Advertisement

Beweglich? pp 219-242 | Cite as

Ergonomie

Chapter
  • 3.6k Downloads
Part of the Weißbuch Prävention book series (WEIßBUCH, volume 2007/20)

Auszug

Zur Vermeidung arbeitsplatzbezogener Muskel-Skelett-Erkrankungen werden ergonomische Maßnahmen im Rahmen der Prävention eingesetzt. Im folgenden Kapitel wird ein Überblick über die Grundlagen der Ergonomie und ihre verschiedenen Anwendungsbereiche am Arbeitsplatz und im häuslichen Umfeld gegeben, Zusammenhänge zu Muskel-Skelett-Erkrankungen aufgezeigt und mögliche präventive Ansätze zur Vermeidung von Beeinträchtigungen vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anema JR, Cuelenaere B, van der Beek AJ, Knol DL, de Vet HCW, van Mechelen W (2004) The effectiveness of ergonomie interventions on return-to-work after low back pain; a prospective two year cohort study in six countries on low back pain patients sicklisted for 3–4 months. Occup Environ Med 61:289–294PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 (BGBI. I Nr. 44)Google Scholar
  3. BAuA (2007) Beispiel Büroarbeitsplatz. URL: http://www.baua.de/de/ Themen-von-A-Z/Bueroarbeit/Ergonomische-Anforderungen. html_nnn=true [Zugriff 28.06.2007]Google Scholar
  4. Bildschirmarbeitsverordnung vom 04. Dezember 1996 (BGBI. I S. 1843), zuletzt geändert durch Art. 437 der VO vom 31. Oktober 2006 (BGBI I S. 407)Google Scholar
  5. Bös K, Gröben F, Woll A (2002) Gesundheitsförderung im Betrieb-Was kann die Sportwissenschaft beitragen? Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften, 2(10):144–163Google Scholar
  6. Boocock MG, McNair PJ, Larmer PJ, Armstrong B, Collier J, Simmonds M, Garrett N (2007) Interventions for the prevention and management of neck/upper extremity musculoskeletal conditions: a systematic review. Occup Environ Med 64:291–303PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Brewer S, van Eerd D, Amick BC, Irvin E, Daum KM, Gerr F, Moore JS, Cullen K, Rempel D (2006) Workplace interventions to prevent musculoskeletal and visual symptoms and disorders among computer users: a systematic review. J Occup Rehabil 16:325–350PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Bruder R (2007) Arbeitsbezogene Belastungen des Muskel-Skelett-Systems — innovative und integrative Präventionsansätze. Sachverständigengutachten. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Medizin, BerlinGoogle Scholar
  9. Buckle P, Devereux J (2000) Work related neck and upper limb musculoskeletal disorders. Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, BilbaoGoogle Scholar
  10. Dubbs D (2003) Back talk. Ergonomie furnishing help relieve strain for patients and providers. Health Facil Manage 16(3):32–36PubMedGoogle Scholar
  11. Eisfeller G, Schubert P, Lorenz D (2004) Die systemische Beurteilung von Bildschirmarbeit. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, DortmundGoogle Scholar
  12. Hartmann B (2003) Ergonomie. In: Triebig G, Kentner R, Schiele R (Hrsg) Arbeitsmedizin. Handbuch für Theorie und Praxis. Gentner, StuttgartGoogle Scholar
  13. Hartmann B (2000) Prävention arbeitsbedingter Rücken-und Gelenkerkrankungen: Ergonomie und arbeitsmedizinische Praxis. Ecomed, LandsbergGoogle Scholar
  14. Heidinger F, Jaspert B, Duelli B (1999) Ergonomie und Arbeitsmedizin. In: Hüter-Becker A, Schewe H, Heipertz W (Hrsg) Biomechanik, Arbeitsmedizin, Ergonomie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  15. Held J (2005) Partizipative Ergonomie — Management und Analysemethoden zur beteiligungsorientierten Gestaltung von Produkten und Arbeitssystemen. Shaker, AachenGoogle Scholar
