Advertisement

„Oder müsste ihnen nur mal jemand richtig zuhören?“ Eltern, Schule und Gesellschaft als Adressaten im Mediendiskurs um Jungen als (Bildungs-)Verlierer

  • Susann Fegter
Chapter
Part of the Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung book series (KKK, volume 6)

Ausgangspunkt ist die veränderte mediale Aufmerksamkeit für Jungen und ihre Thematisierung als Bildungs- und Modernisierungsverlierer. In diskursanalytischer Perspektive fragt der Beitrag nach den Wirklichkeits-, Macht-, und Subjekteffekten dieser Thematisierungen und entfaltet die These, dass der Jungenkrisendiskurs ‚Eltern, Schule und Gesellschaft‘ eine Vernachlässigung von Jungen zuschreibt und auf diese Weise Zustimmung zu einer traditional konzipierten Jungenmännlichkeit erzeugt. Das Vernachlässigungsverhältnis wird als eine Regierungsfigur diskutiert, die mit generationalen Differenz- und Ordnungsvorstellungen operiert. Der Beitrag schließt mit einer pädagogischen Kommentierung, die alternative Perspektiven auf Jungen in Vielfalt entwirft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andresen, Sabine/Brumlik, Micha/Koch, Claus (Hg.) (2010): Vorwort. In: Dies. (Hg.): Das ElternBuch. Wie unsere Kinder geborgen aufwachsen und stark werden. 0–18 Jahre. Weinheim/Basel: Beltz, S. 10–13.Google Scholar
  2. Becker-Stoll, Fabienne (2008): Welche Bildung brauchen Kinder? Zu den theoretischen Grundlagen einer Pädagogik der frühen Kindheit – Eine entwicklungspsychologische Perspektive. In: Thole, Werner/Rossbach, Hans-Günther/Fölling-Albers, Maria/Tippelt, Rudolf (Hg.): Bildung und Kindheit. Pädagogik der frühen Kindheit in Wissenschaft und Lehre. Opladen: Barbara Budrich, S. 115–123.Google Scholar
  3. Böhnisch, Lothar/Winter, Reinhard (1993): Männliche Sozialisation. Bewältigungsprobleme männlicher Geschlechtsidentität im Lebenslauf. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  4. Brumlik, Micha (Hg.) (2007): Vom Missbrauch der Disziplin. Antworten der Wissenschaft auf Bernhard Bueb. 2.Auflage. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  5. Budde, Jürgen (2008a): Bildungs(miss)erfolge von Jungen in der Schule?! In: Henschel, Angelika/Krüger, Rolf/Schmitt, Christof/Stange, Waldemar (Hg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation.Wiesbaden: VS, S. 394–408.Google Scholar
  6. Budde, Jürgen (2008b). Broschüre Nr. 23: Bundesministerium für Bildung und Forschung: Bildungs(miss)erfolge von Jungen und Berufswahlverhalten bei Jungen/männlichen Jugendlichen. Bonn/Berlin: BMBF.Google Scholar
  7. Budde, Jürgen (2009): Perspektiven für die Jungenforschung an Schulen. In: Budde, Jürgen/Mammes, Ingelore (Hg.): Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur. Wiesbaden: VS, S. 73–90.Google Scholar
  8. Bueb, Bernhard (2006): Lob der Disziplin. Eine Streitschrift. Berlin: List.Google Scholar
  9. Bundesjugendkuratorium (2009): Schlaue Mädchen – Dumme Jungen? Gegen Verkürzungen im aktuellen Geschlechterdiskurs. München: Deutsches Jugendinstitut.Google Scholar
  10. Butler, Judith (2009): Die Macht der Geschlechternormen und die Grenzen des Menschlichen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Connell, Robert W. (1999): Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  12. Cornelißen, Waltraud (2004): Bildung und Geschlechterordnung in Deutschland. Einige Anmerkungen zur Debatte um die Benachteiligung von Jungen in der Schule. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, 22, H. 1, S. 128–136.Google Scholar
