Advertisement

Eine kühle Sicht der Wahrheit

– Beweisen und Begründen in der Mathematik
  • Ferdinand VerhulstEmail author
  • Sebastian Walcher
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Beweise in der Mathematik sind nicht bei allen beliebt, nicht einmal bei all denen, die Mathematik eigentlich gut finden. Auch deshalb geht es in diesem Kapitel um Beweise und die wichtige Rolle, die sie für die Mathematik spielen: Beweise dienen zur Erklärung, warum ein Sachverhalt richtig ist, sie vertiefen das Verständnis und bahnen oftmals den Weg zu neuen Erkenntnissen und überraschenden Einsichten. Dies wird an einer Reihe von Beispielen erläutert. Es wird auch ein kurzer Einblick in die Debatte über Grundlagenprobleme bei Beweisen in der Mathematik gegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. 1.
    Aarts, J.M.: Meetkunde, planimetrie en stereometrie. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2000) Englische Ausgabe: Aarts, J.M.: Plane and solid geometry. Springer, Berlin (2008)Google Scholar
  2. 2.
    Beukers, F.: Getaltheorie voor beginners. Epsilon Uitgaven, Utrecht (1999)Google Scholar
  3. 3.
    Bottema, O.: Hoofdstukken uit de Elementaire Meetkunde. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2002) Englische Ausgabe: Bottema, O.: Topics in Elementary Geometry, 2nd ed. Springer, Berlin (2008)Google Scholar
  4. 4.
    Broek, L., van den, Rooij, A., van: Blik op oneindig. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2007)Google Scholar
  5. 5.
    Dalen, D., van: L.E.J. Brouwer. Bert Bakker, Amsterdam (2001)Google Scholar
  6. 6.
    Ernst, B.: De interessantste bewijzen voor de stelling van Pythagoras. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2002)Google Scholar
  7. 7.
    Bewijzen en Redeneren. Euclides (Zeitschrift der Niederländischen Vereinigung von Mathematiklehrern), 4 (2006)Google Scholar
  8. 8.
    Gulik-Gulikers, I., van: Geschiedenis van de niet-Euclidische meetkunde. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2005)Google Scholar
  9. 9.
    Horsten, L.: Eindig, Oneindig, meer dan Oneindig. Epsilon Uitgaven, Utrecht (2004)Google Scholar
  10. 10.
    Kindt, M.: Wat te bewijzen is. Nieuwe Wiskrant 25, (maart 2006)Google Scholar
  11. 11.
    Koch, H.: Einführung in die Mathematik. Springer, Heidelberg (2002)Google Scholar
  12. 12.
    Loomis, E.S.: The Pythagorean Proposition. Natl. Council of Teachers of Mathematics, (1968)Google Scholar
  13. 13.
    Polya, G.: How to solve it. Double Day Anchor Books (1957) Deutsche Ausgabe: Polya, G.: Schule des Denkens: Vom Lösen mathematischer Probleme, 4. Aufl. Francke (1995)Google Scholar
  14. 14.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.Mathematisch InstituutUniversity of UtrechtUtrechtThe Netherlands
  2. 2.Lehrstuhl A für Mathematik, RWTH AachenAachenGermany

Personalised recommendations