  16. Kilbom A, Armstrong T, Buckle P et al. (1996) Musculoskeletal disorders: Work-related risk factors and prevention. Int J Occup Environ Health 2(3):239–246Google Scholar
  17. Laurig W (1983) Wissenschaftstheoretische Inhaltsbestimmung des Begriffs von Ergonomie. Z Arbwiss 37(3):129–133Google Scholar
  18. Linton SJ, van Tulder MW (2001) Preventive interventions for back and neck pain problems: what is the evidence? Spine 26(7):778–787PubMedCrossRefGoogle Scholar
  19. Lühmann D, Burkhardt-Hammer T, Stoll S, Raspe H (2006) Prävention rezidivierender Rückenschmerzen. Präventionsmaßnahmen in der Arbeitsplatzumgebung. Deutsche Agentur für Health Technology Assessment (DAHTA) des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), KölnGoogle Scholar
  20. Lühmann D, Müller G (2005) Prävention. In: Hildebrandt J, Müller G, Pfingsten M (Hrsg) Lendenwirbelsäule: Ursachen, Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  21. Peters T, Engels P, Schurr M (2002) Systemergonomie im Büro — Schnittstellenoptimierung statt additives Nebeneinander. Referat im Rahmen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Köln (22./23. Oktober)Google Scholar
  22. Peters T (1973) Arbeitswissenschaft für die Büropraxis. Ein Handbuch der Büro-Medizin und-Ergonomie. Kiehl, LudwigshafenGoogle Scholar
  23. Pfeifer K (2004) Prävention von Erkrankungen des Bewegungsapparates — Evidenzbasierung. Bewegungstherapie und Gesundheitssport 20:68–69CrossRefGoogle Scholar
  24. Pope MH, Goh KL, Magnusson ML (2002) Spine ergonomics. Annu Rev Biomed Eng 4:49–68PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. Sanders MJ, Morse T (2003) The ergonomics of caring for children: an exploratory study. Am J Occup Ther 59(3):285–295Google Scholar
  26. Schmidtke H (Hrsg) (1993) Ergonomie. Carl Hanser, München WienGoogle Scholar
  27. Tveito TH, Hysing M, Eriksen HR (2004) Low back pain interventions at the workplace: a systematic literature review. Occup Med (Lond) 54(1):3–13CrossRefGoogle Scholar
  28. van Tulder M, Koes B (2003) Lumbalgie und Ischialgie, akute. In: Ollenschläger G, Buchner HC, Donner-Banzhoff N, Forster J, Gaebel W, Kunz R, Müller OA, Neugebauer EAM, Steurer J (Hrsg) Kompendium evidenzbasierte Medizin. Huber, BernGoogle Scholar
  29. Verhagen AP, Karels C, Bierma-Zeinstra SMA, Burdorf L, Feleus A, Dahaghin S, de Vet HCW, Koes BW (2006) Ergonomic and physiotherapeutic interventions for treating work-related complaints of the arm, neck or shoulder in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews, Issue 3Google Scholar
  30. Williams RM, Westmorland M, Schmuck G, MacDermid JC (2004) Effectiveness of workplace rehabilitation intervention in the treatment of work-related upper extremity disorders: a systematic review. J Hand Ther 17(2):267–273PubMedGoogle Scholar
  31. Windel A (2002) Sitzen oder Stehen? Verbesserung der Ergonomie durch alternative Büroarbeitsplatzkonzepte? Referat im Rahmen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Köln (22./23. Oktober)Google Scholar
  32. World Health Organization — WHO: Ottawa-Charta vom 21.11.1986, URL: http://www.euro.who.int/AboutWHO/Policy/20010827_2?¦a nguage=German [Zugriff 16.07.07]Google Scholar
  33. Yassi A (1997) Repetitive strain injuries. Lancet 349:943–347PubMedCrossRefGoogle Scholar
  34. Yassi A (2000) Work-related musculoskeletal disorders. Curr Opinion Rheumatol 12:124–130CrossRefGoogle Scholar