  13. Cremers, Michael (2007): Neue Wege für Jungs?! Ein geschlechtsbezogener Blick auf die Situation von Jungen im Übergang Schule – Beruf. Paderborn: Bonifatius Druck.Google Scholar
  14. Crotti, Claudia (2006): Ist der Bildungserfolg bzw. Misserfolg eine Geschlechterfrage? In: Zeitschrift für Pädagogik. 52, H. 3, S. 363–374.Google Scholar
  15. Fegter, Susann (2012a): Die Krise der Jungen in Bildung und Erziehung. Diskursive Konstruktion von Geschlecht und Männlichkeit in den Medien. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  16. Fegter, Susann (2012b): Phänomenstruktur Jungenkrise: Diskursive Regelhaftigkeiten und die Bedeutung der Sprecherposition in den medialen Thematisierungen 1999–2009. In: Keller, Reiner/Truschkat, Inga (Hg.) (2012): Methodologie und Praxis der Wissenssoziologischen Diskursanalyse. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  17. Forster, Edgar (2009): „Boy turn“. Geschlechterpolitik und neue Ungleichheitsstrukturen. Vortragsmanuskript. Verfügbar unter: http://www.fes.de/forumpug/inhalt/documents/Prof.Dr.EdgarVortrag.pdf.(30.09.2010).Google Scholar
  18. Forster, E./Rendtorff, B. (2011): Einleitung: Jungenpädagogik im Widerstreit. In: Forster, E./, B./Mahs, C. (Hg. Jungenpädagogik im Widerstreit, Stuttgart, S. 7–26Google Scholar
  19. Foucault, Michel (1981): Archäologie des Wissens. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Foucault, Michel (2005): Subjekt und Macht. In: Ders.: Analytik der Macht. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 240–263.Google Scholar
  21. Friebertshäuser, Barbara (2008): Verstehen und Anerkennen. Aspekte pädagogischer Beziehungen in Schule und außerschulischer Jugendarbeit. In: Henschel, Angelika/Krüger, Rolf/Schmitt, Christof/Stange, Waldemar (Hg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation. Wiesbaden: VS, S. 113–124.Google Scholar
  22. Göppel, Rolf (2010): Pädagogik und Zeitgeist. Erziehungsmentalitäten und Erziehungsdiskurse im Wandel. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  23. Helsper, Werner/Sandring, Sabine/Wiezorek, Christine (2005): Anerkennung in pädagogischen Beziehungen – Ein Problemaufriss. In: Heitmeyer, Wilhelm/Imbusch, Peter (Hg.): Integrationspotenziale einer modernen Gesellschaft.Wiesbaden: VS Verlag, S. 179–206.CrossRefGoogle Scholar
  24. Jäger, Siegfried (1999): Kritische Diskursanalyse. Eine Einführung. 2., überarb. und erw. Aufl. Duisburg: DISSStudien. Jösting, Sabine (2008): Männlichkeit und geschlechtshomogene Praxis bei Jungen. In: Baur, Nina/Luedke, Jens (Hg.): Die soziale Konstruktion von Männlichkeit. Hegemoniale und marginalisierte Männlichkeiten in Deutschland. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 45–60.Google Scholar
  25. Keller, Reiner (2005): Wissenssoziologische Diskursanalyse. Grundlegung eines Forschungsprogramms. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  26. King, Vera/Flaake, Karin (Hg.) (2005): Männliche Adoleszenz. Sozialisation und Bildungsprozesse zwischen Kindheit und Erwachsenensein. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  27. Liegle, Ludwig (2002): Über die besonderen Strukturmerkmale frühkindlicher Bildungsprozesse. In: Liegle, Ludwig/Treptow, Rainer (Hg.): Welten der Bildung in der Pädagogik der frühen Kindheit und in der Sozialpädagogik.Freiburg: Lambertus, S. 51–64.Google Scholar
  28. Liegle, Ludwig (2008): Erziehung als Aufforderung zur Bildung. Aufgaben der Fachkräfte in der Perspektive der frühpädagogischen Didaktik. In: Thole, Werner/Roßbach, Hans-Günther/Fölling-Albers, Maria (Hg.): Bildung und Kindheit. Pädagogik der frühen Kindheit in Wissenschaft und Lehre. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 85–114.Google Scholar
