Advertisement

Niklas Luhmann (1927–1998)

Lernen im Erziehungssystem
Chapter
  • 7.5k Downloads

Zusammenfassung

Erziehung ist eine soziale Konstruktion, um den Zustand von Personen zu ändern. Als Konstruktion unterliegt sie den Bedingungen, die für Systembildung allgemein maßgebend sind. Das bedeutet: Die Erziehung vollzieht sich nicht nur in den bekannten Institutionen wie der Familie, dem Heim und der Schule, sondern sie ist selber als ein soziales System neben anderen und im Unterschied zum Beispiel zu biophysischen und personalen Systemen zu verstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Sonstige Literatur:

  1. Oelkers, J./Tenorth, H.E. (Hg.) (1987): Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Systemtheorie. Weinheim/Basel.Google Scholar
  2. Lenzen, D. (Hg.) (2004): Irritationen des Erziehungssystems. Pädagogische Resonanzen auf Niklas Luhmann. Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Diederich, J./Tenorth, H.E. (1997): Eine Theorie der Schule. Ein Studienbuch zu Geschichte, Funktionen und Gestaltung. Berlin.Google Scholar
  4. Treml, A. (2004): Evolutionäre Pädagogik. Eine Einführung. Stuttgart.Google Scholar
  5. Scheunpflug, A. (2001): Evolutionäre Didaktik. Unterricht aus system- und evolutionstheoretischer Perspektive. Weinheim/Basel.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Oldenburg

Personalised recommendations