Literatur

  1. Balaque F, Troussier B, Salminen JJ (1999) Non-specific low back pain in children and adolescents: risk factors. Eur Spine 8:429–438CrossRefGoogle Scholar
  2. Bennett CH (2002) Changing education ergonomics. The proceeding of the XVI Annual International Ergonomics and Safety Conference 2002, pp 1–5Google Scholar
  3. Berquet KH (1988) Sitz-und Haltungsschäden. Auswahl und Anpassung an Schulmöbel. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. Bös K, Schott N (1999) Kinder brauchen Bewegung — leben mit Turnen, Sport, Spiel. Bericht vom Kongress der rheinland-pfälzischen Turnverbände vom 12. bis 14 November 1998 in Worms. Czwalina, HamburgGoogle Scholar
  5. Bös K, Opper E, Woll A (2002) Fitness in der Grundschule. Förderung von körperlich-sportlicher Aktivität, Haltung und Fitness zum Zwecke der Gesundheitsförderung und Unfallverhütung. Endbericht. Eigenverlag, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Breithecker D, Rinderle B, Sowodniok B, Wnuck A (2004) Das AOL-Bewegungsbuch für den Unterricht. AOL-Verlag, LichtenauGoogle Scholar
  7. Breithecker D (2005a) Arbeitsplatz Schule — Wie sieht das Klassenzimmer der Zukunft aus. Vierjährige Pilotstudie zur »bewegungsergonomischen« Arbeitsplatzgestaltung und zu »bewegungsgeleiteten« Unterrichtsmethoden für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter — Teil 1: Auswirkungen auf Körperverhaltensweisen und Haltungsentwicklung. Haltung und Bewegung 3:17–22Google Scholar
  8. Breithecker D (2005b) Arbeitsplatz Schule — Wie sieht das Klassenzimmer der Zukunft aus. Vierjährige Pilotstudie zur »bewegungsergonomischen« Arbeitsplatzgestaltung und zu »bewegungsgeleiteten« Unterrichtsmethoden für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter. Unveröffentlichter Endbericht, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Brickenkamp R (2002) Test d2 Aufmerksamkeits-Belastungs-Test. Manual. Hogrefe, Göttingen Bern Toronto SeattleGoogle Scholar
  10. BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs-und Bewegungsförderung e. V. 2004) Bewegte Kinder-Schlaue Köpfe. Eigenverlag, WiesbadenGoogle Scholar
  11. BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs-und Bewegungsförderung e. V. 2006) Aktionstag Sitzen und Bewegen im Unterricht. Dokumentation. Eigenverlag, WiesbadenGoogle Scholar
  12. Cardon G, De Clercq D, De Bourdeaudhuij I, Breithecker D (2004) Sitting habits in elementary schoolchildren: a traditional versus a »Moving school«. Patient Education and Counseling 54:133–142PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Dordel S, Breithecker D (2003) Bewegte Schule als Chance einer Förderung der Lern-und Leistungsfähigkeit. Haltung und Bewegung 2:5–15Google Scholar
  14. Grimmer K, Williams M (2000) Gender-age environmental associates of adolescent low back pain. Appl Ergon 31(4):343–360PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Harreby M, Nygaard B, Jessen T, Larsen E, Storr-Paulsen A, Lindahl A, Fisker I, Laegaard E (1999) Riskfactors for low back pain in a cohort of 1389 Danish school children. An epidemiologic study. Eur Spine J 8(6):444–450PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. Hollmann W, Strüber H, Tagarakis C (2005) Gehirn und körperliche Aktivität. Sportwissenschaft 1:3–14Google Scholar
  17. Imhof M (1995) Mit Bewegung zu Konzentration? Waxmann, MünsterGoogle Scholar