  29. Mammes, Ingelore (2009): Jungen als Verlierer und Mädchen als Gewinnerinnen des Bildungssystems – Zur Problematik eines Perspektivwechsels in einer polarisierten Diskussion. In: Schweiger, Teresa/Hascher, Tina (Hg.): Geschlecht, Bildung und Kunst. Chancenungleichheit in Unterricht und Schule. Wiesbaden: VS, S. 155–166.Google Scholar
  30. Martschukat, J./Stieglitz, O. (2005): Es ist ein Junge! Einführung in die Geschichte der Männlichkeiten in der Neuzeit. Tübingen: edition diskord.Google Scholar
  31. Mecheril, Paul/Plößer, Melanie (2009): Differenz. In: Andresen, Sabine/Casale, Rita/Gabriel, Thomas/Horlacher, Rebekka/Larcher Klee, Sabina/Oelkers, Jürgen (Hg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaft. Weinheim: Beltz, S. 194–208.Google Scholar
  32. Meyer, Hilbert (2004): Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen Scriptor Michalek, Ruth (2006): „Also wir Jungs sind…“ Geschlechtervorstellungen von Grundschülern. Münster/NewYork/München/Berlin: Waxmann.Google Scholar
  33. Phoenix, Ann/Frosch, Stephen (2005): „Hegemoniale Männlichkeit“. Männlichkeitsvorstellungen und -ideale in der Adoleszenz. Londoner Schüler zum Thema Identität. In: King, Vera/Flaake, Karin (Hg.): Männliche Adoleszenz. Sozialisation und Bildungsprozesse zwischen Kindheit und Erwachsenensein. Frankfurt a. M./New York: Campus, S. 19–36.Google Scholar
  34. Pohl, Rolf (2005): Sexuelle Identitätskrise. Über Homosexualität, Homophobie und Weiblichkeitsabwehr bei männlichen Jugendlichen. In: King, Vera/Flaake, Karin (Hg.). Männliche Adoleszenz. Sozialisation und Bildungsprozesse zwischen Kindheit und Erwachsenensein. Frankfurt a. M./New York: Campus, S. 249–266.Google Scholar
  35. Rose, Lotte/Schmauch, Ulrike (Hg.) (2005): Jungen, die neuen Verlierer? Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels. Königstein: Ulrike Helmer.Google Scholar
  36. Schmauch, Ulrike (2005): Was geschieht mit kleinen Jungen? Ein persönlicher Blick auf die Entwicklung des Jungenthemas von den 70er Jahren bis heute. In: Rose, Lotte/Schmauch, Ulrike (Hg.): Jungen, die neuen Verlierer? Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels. Königstein: Ulrike Helmer.26–41.Google Scholar
  37. Spies, Tina (2009): „…ich sag Ihnen jetzt mal was…“ Subjektpositionierungen unter dem Einfluss gesellschaftlicher Diskurse über Gewalt, Geschlecht und Ethnizität. In: Feministische Studien 1/09. S. 67–82.Google Scholar
  38. Stamm, Margrit (2008): Underachievement von Jungen: Perspektiven eines internationalen Diskurses. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11, H. 1, 106–124.CrossRefGoogle Scholar
  39. Stamm, Margrit (2009): Underachievement von Jungen in der Schule. In: Budde, Jürgen/Mammes, Ingelore (Hg.): Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur. Wiesbaden: VS, S. 131- 148.Google Scholar
  40. Voigt-Kehlenbeck, Corinna (2005): Inszenierungen qua Geschlecht. Ein Perspektivwechsel und seine Folgen oder:Geschlecht als Bewältigungsanforderung im Zeitalter der Entdramatisierung der Gegensätze. In: Rose, Lotte/Schmauch, Ulrike (Hg.): Jungen – die neuen Verlierer? Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels. Königstein, S. 93–116.Google Scholar
  41. Winterhoff, Michael (2008): Warum unsere Kinder Tyrannen werden; Oder: Die Abschaffung der Kindheit, Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Susann Fegter
    • 1
  1. 1.BielefeldDeutschland

Personalised recommendations