Advertisement

Asymmetrische Information als Finanzierungshürde

Part of the BWL im Bachelor-Studiengang book series (BWL)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel soll gezeigt werden, dass asymmetrisch verteilte Information die externe Finanzierung behindern kann. Dabei wird zunächst der Fall betrachtet, dass die Information asymmetrisch zwischen Alt-Gesellschaftern mit genauer Kenntnis der Geschäftslage und potenziellen Neu-Gesellschaftern, die lediglich öffentliche Information besitzen, verteilt ist. Dass die unter diesen Umständen berechtigte Skepsis der Neu-Gesellschafter die Kapitalbeschaffung erschweren kann, erscheint zwar wenig überraschend, dennoch ist es sehr aufschlussreich, den Interessenkonflikt zwischen Alt- und Neu-Gesellschaftern und seine Auswirkungen auf die Finanzierbarkeit von Investitionen in einer Modellumgebung exakt zu analysieren. Im Anschluss wird dann noch gezeigt, dass asymmetrisch verteilte Information auch in Situationen mit jedenfalls auf den ersten Blick weniger offensichtlichen Interessenkonflikten zur Finanzierungshürde werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2009

Personalised recommendations