Advertisement

Hydrometrie pp 569-575 | Cite as

Organisation von hydrologischen Messdiensten

Chapter
  • 6k Downloads
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Die Messung, Sammlung, Aufbereitung und Veröffentlichung hydrologischer Daten erfolgt durch die gewässerkundlichen Dienste der Landeswasserverwaltungen, der Wasserverbände und Organisationen, die für die Wasserwirtschaft eines Flussgebietes verantwortlich sind. Auch wenn die Organisationsstrukturen von Land zu Land verschieden sind – in den USA z. B. obliegt das Pegel- und Durchflussmesswesen dem US Geological Survey (USGS), in vielen europäischen und außereuropäischen Staaten ist die Durchflusserfassung neben der Erfassung von Wasserhaltshaltsgrößen wie Niederschlag und Verdunstung der Meteorologie zugeordnet, in Deutschland sind gewässerkundliche Dienste auf Länderebene staatlich oder halbstaatlich/privat eingerichtet – so sind sie alle im Grundsatz zuständig für
  • die Messnetzkonzeption und das Festlegen der Messstandorte,

  • den Bau, Betrieb und die Unterhaltung von Messstellen,

  • die Durchführung und Auswertung von Wasserstands- und Durchflussmessungen,

  • die Datenverarbeitung und -archivierung sowie für

  • die Qualitätssicherung der Informationen.

Literatur

  1. Boiten, W.: Hydrometry. CRC Press/Balkena: London, 2008 (3. Aufl.).Google Scholar
  2. BS 3680 Part 3Q: Guide for Safe Practice in Stream Gauging. HMSO: London, 1993.Google Scholar
  3. Hayes, F. Ch.: Guidance for Hydrographic & Hydrometric Surveys. Delft Hydraulics: Delft, 1978, Publication no. 200.Google Scholar
  4. LfU (Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg): Arbeitsanleitung Pegel- und Datendienst. LfU: Karlsruhe, 2002.Google Scholar
  5. Morgenschweis, G.: Gedanken zur Entwicklung des Pegelwesens und der Durchflussmesstechnik in den letzten 100 Jahren. Wasserwirtschaft (100) 2010, H. ½, S. 48–54.Google Scholar
  6. Pegelvorschrift, Anlage B: Anweisung für das Beobachten und Warten der Pegel. Hrsg. Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) und Bundesminister für Verkehr (BMV). Parey-Verlag: Hamburg, 1978.Google Scholar
  7. Pegelvorschrift, Anlage D: Richtlinie für das Messen und Ermitteln von Abflüssen und Durchflüssen. Hrsg. Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) und Bundesminister für Verkehr (BMV). Parey-Verlag: Hamburg, 1991.Google Scholar
  8. WSV (Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes): Handbuch Moderne Pegel: Qualitätszirkel Gewässerkunde. Koblenz, 2007.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Grundbau, Abfall- und Wasserwesen Lehr- und Forschungsgebiet Wasserwirtschaft u. WasserbauBergische Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations