Advertisement

Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland

Chapter
  • 471 Downloads
Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Auszug

Das Forschungsprotokoll verfolgt das Ziel, die Würde und Identität aller menschlichen Lebewesen zu schützen und jedermann ohne Diskriminierung die Wahrung seiner Integrität sowie seiner sonstigen Grundrechte und Grundfreiheiten im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin, konkret biomedizinischer Forschung zu gewährleisten77. Demselben Ziel dienen — wenn auch in allgemeinerer Art — die Grundrechte des deutschen Grundgesetzes, namentlich Art. 1 Abs. 1 GG (Menschenwürde), Art. 2 Abs. 1 GG (Allgemeine Handlungsfreiheit), Art. 1 Abs. 1 i. V. m. Art 2 Abs. 1 GG (Allgemeines Persönlichkeitsrecht) und Art. 2 Abs. 2 GG (Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 78.
    Taupitz, Biomedizinische Forschung, S. 23.Google Scholar
  2. 80.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 16 m. w. N.Google Scholar
  3. 81.
    Bethge, in: Sachs, GG3, Art. 5 Rn. 200.Google Scholar
  4. 82.
    Eine ausführliche rechtsvergleichende Darstellung findet sich bei Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 276 ff.Google Scholar
  5. 86.
    Art. 10 EMRK, dazu Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 7. Vgl. kritisich zu Beschränkungsmöglichkeiten: Calliess, EuGRZ 1996, 293.Google Scholar
  6. 88.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 10 m. w. N.Google Scholar
  7. 89.
    Art. 13. Zu der Frage um die Rechtsnatur der EU-Grundrechtscharta vgl. Magiera, DÖV 2000, 1017; Calliess, EuZW 2001, 261; Alber, EuGRZ 2001, 349.Google Scholar
  8. 90.
    Vereinzelt finden sich hingegen auch nur einfachgesetzliche Regelungen, wie etwa in Großbritannien und den Niederlanden, vgl. Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 296. Bei den Niederlanden ist freilich zu berücksichtigen, dass diese zumindest bereits die Biomedizinkonvention unterzeichnet haben.Google Scholar
  9. 91.
    Estland, Finnland, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Österreich, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ungarn, vgl. Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 294.Google Scholar
  10. 92.
    Schweden, Frankreich, Schweiz, vgl. Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 295.Google Scholar
  11. 93.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 25; Morlok, Selbstverständnis, S. 92 ff.Google Scholar
  12. 94.
    BVerfGE 35, 79, 113. Grundlegend Rothenbücher, VVDStRL 4 (1982), S. 6 ff.; Smend, VVDStRL 4 (1982), S. 44 ff.Google Scholar
  13. 95.
    Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 85.Google Scholar
  14. 96.
    BVerfGE 35, 79, 113.Google Scholar
  15. 97.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 30; differenzierend Scholz, in: Maunz/ Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 100; dazu auch Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 68 ff.Google Scholar
  16. 98.
    Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 82.Google Scholar
  17. 99.
    So mit jeweils w. N. Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 30; Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 82; Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 72 ff.; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 5 Abs. 3 Rn. 331 f.Google Scholar
  18. 100.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 5 Abs. 3 Rn. 325 m. w. N.Google Scholar
  19. 101.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 31.Google Scholar
  20. 102.
    Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 84.Google Scholar
  21. 103.
    BVerfGE 35, 79, 112; 97, 193, 209.Google Scholar
  22. 104.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 34.Google Scholar
  23. 105.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 35.Google Scholar
  24. 106.
    Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 18.Google Scholar
  25. 107.
    Taupitz, Biomedizinische Forschung, S. 23 f.; Ipsen, JZ 2001, 989, 995 f.; vgl. zur Begründungslast auch Krebs, AcP 195 (1995), S. 171 ff.Google Scholar
  26. 108.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 38; vgl. auch v. Kirchbach, Wissenschaftsfreiheit, 203 ff. passim.Google Scholar
  27. 109.
    Trute, Forschung, S. 166 ff.Google Scholar
  28. 110.
    Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 81; Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 23 ff.Google Scholar
  29. 111.
    Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 116.Google Scholar
  30. 112.
    Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 39, Scholz, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 5 Abs. III Rn. 184 f.Google Scholar
  31. 113.
    Grundlegend Hesse, Verfassungsrecht20, S. 28 f., 142 f.Google Scholar
  32. 114.
