Advertisement

Johann Heinrich Pestalozzi (1746–1827)

Von der Erziehung als Reform der Gesellschaft zur Erziehung zur Innerlichkeit – große Erwartungen, wiederholte Misserfolge, der Weg zur pädagogischen Erlöser- Figur und Klassiker
Chapter
  • 7.6k Downloads

Zusammenfassung

Pestalozzi und sein Werk repräsentieren gewissermaßen den Prototyp des auch in der modernen Öffentlichkeit profilierten Pädagogen und der entsprechenden Pädagogik. Seine Figur und sein Werk gelten in der pädagogischen Kommunikation als autoritativ, die unterschiedlichsten Konzepte werden auf Pestalozzi oder mit vagen Zitaten auf sein Werk zurückgeschrieben, um damit den höchsten moralischen Anspruch zu markieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Verwendete Literatur

  1. Graber, R. (1993): Bürgerliche Öffentlichkeit und Spätabsolutistischer Staat. Sozietätenbewegung und Konfliktkultur in Zürich 1746–1780. Zürich.Google Scholar
  2. Hinz, R. (1991): Pestalozzi und Preußen. Zur Rezeption der Pestalozzischen Pädagogik in der preußischen Reformzeit (1806/07–1812/13). Frankfurt.Google Scholar
  3. Hippel, O. von (1939): Die pädagogische Dorf-Utopie der Aufklärung. Langensalza.Google Scholar
  4. Klafki, W. (1964): Das pädagogische Problem des Elementaren und die Theorie der kategorialen Bildung. Weinheim, 3./4. Auflage.Google Scholar
  5. Oelkers, J./Osterwalder, F. (Hg.) (1995): Pestalozzi – Umfeld und Rezeption. Weinheim.Google Scholar
  6. Osterwalder, F. (1996): Pestalozzi – ein pädagogischer Kult. Pestalozzis Wirkungsgeschichte in der Herausbildung der modernen Pädagogik. Weinheim.Google Scholar
  7. Rang, A. (1967): Der politische Pestalozzi. Frankfurt.Google Scholar
  8. Stadler, P. (1988/1993): Pestalozzi. Geschichtliche Biographie. 2 Bände. Zürich.Google Scholar
  9. Tobler, J. (1766): Idee von einem christlichen Dorf. Zürich.Google Scholar
  10. Winter, D. (1995): Ein Fest für Pestalozzi – ein Fest der Nation. In: Oelkers, J./Osterwalder F. (Hg.): Pestalozzi – Umfeld und Rezeption. Weinheim, S. 272–292.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftUniversität BernBern

Personalised recommendations