Advertisement

Numerische Methoden in der Mechanik

Chapter
  • 2.9k Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Auszug

Die mathematische Formulierung mechanischer Probleme führt auf Gleichungen, die für konkrete Aufgabenstellungen gelöst werden müssen. Diese Gleichungen können je nach Fragestellung von ganz unterschiedlichem Typ sein. Sie schließen algebraische Beziehungen, Differentialgleichungen oder Variationsgleichungen ein. Beispiele dafür finden sich in den Bänden 1–3 der Lehrbuchreihe und in den vorangegangenen Kapiteln dieses Buches. Algebraische Gleichungen sind zum Beispiel die Gleichgewichtsbedingungen in der Statik starrer Körper, während die Gleichung der Biegelinie eines Balkens eine gewähnliche Differentialgleichung ist. In der Kinetik wird die Bewegung des Massenpunktes durch gewöhnliche Differentialgleichungen beschrieben. Die Gleichungen für die Scheibe in Kapitel 2 oder für die Membran in Kapitel 3 stellen dagegen partielle Differentialgleichungen dar. Variationsgleichungen für den Stab und den Balken sind in Abschnitt 2.7.3 angegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

7.7 Weiterführende Literatur

  1. Bathe, K.J., Finite-Elemente-Methoden, Springer, Berlin 2002Google Scholar
  2. Hughes, T.R.J., The Finite Element Method, Prentice Hall, New York 2000Google Scholar
  3. Knothe, K., Wessels, H., Finite Elemente, Springer, Berlin 1991zbMATHGoogle Scholar
  4. Krätzig, W.B., Basar, Y., Tragwerke 3, Theorie und Anwendung der Finiten Elemente, Springer, Berlin 1997Google Scholar
  5. Meis, T., Markowitz, U., Numerische Behandlung partieller Differentialgleichungen, Springer, Berlin 1978zbMATHGoogle Scholar
  6. Schwetlick, H., Kretschmar, H., Numerische Verfahren für Naturwissenschaftler und Ingenieure, Fachbuchverlag, Leipzig 1991zbMATHGoogle Scholar
  7. Stoer, J., Bulirsch, R., Numerische Mathematik, Springer, Berlin 1990zbMATHGoogle Scholar
  8. Wriggers, P., Nichtlineare Finite Elemente, Springer, Berlin 2001Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2007

Personalised recommendations