninen, M.F. and Popelar, C.H. (1985). Advanced Fracture Mechanics. Clarendon Press, OxfordGoogle Scholar
  7. Knott, J.F. (1973). Fundamentals of Fracture Mechanics. Butterworth, LondonGoogle Scholar
  8. Kuna,M. (2008). Numerische Beanspruchungsanalyse von Rissen. Vieweg+TeubnerGoogle Scholar
  9. Miannay, D.P. (1998). Fracture Mechanics. Springer, New YorkGoogle Scholar
  10. Rice, J.R. (1968). Mathematical Analysis in the Mechanics of Fracture. In Fracture – A Treatise, Vol. 2, ed. H. Liebowitz, pp. 191–311. Academic Press, LondonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Festkörpermechanik Technische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland
  2. 2.Institut für MechanikUniversität Karlsruhe (KIT)KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations