Advertisement

Fragebeantwortung und Inferenzen

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Auszug

Obwohl das Thema dieser Arbeit die Beschreibung der Wissensrepräsentationssprache von MultiNet und nicht die Wissensverarbeitung (d.h. insbesondere nicht die Inferenzen über mehrschichtigen semantischen Netzen) ist, bliebe doch die Behandlung der Bedeutung der Darstellungsmittel ohne Hinweis auf ihren Einsatz in der inferentiellen Antwortfindung unvollkommen. Aus diesem Grund soll hier wenigstens kurz umrissen werden, in welcher Weise mitMulti-Net-Repräsentationen im Rahmen eines formalisierten „vernünftigen Schließens“ umgegangen werden soll1. Es muß allerdings betont werden, daß wir hier erst am Anfang stehen, da eine Logik im weitesten Sinne, die alle Mechanismen des „vernünftiges Schließen“ in einem einheitlichen formalen System umfaßt, einfach noch nirgends existiert. Aus diesem Grund kann zum Thema „Inferenzen über MultiNet“ eher über ein Programm als über abschließende Resultate gesprochen werden. Natürlich bestehen gute Voraussetzungen für dieses Vorhaben, da in den verschiedensten Logiksystemen eine immense Vorarbeit geleistet wurde, auf die dabei aufgebaut werden kann. Trotzdem besteht ein zur Zeit noch nicht aufgelöstes Dilemma, das anhand der klassischen Logik in erläutert werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2008

Personalised recommendations