Advertisement

Die Klassiker der Soziologie und die Besonderheit des Städtischen

Chapter

Zusammenfassung

Es gibt Fragen, die immer wieder aus einer als definitiv wahrgenommenen Versenkung auftauchen; Fragen, die letztlich zwar nie wirklich weg waren, die aber – um im Bild der Versenkung zu bleiben – für Jahre, gar ein Jahrzehnt oder mehr, unsichtbar unter der Oberfläche wissenschaftlicher Routinen treiben, bis sie von neuen Wissenschaftsgenerationen wieder an die Oberfläche geholt und zum Auslöser einer neuen Diskussion gemacht werden: Die Frage nach der Besonderheit des Städtischen ist eine dieser Fragen, ganz gleichgültig, in welches Sprachgewand sie gekleidet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berking, Helmuth und Löw, Martina, Hrsg. (2008): Die Eigenlogik der Städte: Neue Wege für die Stadtforschung. Frankfurt/New York: CampusGoogle Scholar
  2. Castells, Manuel (1983): The City and the Grassroots. A Cross-Cultural Theory of Urban Social Movements. London: Edward ArnoldGoogle Scholar
  3. Castells, Manuel (1996), Kehrt die Zeit der Stadtstaaten wieder? In: Telepolis, http://www.heise.de/tp/r4/artikel/6/6020/1.html
  4. Friedrichs, Jürgen (1977): Stadtanalyse. Soziale und räumliche Organisation der Gesellschaft. Reinbek bei Hamburg: RowohltGoogle Scholar
  5. Friedrichs, Jürgen, Häußermann, Hartmut und Siebel, Walter, Hrsg. (1986): Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  6. Göschel, Albrecht und Kirchberg, Volker, Hrsg. (1998): Kultur in der Stadt. Stadtsoziologische Analysen zur Kultur. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  7. Häußermann, Hartmut und Krämer-Badoni, Thomas (1980): Stadtsoziologie mit der Meßlatte? In: Soziale Welt, Jahrgang 31, Heft 2, S. 140–155Google Scholar
  8. Häußermann, Hartmut und Siebel, Walter (1978): Thesen zur Soziologie der Stadt. In: Leviathan, 6. JahrgangGoogle Scholar
  9. Häußermann, Hartmut und Siebel, Walter, Hrsg. (1993), Festivalisierung der Stadtpolitik, Leviathan, Sonderheft 13Google Scholar
  10. Jahoda, Marie, Lazarsfeld, Paul F. und Zeisel, Hans (1975, zuerst 1933): Die Arbeitslosen von Marienthal. Ein soziographischer Versuch über die Wirkungen langandauernder Arbeitslosigkeit. Frankfurt: SuhrkampGoogle Scholar
  11. Keim, Karl-Dieter (1979): Was leistet die sozialökologische Forschung? In: Bernd Hamm, Hrsg., Lebensraum Stadt: Beiträge zur Sozialökologie deutscher Städte. Frankfurt/New York: CampusGoogle Scholar
  12. Krämer-Badoni, Thomas (1991): Die Stadt als sozialwissenschaftlicher Gegenstand. In: Häußermann, Hartmut et al. (Hrsg.): Stadt und Raum. Soziologische Analysen. Pfaffenweiler, S. 1–29Google Scholar
  13. Krämer-Badoni, Thomas und Ruhstrat, Ekke-Ulf (1986): Soziale Folgen des Süd-Nord-Gefälles – Ein Vergleich zwischen Bremen und Stuttgart. In: Friedrichs, Jürgen et al., Hrsg., a. a. O., S. 262–278Google Scholar
  14. Sassen. Saskia (2001): Global Cities. New York, London, Tokyo. Princeton: University PressGoogle Scholar
  15. Stichweh, Rudolf (1998): Raum, Region und Stadt in der Systemtheorie. In: Soziale Systeme 4, S. 341–358Google Scholar
  16. Stichweh, Rudolf (2003): Raum und moderne Gesellschaft. Aspekte der sozialen Kontrolle des Raums. In: Krämer-Badoni, Thomas und Kuhm, Klaus: Die Gesellschaft und ihr Raum. Raum als Gegenstand der Soziologie. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations