Advertisement

Hydromechanik

Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Auszug

Die Hydromechanik ist die Lehre vom Gleichgewicht und von der Bewegung der Flüssigkeiten. Nach der Erfahrung unterscheiden sich Flüssigkeiten — und auch Gase — von den festen Körpern hauptsächlich dadurch, dass sie Formänderungen, die langsam und ohne Volumenänderung vor sich gehen, nur sehr geringen Widerstand entgegensetzen. Eine solche Formänderung erfährt zum Beispiel eine Flüssigkeit, die sich zwischen zwei Platten befindet, an diesen haftet und einer scherenden Belastung unterworfen wird (Abb. 1.1a). Das Verschieben der Teilchen gegeneinander erfolgt unter dem Einfluss von Schubspannungen (Abb. 1.1b) und dauert an, solange die Schubspannungen wirken. Eine Flüssigkeit ist daher ein Stoff, der einer scherenden Beanspruchung unbegrenzt nachgibt. Dies bedeutet insbesondere, dass in einer ruhenden Flüssigkeit keine Schubspannungen auftreten können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

1.4 Weiterführende Literatur

  1. Becker, E., Technische Strömungslehre, Teubner, Stuttgart 1977Google Scholar
  2. Becker, E., Piltz, E., Übungen zur Technischen Strömungsmechanik, Teubner, Stuttgart 1971Google Scholar
  3. Batchelor, G.K., An Introduction to Fluid Dynamics, Cambridge University Press 1967Google Scholar
  4. Bollrich, G., Technische Hydromechanik 1, Verlag für Bauwesen, Berlin 2000Google Scholar
  5. Guyon, E., Hulin, J.P., Petit, L., Hydrodynamik, Vieweg, Wiesbaden 1994Google Scholar
  6. Oertl, H., Strömungsmechanik, Springer, Berlin 1995Google Scholar
  7. Oertl, H. et al., Übungsbuch Strömungsmechanik, Vieweg, Wiesbaden 1998Google Scholar
  8. Pnueli, D., Gutfinger, C., Fluid Mechanics, Cambridge University Press 1997Google Scholar
  9. Schröder, R., Technische Hydraulik, Springer, Berlin 1994Google Scholar
  10. Schröder, W., Fluidmechanik, Wissenschaftsverlag, Aachen 2004Google Scholar
  11. Spurk, J., Strömungslehre, Springer, Berlin 1996zbMATHGoogle Scholar
  12. Spurk, J., Aufgaben zur Strömungslehre, Springer, Berlin 1996zbMATHGoogle Scholar
  13. Zierep, J., Grundzüge der Strömungsmechanik, Springer, Berlin 1997Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2007

Personalised recommendations