Advertisement

Komplexitätssteigerung unter mangelhafter funktionaler Differenzierung: Das Paradox der sozialen Entwicklung Lateinamerikas

Chapter

Zusammenfassung

Mein Beitrag gliedert sich in fünf Abschnitte. Zunächst erfolgt eine kurze Vorbemerkung zum Begriff der Komplexität, die auf der Unterscheidung von Element und Relation beruht, sowie zum Konzept der funktionalen Differenzierung, die mit der Unterscheidung von System und Umwelt in Zusammenhang steht. Dabei betone ich, dass im Rahmen der Luhmann’schen Systemtheorie diese Begriffe voneinander unabhängig sind (I). Zweitens werde ich das Problem der unstrukturierten Komplexität betrachten, um der Frage der mangelhaften funktionalen Differenzierung in Lateinamerika nachzugehen (II). Drittens wird das Problem der Systemkorruption und Exklusion angesprochen (III). Im Anschluss daran werde ich die funktionsbezogene Entdifferenzierung der Gesellschaft in Lateinamerika darstellen und ein Modell der Mischform der Differenzierung in dieser Region der Weltgesellschaft vorschlagen (IV). Dann komme ich zu den Schlussfolgerungen (V).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Atlan, Henri (1979): Entre le cristal et la fumée: Essai sur l’organisation du vivant. Paris: Seuil.Google Scholar
  2. Fischer-Lescano, Andreas/Teubner, Gunther (2006): Regime-Kollisionen: Zur Fragmentierung des globalen Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Luhmann, Niklas (1971): „Systemtheoretische Argumentationen: Eine Entgegnung auf Jürgen Habermas“. In: Habermas, Jürgen/Luhmann, Niklas: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie – Was leistet die Systemforschung?Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 291–405.Google Scholar
  4. Luhmann, Niklas (1973): „Politische Verfassungen im Kontext des Gesellschaftssystems“. In: Der Staat12. Berlin: Duncker & Humblot, S. 1–22, 165–182.Google Scholar
  5. Luhmann, Niklas (1975a): „Komplexität“. In: Ders.: Soziologische Aufklärung 2: Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 204–222.Google Scholar
  6. Luhmann, Niklas (1975b): Die Weltgesellschaft. In: Ders.: Soziologische Aufklärung 2: Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 51–71.Google Scholar
  7. Luhmann, Niklas (1981a): Ausdifferenzierung des Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Luhmann, Niklas (1981b): „Konflikt und Recht“. In: Ders. 1981a: Ausdifferenzierung des Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 92–112.Google Scholar
  9. Luhmann, Niklas (1981c): „Evolution des Rechts“. In: Ders. 1981a: Ausdifferenzierung des Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 11–34.Google Scholar
  10. Luhmann, Niklas (1981d): „Positivität des Rechts als Voraussetzung einer modernen Gesellschaft“. In: Ders. 1981a: Ausdifferenzierung des Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 113–153.Google Scholar
  11. Luhmann, Niklas (1981e). „Die Funktion des Rechts: Erwartungssicherung oder Verhaltenssteuerung? In: Ders. 1981a: Ausdifferenzierung des Rechts. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 73–91.Google Scholar
  12. Luhmann, Niklas (1984): Soziale Systeme: Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Luhmann, Niklas (1986): Die soziologische Beobachtung des Rechts. Frankfurt am Main: Metzner.Google Scholar
  14. Luhmann, Niklas (31987): Rechtssoziologie. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  15. Luhmann, Niklas (1988): Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Luhmann, Niklas (1992): „Zur Einführung“. In: Neves, Marcelo: Verfassung und Recht in der peripheren Moderne: Eine theoretische Betrachtung und eine Interpretation des Falls Brasilien. Berlin: Duncker & Humblot, S. 1–4.Google Scholar
  17. Luhmann, Niklas (1993): Das Recht der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Luhmann, Niklas (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2 Teilbände.Google Scholar
  19. Luhmann, Niklas (2000): Organisation und Entscheidung. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  20. Müller, Friedrich (1997): Wer ist das Volk? Die Grundfrage der Demokratie – Elemente einer Verfassungstheorie VI. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  21. Neves, Marcelo (1992): Verfassung und Positivität des Rechts in der peripheren Moderne: Eine theoretische Betrachtung und eine Interpretation des Falls Brasilien. Berlin: Duncker & Humblot.CrossRefGoogle Scholar
  22. Teubner, Gunther (2000): „Privatregimes: Neo-Spontanes Recht und duale Sozialverfassungen in der Weltgesellschaft“. In: Simon, Dieter/Weiss, Manfred (Hrsg.): Zur Autonomie des Individuums. Liber Amicorum Spiro Simitis. Baden-Baden: Nomos, S. 437–453.Google Scholar
  23. Teubner, Gunther (2003): „Globale Zivilverfassungen: Alternativen zur staatszentrierten Verfassungstheorie“. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht63, 1. Heidelberg: Max Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, S. 1–28.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations