Advertisement

Max Plancks Beiträge zum Verständnis thermodynamischer Gleichgewichte und Transportprozesse

  • Dieter HoffmannEmail author
  • Werner Ebeling
Chapter
  • 1.7k Downloads

Zusammenfassung

Wir analysieren die These, dass Plancks große Entdeckung der Strahlungstheorie und der Planckschen Konstante in erster Linie das Resultat seiner konsequent thermodynamischen Arbeitsmethode war. In diesem Kontext wird Plancks Entwicklungsweg als Experte für Thermodynamik dargestellt. Zunächst wird die Dissertation gewürdigt, in der er die Clausius’sche Auffassung von Entropie und Irreversibilität darstellte, und zur Aussage gelangte: Der zweite Hauptsatz ist ein grundlegendes Naturgesetz, das ausnahmslos für alle bekannten physikalischen und chemischen Prozesse uneingeschränkte Gültigkeit besitzt. Weiter wird die Habilitationsschrift mit Anwendungen zu Gleichgewichten analysiert und schließlich werden Plancks Beiträge zur Transporttheorie, zur Theorie der Grenzflächen und Doppelschichten, sowie am Rande auch solche Leistungen wie die Renormierung der atomaren Zustandssumme kurz gewürdigt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  1. 1.MPI für WissenschaftsgeschichteBerlinDeutschland

Personalised recommendations