    Vgl. Pernice, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 5 III Rn. 40; Meusel, Außeruniversitäre Forschung, Rn. 179.Google Scholar
  33. 115.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Abs. 1 Rn. 16.Google Scholar
  34. 116.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 18, 21.Google Scholar
  35. 117.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 27; Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 124.Google Scholar
  36. 118.
    BVerfGE 1, 332, 343; 12, 113, 123; 15, 283, 186; 61, 126, 137 (jeweils ohne Begründung); Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 26; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Rn. 28; Zippelius, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 1 Abs.1 und 2 Rn. 24 ff.; Stern, Staatsrecht III/1, S. 26f.; Benda, HdbVerfR2, § 6 Rn. 7 f.; Spickhoff, Gesetzesverstoß, S. 175; ders., in: Deutsch/Schreiber/Spickhoff/Taupitz (Hrsg.), Klinische Prüfung, S. 9, 21; a. A. Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 128; Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 1 Rn. 3; Geddert-Steinacher, Menschenwürde, S. 167 ff. m. v. w. N. in Fn. 596.Google Scholar
  37. 119.
    Instruktiv Eibach, Medizin und Menschenwürde, 4. Aufl. 1993, Knoepffler, Menschenwürde in der Bioethik, 2004.Google Scholar
  38. 125.
    Dazu Herdegen, JZ 2000, 633, 640 f.Google Scholar
  39. 128.
    Dazu Dujmovits, RdM 2002, 72, 74.Google Scholar
  40. 129.
    Dazu Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 Abs. 1 Rn. 37. m. w. N.Google Scholar
  41. 130.
    Dreier, wie vor.Google Scholar
  42. 131.
    Dazu Brugger, Grundrechte und Verfassungsgerichtsbarkeit in den Vereinigten Staaten von Amerika, 1987, passim.Google Scholar
  43. 132.
    Dürig, AöR 81 (1956), 117, 127.Google Scholar
  44. 133.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 53 m. w. N; Jarass, in Jarass/Pieroth, GG8, Art. 1 Rn. 9; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Abs. 1 Rn. 13; a. A. Kunig, in: von Münch/Kunig, GG5, Art. 1 Rn. 24.Google Scholar
  45. 134.
    BVerfGE 9, 161, 171; 27, 1, 6.Google Scholar
  46. 135.
    Hufen, JZ 2004, 313, 317.Google Scholar
  47. 136.
    BVerfGE 30, 1, 25f.; 84, 90, 120 f.Google Scholar
  48. 137.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Abs. 1 Rn. 13 a. E.Google Scholar
  49. 138.
    So Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 50 f. m. w. N.; vgl. auch Schlink, Aktuelle Fragen, S. 10 ff. Dagegen Böckenförde, JZ 2003, 809, 812.Google Scholar
  50. 139.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 51 m. w. N.Google Scholar
  51. 140.
    Fehling, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 5 Abs. 3 Rn. 165; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 5 Abs. 3 Rn. 384. Vgl. dazu auch die Ausführungen zu Art. 9 FP, S. 106 ff.Google Scholar
  52. 141.
    Zippelius, in: Dolzer/Vogel (Hrsg.), BK, Art. 1 Abs. 1 u. 2. Rn. 35; Stern, Staatsrecht III/1, S. 29 f. m. w. N. in Fn. 122.Google Scholar
  53. 142.
    Vgl. JöR 1, 51 (Äußerung des Abgeordneten Süsterhenn); anders Geddert-Steinacher, Menschenwürde, S. 93 ff.Google Scholar
  54. 143.
    BVerfGE 87, 207, 228; Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 48 f. Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 Abs. I Rn. 64.Google Scholar
  55. 144.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 49. Anders Dederer, AöR 127 (2002), 1, 17, für den Embryo in vitro, der im Verfahren des therapeutischen Klonens entstanden ist. Schwarz, KritV 2001, 182, 208, kommt im Falle des therapeutischen Klonens zu der Erkenntnis, dass hinsichtlich des Embryos die Objektformel nicht eingreifen könne. Der Embryo werde nicht für andere instrumentalisiert, sondern aufgrund der genetischen Idendität mit dem Kernspender handele es sich um einen Akt der Selbsthilfe.Google Scholar
  56. 145.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 55; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Rn. 18; vgl. auch Schlink, Aktuelle Fragen, S. 7 ff. und die umfassende Darstellung des Streitstandes bei Koenig/Busch/Beer/Müller, Übereinkommen, S. 176 ff.Google Scholar
  57. 146.
    Vgl. aus theologischer Sicht Gründel, in: Lenzen (Hrsg.), Wie bestimmt man den „Moralischen Status“ von Embryonen, S. 123 ff.Google Scholar
  58. 147.
    Vgl. Herdegen, in Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 61 m. w. N.; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Abs. 1 Rn. 17 f.; Höfling, in: Sachs, GG3, Art. 1 Rn. 51.; Benda, NJW 2001, 2147, 2148; D. Lorenz, ZfL 2001, 38, 43; Isensee, in: Höffe u. a. (Hrsg.), Gentechnik und Menschenwürde, S. 37, 62 f.; Kirchhof, in: Höffe u. a. (Hrsg.), Gentechnik und Menschenwürde, S. 9, 21 f.; Böckenförde, JZ 2003, 809, 812 f.; Vitzthum, JZ 1985, 201, 208. Koenig/Busch/Beer/Müller, Übereinkommen, S. 181; Beckmann, in: Beckmann/Löhr (Hrsg.), Der Status des Embryos, S. 170 ff.; ders., JZ 2004, 1010 in Erwiederung auf Hufen, JZ 2004, 313.Google Scholar
  59. 148.
    Sehr ausführlich Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 82 ff. Hufen, JZ 2004, 313 ff.Google Scholar
  60. 149.
    Hoester, Ethik des Embryonenschutzes, S. 45 ff.; Picker, Menschenwürde, S. 63 ff.; für Grundrechtsschutz erst ab der Geburt: Podlech, in: Alternativ-Kommentar, Art. 1 Abs. 1 Rn. 57 f. Ähnlich Ipsen, JZ 2001, 989, 991 f., der mit gutem Grund auf die ansonsten offenkundigen Widersprüche zur Zulässigkeit der Abtreibung hinweist und einem menschlichen Lebewesen erst mit der Geburt die Grundrechtsträgerschaft zuerkennt. Für das pränatale Stadium treffen den Staat nach Ansicht von Ipsen jedoch weitreichende Schutzpflichten.Google Scholar
  61. 150.
    BVerfGE 39, 1, 41; 88, 203, 252 f.Google Scholar
  62. 151.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 71; Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 64; Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 82, jeweils m. w. N.; vgl. dazu auch Knoepffler, in: Schweidler/Neumann/Brysch (Hrsg.), Menschenleben — Menschenwürde, S. 243 ff.Google Scholar
  63. 152.
    Dederer, AöR 127 (2002), 1, 8 ff., erstreckt die Fragestellung auf Embryonen in vitro, die im Verfahren des therapeutischen Klonens entstehen; vgl. auch Laufs, NJW 2000, 2716.Google Scholar
  64. 153.
    Vgl. jüngst Böckenförde, JZ 2003, 809, 813.Google Scholar
  65. 154.
    So etwa Starck, JZ 2002, 1065. 1067; Beckmann, JZ 2004, 1010, der in der Nidation lediglich eine wichtige Ergänzung im Sinne einer „Vervollständigung des Entwicklungsprogrammes“ neben anderen elementaren Entwicklungskriterien wie dem Einsetzen der Herz-und Gehirntätigkeit oder der Nahrunszufuhr sieht, m. w. N.Google Scholar
  66. 155.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 I Rn. 62. Schreiber, MedR 2003, 367, 369 konstatiert weitergehend, dass Potentialität und Kontinuität sich nur entfalten können, wenn andere notwendige Rahmenbedingungen hinzutreten, die Zäsuren im Schutz des Menschen sein könnten.Google Scholar
  67. 156.
    Höfling, in: Sachs, GG3, Art. 1 Rn. 21; Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 62.Google Scholar
  68. 157.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 95; vgl. instruktiv auch Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn 99 ff.Google Scholar
  69. 158.
    So bereits BVerfGE 88, 203, 251 f., das erst ab dem Zeitpunkt der Nidation von „nicht mehr teilbarem Leben“ spricht; so auch Hufen, JZ 2004, 313, 315 und Taupitz, in: Kaatsch/Kreß (Hrsg.), Ethik, S. 17, 26, die für eine gestuftes Würdeverständnis eintreten, das sich am Wachstum des Embryos orientiert. Dagegen Beckmann, JZ 2004, 1010, der biologisch argumentierdend von einer „Verdopplung“ der Identität spricht und auf die Individualität des Ausgangsembryos abhebt.Google Scholar
  70. 159.
    Taupitz, in: Schreiber, u. a. (Hrsg.), Recht und Ethik im Zeitalter der Gentechnik, S. 96, 100.Google Scholar
  71. 160.
    Dazu Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn 100.Google Scholar
  72. 161.
    Mit guten Argumenten anders Hufen, JZ 2004, 313, 315.Google Scholar
  73. 162.
    Taupitz, in: Kaatsch/Kreß (Hrsg.), Ethik, S. 17, 24 ff.Google Scholar
  74. 163.
    Vgl. Taupitz, in: Kaatsch/Kreß (Hrsg.), Ethik, S. 17, 27 f.Google Scholar
  75. 164.
    Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 128, 132, 147. Vgl. dazu auch mit Blick auf pesonenbezogene Daten: Bizer, Forschungsfreiheit und informationelle Selbstbestimmung, S. 151 ff.Google Scholar
  76. 165.
    Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 127.Google Scholar
  77. 166.
    Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 13.Google Scholar
  78. 167.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 2 Abs. 1 Rn. 84; Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 149, 158 m. w. N.Google Scholar
  79. 168.
    BVerfGE 27, 1, 6; 80, 367, 373 f.; Geis, JZ 1991, 112, 115.Google Scholar
  80. 169.
    BVerfGE 97, 228, 269; Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 59.Google Scholar
  81. 170.
    Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 21, 60; vgl. auch BVerfGE 17, 306, 314; 20, 150, 159.Google Scholar
  82. 171.
    Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 21.Google Scholar
  83. 172.
    Statt aller: Murswiek, in: Sachs, GG3, Art. 2 Rn. 141, 147 f.Google Scholar
  84. 173.
    Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 83.Google Scholar
  85. 174.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 2 Abs. 2 Rn. 186.Google Scholar
  86. 175.
    Taupitz, Biomedizinische Forschung, S. 37.Google Scholar
  87. 176.
    Siehe dazu Taupitz, NJW 2001, 3433, 3435 ff.; ders., Biomedizinische Forschung, S. 27 f; Morsey, in: H. Wagner (Hrsg.), Rahmenbedingungen, Bd. 2, S. 293, 299.Google Scholar
  88. 177.
    Deutsch, NJW 1995, 3019, 3024.Google Scholar
  89. 178.
    VGH Kassel, JZ 1990, 88 m. krit. Anm. Rupp, S. 91.Google Scholar
  90. 179.
    Schulze-Fielitz, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 2 II Rn. 48.Google Scholar
  91. 180.
    Schulze-Fielitz, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 2 II Rn. 23 m. w. N.Google Scholar
  92. 181.
    Grundlegende Kritik dazu bereits: Humboldt, Ideen zum Versuch, die Gränzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen 1851; Mill, Über Freiheit 1969.Google Scholar
  93. 182.
    Dies bestreitend: v. Münch, in: Stödter (Hrsg.), Festschrift Peter Ipsen, S. 113, 128.Google Scholar
  94. 183.
    Hillgruber, Schutz, S. 116.Google Scholar
  95. 184.
    Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 135.Google Scholar
  96. 185.
    Dazu v. Münch, in: Stödter (Hrsg.), Festschrift Peter Ipsen, S. 113 ff.; Schwabe, JZ 1998, 66 ff.; Fischer, Die Zulässigkeit aufgedrängten staatlichen Schutzes vor Selbstschädigung, 1997; Littwin, Grundrechtsschutz gegen sich selbst, 1993; Singer, JZ 1995, 1133; Klimpel, Bevormundung oder Freiheitsschutz, 2003.Google Scholar
  97. 186.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 151; vgl. auch Littwin, Grundrechtsschutz gegen sich selbst, 1993.Google Scholar
  98. 187.
    Problemaufriss bei Taupitz, Biomedizinische Forschung, S. 35.Google Scholar
  99. 188.
    Vgl. nur Hillgruber, Der Schutz des Menschen vor sich selbst, 1992. Krit. dazu Singer, JZ 1995, 1133, passim.Google Scholar
  100. 189.
    BGHZ 90, 103, 111; Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 Abs. I Rn. 85.Google Scholar
  101. 190.
    Herdegen, ebenda; Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 Rn. 157, m. z. w. N.Google Scholar
  102. 191.
    BVerwGE 64, 274, 278 (Peep-Show I), zuletzt BVerwGE 115, 189, 202 (Laserdrom).Google Scholar
  103. 192.
    BVerwGE 84, 314, 317 (Peep-Show II).Google Scholar
  104. 193.
    Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Rn. 10.Google Scholar
  105. 194.
    Herdegen, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 1 I GG Rn. 75.Google Scholar
  106. 195.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 151 m. w. N.; Aubel, Die Verwaltung 37 (2004), 229, 243; Podlech, in: Alternativ-Kommentar, Art. 1 Abs. 1 Rn 46. Differenzierend Hillgruber, Schutz, S. 105.Google Scholar
  107. 196.
    Frankenberg, KritJ 33 (2000), 325, 331.Google Scholar
  108. 197.
    BVerwGE 30, 1, 25 f.; 84, 90, 120 f.; Aubel. Die Verwaltung 37 (2004), 229, 243; Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn 53.Google Scholar
  109. 198.
    BayVGH, NJW 2003, 1618, 1620; Aubel, Die Verwaltung 37 (2004), 229, 243; Benda, NJW 2000, 1769, 1771.Google Scholar
  110. 199.
    Elzer, MedR 1998, 122, 125.Google Scholar
  111. 200.
    Aubel, Die Verwaltung 37 (2004), 229, 243, Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 1 Rn. 97, m. w. N.Google Scholar
  112. 201.
    Klimpel, Bevormundung, S. 20.Google Scholar
  113. 202.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 1 I Rn. 155.Google Scholar
  114. 203.
    Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 8, 100, m. w. N.Google Scholar
  115. 204.
    Dreier, in: Dreier, GG2 Bd. I, Art. 2 I Rn. 31; Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 50; Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 8; Starck, in: v. Mangold/Klein/Starck, GG4, Art. 2 Abs. 1 Rn. 117.Google Scholar
  116. 205.
    Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 204.Google Scholar
  117. 206.
    Koppernock, Das Grundrecht auf bioethische Selbstbestimmung, 1997; Di Fabio, in: Maunz/Dürig, GG, Art. 2 Abs. I Rn. 204.Google Scholar
  118. 207.
    BVerfGE 49, 286, 298 (Transsexualität); Koppernock, a. a. O., S. 63.Google Scholar
  119. 208.
    BVerwGE 82, 45, 48f.; Jarass, in: Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 100.Google Scholar
  120. 209.
    BVerfGE 58, 208, 226; BVerwGE 82, 45, 49; Jarass, in Jarass/Pieroth, GG8, Art. 2 Rn. 100.Google Scholar
  121. 210.
    Hillgruber, Schutz, S. 147.Google Scholar
  122. 211.
    Hillgruber, Schutz, S. 147 m. w. N.; a. A. wohl Sachs, in: Stern, Staatsrecht III/1, § 67 V 2a)γ) (S. 738); Robbers, Sicherheit als Menschenrecht; 1987, S. 220 f.; a. A. Fischer, Die Zulässigkeit aufgedrängten staatlichen Schutzes vor Selbstschädigung, S. 106 ff.Google Scholar
  123. 212.
    BVerfGE 7, 198, 205; 50, 290, 337f.; 68, 193, 205; 75, 192, 195; Hillgruber, Schutz, S. 130 ff., 148 m. w. N.; v. Mangold/Klein, GG2, Bd. I, Vorbem. B III 4 (S. 93).Google Scholar
  124. 213.
    BVerfGE 58, 208, 225 f.; v. Münch, in: Stödter (Hrsg.), Festschrift Peter Ipsen, S. 113, 127; Hillgruber, Schutz, S. 121 ff.Google Scholar
  125. 214.
    Hillgruber, Schutz, S. 126 ff.Google Scholar
  126. 215.
    Hillgruber, Schutz, S. 161.Google Scholar
  127. 216.
    v. Münch, in: Stödter (Hrsg.), Festschrift Peter Ipsen, S. 113, 127.Google Scholar
  128. 217.
    In diese Richtung argumentiert mit guten Gründen Singer, JZ 1995, 1133, 1134 f., 1140, wenngleich die Konsequenzen autonomen Handelns einerseits und die möglichen Zwangslagen andererseits zumindest im Finalstadium einer Krankheit mit den von Singer besprochenen Beispielen nicht vergleichbar sind. Im Bereich biomedizinischer Forschung im Anwendungsbereich des Forschungsprotokolls kann die Sichtweise Singers ohnehin kaum dem individuellen Selbstbestimmungsrecht entgegengehalten werden, weil dieses gerade nicht das einzige Zulässigkeitskriterium für derartige Forschung darstellt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2008

Personalised recommendations