Advertisement

Erwünschte Charakteristika von Partner/-innen für Lehrerkooperation Eine empirische Analyse anhand der Selbstbestimmungstheorie der Motivation

  • Harry Kullmann

Zusammenfassung

Das Unterrichten als Kernaufgabe von Lehrkräften ist eine der komplexesten beruflichen Tätigkeiten überhaupt (vgl. Stern, 2009): Im Verlauf des Planungsund Interaktionshandelns sind vielfältige Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen, um allen Schülern in bestmöglicher Weise gerecht zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ackeren, van I., Block, R., Kullmann, H., Sprütten, F., Klemm, K. (2008): Schulkultur als Kontext naturwissenschaftlichen Lernens – Allgemeine und fachspezifische explorative Analysen. Zeitschrift für Pädagogik, 54 (3), S. 341–360.Google Scholar
  2. Bauer, K.-O. (2004): Lehrerinteraktion und -kooperation. In: Helsper, W., Böhme, J. (Hrsg.): Handbuch der Schulforschung, Wiesbaden, S. 813–831.Google Scholar
  3. Brosius, F. (2004): SPSS 12. Bonn.Google Scholar
  4. Cohen, J. (1988): Statistical power analysis for the behavioral sciences. Hillsdale, N. J.Google Scholar
  5. Deci, E. L., Ryan, R. M. (2000): The „what“ and „why“ of goal persuits: Human needs and the self-determination of behavior. Psychological Inquiry, 11 (4), S. 227–268.CrossRefGoogle Scholar
  6. Eikenbusch, G. (2008): Spannungen im Kollegium lösen. Pädagogik, 60 (10), S. 6–9.Google Scholar
  7. Ericsson, K. A. (2006): The influence of experience and deliberate practice on the development of superior expert performance. In: Ericsson, K. A. et al. (Hrsg.): The Cambridge Handbook of Expertise and Expert Performance. Cambridge, S. 683–703.Google Scholar
  8. Fussangel, K., Gräsel, C. (2011): Forschung zur Kooperation im Lehrerberuf. In: Terhart, E.; Bennewitz, H., Rothland, M. (Hrsg.): Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf. Münster, S. 665–682.Google Scholar
  9. Ginkel, van J. R. (2010): SPSS syntax for applying rules for combining multivariate estimates in multiple imputation. Online unter: www.socialsciences.leiden.edu/educationandchildstudies/childandfamilystudies/organisation/staffcfs/van-ginkel.html (am 22.05.2011).
  10. Hargreaves, A. (1994): Changing teachers, changing times. Trowbridge, UK.Google Scholar
  11. Helmke, A., Jäger, R. S. (Hrsg., 2002): Das Projekt MARKUS. Landau.Google Scholar
  12. Huber, S. G., Ahlgrimm, F. (2009): Was Lehrkräfte davon abhält zusammenzuarbeiten. In: Bartz, A. et al. (Hrsg.): PraxisWissen Schulleitung (Kap. 81.10). München.Google Scholar
  13. KMK – Kultusministerkonferenz (2004): Standards für die Lehrerbildung: Bildungswissenschaften. Online unter: www.kmk.org/doc/beschl/standards_lehrerbildung.pdf (am 27.07.2007).
  14. Kullmann, H. (2010): Lehrerkooperation – Ausprägung und Wirkungen am Beispiel des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Gymnasien. Münster.Google Scholar
  15. Lortie, D. C. (1975): Schoolteacher. A sociological study. Chicago.Google Scholar
  16. Rost, D. H., Sparfeldt, J. R., Buch, S. R. (2008): Kann denn Kürze Sünde sein? Erfassung schulfachspezifischer Interessen mit nur einem Item. In: Hofmann, F., Schreiner, C., Thonhauser, J. (Hrsg.): Qualitative und quantitative Aspekte. Münster, S. 225–238.Google Scholar
  17. SchulG-NRW (2010): Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, zuletzt geändert am 21.12.2010.Google Scholar
  18. Spieß, E. (2004): Kooperation und Konflikt. In: Schuler, H. (Hrsg.): Organisationspsychologie. Göttingen, S. 193–247.Google Scholar
  19. Stern, E. (2009): Implizite und explizite Lernprozesse bei Lehrerinnen und Lehrern. In: Zlatkin-Troitschanskaia, O. et al. (Hrsg.): Lehrprofessionalität. Weinheim, S. 355–364.Google Scholar
  20. Terhart, E. (1996): Berufskultur und professionelles Handeln bei Lehrern. In: Combe, A., Helsper, W. (Hrsg.): Pädagogische Professionalität. Frankfurt/M., S. 448–471.Google Scholar
  21. Terhart, E. (1998): Lehrerberuf: Arbeitsplatz, Biographie, Profession. In: Altrichter, H.; Schley, W., Schratz, M. (Hrsg.): Handbuch zur Schulentwicklung. Innsbruck. S. 560–585.Google Scholar
  22. Trautwein, U., Lüdtke, O. (2010): Referenzgruppeneffekte. In: Bos, W., Klieme, E., Köller, O. (Hrsg.): Schulische Lerngelegenheiten und Kompetenzentwicklung. Münster, S. 11–30.Google Scholar
  23. Wiechmann, J., Baghouil, A., Seupel, H. (2005): Innovationen im Bereich schulischer Lehr- und Lernformen. Online unter: www.inga.zepf.uni-landau.de/aktuell/Materialien/lehrlernformen.pdf (am 20.05.2006).

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Harry Kullmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations