Advertisement

Klassifikatorische und stratifikatorische Darstellungsmittel

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Auszug

Zur Definition der semantisch primitiven Relationen und Funktionen benötigt man eine Klassifikation der begrifflichen Entitäten, die es zu entscheiden gestattet, ob eine bestimmte Beziehung überhaupt zwischen zwei vorgegebenen Begriffen bestehen kann, oder ob das aus prinzipiellen und damit auch formalen Gründen von vornherein auszuschließen ist. Eine solche Klassifikation ist durch die in Abb. 17.1 angegebene begriffliche Ontologie gegeben. Dieser Terminus darf nicht mit jenem umfassenderen Ontologiebegriff verwechselt werden, wie er in Abschn. 15.2.1 eingeführt wurde. Während letzterer ein ganzes Begriffsgebäude umfaßt, bezeichnet der in diesem Abschnitt verwendete Ontologiebegriff nur die oberste Schicht einer Begriffshierarchie, d.h. die wichtigsten Klassen von begrifflichen Entitäten (sogenannte „upper ontology“).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2008

Personalised recommendations