  18. Jerosch J, Jansen E (1997) Sitzmöbel in der Grundschule — Divergenz zwischen orthopädischen Anforderungen und Schulwirklichkeit. Orthopädische Praxis 12:823–829Google Scholar
  19. Knight G, Noyes J (1999) Children’s behaviour and thedesign of school furniture. Ergonomics 42(5):747–760PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. Marshall M, Harrington C, Steele JR (1995) Effect of work station design on sitting posture in young children. Ergonomics 38(9):1932–1940CrossRefGoogle Scholar
  21. Müller C, Petzhold R (2002) Längsschnittstudie bewegte Grundschule. Ergebnisse einer vierjährigen Erprobung eines pädagogischen Konzepts zur bewegten Grundschule. Academia, St. AugustinGoogle Scholar
  22. Murphy S, Buckle PP (2002) Association between back pain and posture in schoolchildren. Robert Centre for Health ErgonomicsGoogle Scholar
  23. Pütz J, Fricke S, Minge H, Meißner G (2003) Gesunder Rücken. Westermann Druck, ZwickauGoogle Scholar
  24. Roth-Isigkeit A, Schwarzenberger J, Baumeier W, Meier M, Lindig M, Schmucker P (2005) Risikofaktoren für Rückenschmerzen bei Kindern und Jugendlichen in Industrienationen. Schmerz 6:535–543CrossRefGoogle Scholar
  25. Reichel HS, Schuk M (1992) Die Wirbelsäule. Prävention und Rehabilitation durch Bewegung und Entspannung. Gesundheits-Dialog, OberhachingGoogle Scholar
  26. Salminen JJ, Penti J, Terho P (1992) Low back pain and disability in 14-year-old schoolchildren. Acta Paediatric 81:1035–1039CrossRefGoogle Scholar
  27. Salminen JJ, Erkintalo MO, Penti J, Oksanen A, Kormano M (1999) Recurrent low back pain and early disc degeneration in the young. Spine 24:1316–1321PubMedCrossRefGoogle Scholar
  28. Schülert T, Somrei F, Schindler S (1997) Bewegungsmangel — ein Gesundheitsrisiko für ihr Kind? In: Gesundheitserziehung in der Schule, »Bewegung und Entspannung«. Ärztekammer Nordrhein, DüsseldorfGoogle Scholar
  29. Städtler H (2005) Stress dynamisch balancieren — personale und institutionelle Erfolgsvariablen für die Schule. Weißbuch Prävention 2005/2006. Stress? Ursachen, Erklärungsmodelle und präventive Ansätze. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  30. Tesniere C (1996) Influence du Mobilier Scolaire Ergonomique sur les rachialgies. Thesis, Universite Joseph Fourier, GrenobleGoogle Scholar
  31. Troussier B, Davoine P, De Gaudemaris R, Fauconnier J, Phelip X (1994) Back pain in school children. A study among 1178 people. Scand J Rehabil Med 26:143–146PubMedGoogle Scholar
  32. Troussier B, Tesniers C, Fauconnier J, Grison R, Phelip X (1999) Comparative study of two different kinds of school furniture among children. Ergonomics 42:516–526CrossRefGoogle Scholar
  33. Wilke H, Neef P, Caimi M, Hoogland T, Claes L (1999) New in Vivo measurements of pressure in the intervertebral disc in daily life. Spine 24:775CrossRefGoogle Scholar
  34. Wilke H, Neef P, Hinz B, Seidel H, Claes L (2001) Intradiscal pressure together with anthropometrice data — a data set for the validation of models. Clin Biomech 16:111–126CrossRefGoogle Scholar
  35. Zimmer R (1995) Leben braucht Bewegung — Förderung der ganzheitlichen Entwicklung durch Bewegung. Haltung und Bewegung 3:4–14Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Heidelberg 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs-Bewegungsförderung e.V.Wiesbaden

Personalised recommendations