Advertisement

Leistung und Erfolg bei Jungen–was braucht es, nicht nur schulisch …? Ein Blick aus England. Interview mit Mike Younger1

  • Andreas Haase
Chapter
  • 4.4k Downloads
Part of the Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung book series (KKK, volume 6)

Am 23. und 24. September 2010 veranstaltete das bundesweite Vernetzungsprojekt Neue Wege für Jungs in Kooperation mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld den bundesweiten Fachkongress »Jungen–Pädagogik–Wie geht das?«. Im Mittelpunkt standen Fragen geschlechtergerechter Erziehung und Bildung. Darüber hinaus wurden hier Möglichkeiten diskutiert, in schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten auf die unterschiedlichen Herausforderungen für Jungen und Mädchen adäquat zu reagieren. Eingeladen war auch Mike Younger von der Fakultät für Erziehungswissenschaft der University of Cambridge. Er ist Direktor des Centre for Commonwealth Education. Von 2000-2005 war er Co-Leiter des britischen Projekts »Raising Boys’ Achievement «.2 Mike Younger befasst sich seit mehr als 20 Jahren mit der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften weiterführender staatlicher Schulen. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die Themen Gender, Chancengleichheit und die Qualität der Lehrerbildung. Im Interview3 befragten wir ihn nach seinen Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Jungen und gingen der Frage nach, wie man das System Schule-Jungenarbeit so gestalten kann, dass Jungen bessere Leistungen als derzeit erzielen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Andreas Haase
    • 1
  1. 1.DetmoldDeutschland

Personalised recommendations