Advertisement

Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadt(soziologie) – Einleitung

Chapter

Zusammenfassung

Städte sind „in“ – nicht nur die neue „Lust auf Stadt“, d. h. die vielfach diagnostizierte Vorliebe für ein urbanes Leben, bezeugt heute die selbstverständliche, wenn nicht sogar zunehmende Bedeutung des Städtischen im Lebensalltag. Gleichzeitig – und diese Feststellung scheinbar konterkarierend – wird im Wissenschaftsdiskurs heute aber auch die Frage immer lauter, ob sich die Stadt bzw. das Städtische überhaupt noch bestimmen lassen. Vor dem Hintergrund einer verstärkten Mobilität vieler Menschen, einer Internationalisierung von Produktion und Kommunikation, ja einer oftmals konstatierten „Weltverstädterungstendenz“ scheint sich die Besonderheit städtischer Strukturen, Kulturen und/oder Lebenspraktiken heute aufzulösen. Aber ist die Stadt bzw. das Städtische – und damit auch der Gegenstand der Stadtsoziologie – tatsächlich am Verschwinden ? Ausgehend von den Beiträgen der Jahrestagung der Sektion „Stadt- und Regionalsoziologie“ in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Jahr 2009 greift der vorliegende Band diese Fragestellung auf. Näher eingegangen wird dabei nicht nur auf grundlegende Entwicklungslinien der Stadt(soziologie), sondern vor allem auch auf sich heute (neu) stellende, stadtspezifische Forschungsfragen, und -ansätze.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, Nels (1975 [1923]): The Hobo: the sociology of the homeless men. Chicago u. a.: Univ. of Chicago Press.Google Scholar
  2. Berking, Helmuth/Löw, Martina (2008): Einleitung. In: Die Eigenlogik der Städte. Neue Wege für die Stadtforschung. Frankfurt/M., New York: Campus. S. 7–14.Google Scholar
  3. Bourdieu, Pierre (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Brake, Klaus (2011): „Reurbanisierung“ – janusköpfiger Paradigmenwechsel. Wissensintensive Ökonomie und neuartige Inwertsetzung städtischer Strukturen. In: Belina, Bernd u. a. (Hg.): Urbane Differenzen. Disparitäten innerhalb und zwischen Städten. München: Westfälisches Dampfboot. S. 69–96.Google Scholar
  5. Brenner, Neil/Keil, Roger (Hrsg.) (2006): The Global Cities Reader. London, New York: Routledge Urban Reader Series.Google Scholar
  6. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (2010): Informationen zur Raumentwicklung. Heft 5/6, Thema: Internationale Immobilienmärkte – globale Immobilienwirtschaft. Bonn.Google Scholar
  7. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (2011): Laufende Raumbeobachtung. Online verfügbar unter: http://www.bbsr.bund.de/cln_016/nn_340546/BBSR/DE/Raumbeobachtung/raumbeobachtungde__node.html?__nnn=true.
  8. Bürkner, Hans-Joachim (2011): Sozialräumliche Disparitäten und soziale Mischung: Aktuelle Diskurslinien in Forschung und gesellschaftlicher Praxis. In: Belina, Bernd u. a. (Hg.): Urbane Differenzen. Disparitäten innerhalb und zwischen Städten. München: Westfälisches Dampfboot. S. 16–42.Google Scholar
  9. Busch, Michael/Jeskow, Jan/Stutz, Rüdiger (2010): Einleitung. In: Zwischen Prekarisierung und Protest. Bielefeld: Transcript. S. 11–38.Google Scholar
  10. Butler, Tim/Lees, Loretta (2006): Super-gentrification in Barnsbury, London: globalization and gentrifying global elites at the neighbourhood level. In: Transactions of the Institute of British Geographers. Vol. 31. S. 467–487.CrossRefGoogle Scholar
  11. Cressey, Paul Goalby (2008 [1932]): The Taxi-Dance Hall. Chicago et al.: Univ. of Chicago Press.Google Scholar
  12. Dangschat, Jens S. (1988): Gentrification: Der Wandel innenstadtnaher Nachbarschaften. In: Friedrichs, Jürgen (Hg.): Soziologische Stadtforschung, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 29/1988, 272–292.Google Scholar
  13. Dangschat, Jens S. (1998): Warum ziehen sich Gegensätze nicht an? Zu einer Mehrebenen-Theorie ethnischer und rassistischer Konflikte um den städtischen Raum. In: Heitmeyer et al. (Hg.): a. a. O. S. 21–96.Google Scholar
  14. Dangschat, Jens S./Blasius, Jörg (Hg.) (1994): Lebensstile in den Städten. Konzepte und Methoden. Opladen: Leske+ Budrich.Google Scholar
  15. Dangschat, Jens S./Frey, Oliver (2005): Stadt- und Regionalsoziologie. In: Kessl, Fabian/Reutlinger, Christian/Maurer, Susanne/Frey, Oliver (Hg.): Handbuch Sozialraum. Wiesbaden: VS-Verlag. S. 143–163.Google Scholar
  16. Eckardt, Frank (2004): Soziologie der Stadt. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  17. Einstein, Albert (1960): Vorwort. In: Jammer, Max: Das Problem des Raumes. Die Entwicklung der Raumtheorien. Darmstadt. S. XI-XV.Google Scholar
  18. Elias, Norbert/Scotson, John L. (1993): Etablierte und Außenseiter. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Engels, Friedrich (1990 [1845]): Die Lage der arbeitenden Klasse in England. In: Marx Engels Werke. Berlin: Dietz Verlag, Bd. 2.Google Scholar
  20. Evans, Graeme (2009): Creative Cities, Creative Spaces and Urban Policy. In: Urban Studies. Jg. 46. (5&6) S. 1003–1040.CrossRefGoogle Scholar
  21. Fainstein, Susan S./Gordon, Ian/Harloe, Michael (eds.) (1992): Divided cities: New York and London in comparative perspective. Cambridge, MA: Blackwell.Google Scholar
  22. Fischer, Claude S., (1995): The Subcultural Theory of Urbanism: A Twentieth-Year Assessment. American Journal of Sociology. Jg. 101. (3) S. 543–577.CrossRefGoogle Scholar
  23. Florida, Richard (2002): The Rise of the Creative Class: And How It’s Transforming Work, Leisure, Community and Everyday Life. New York: Basic Books.Google Scholar
  24. Friedrichs, Jürgen (1983): Stadtanalyse. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  25. Friedrichs, Jürgen/Triemer, Sascha (2008): Gespaltene Städte? Soziale und ethnische Segregation in deutschen Großstädten. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  26. Hannemann, Christine (2010): Editorial. In: Hannemann, Christine u. a. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2009/10 – Schwerpunkt Stadtkultur und Kreativität. Opladen: Barbara Budrich. S. 9–15.Google Scholar
  27. Hamel, Pierre/Lustiger-Thaler, Henri/Mayer, Margit (Hg.) (2000): Urban Movements in a Globalizing World. London, New York: Routledge.Google Scholar
  28. Häußermann, Hartmut/Siebel, Walter (1978): Thesen zur Soziologie der Stadt. In: Leviathan 6. S. 484–500.Google Scholar
  29. Häußermann, Hartmut/Siebel, Walter (1987): Neue Urbanität. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Häußermann, Hartmut/Siebel, Walter (2004): Stadtsoziologie. Eine Einführung. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  31. Häußermann, Hartmut/Kronauer, Martin/Siebel, Walter (2004): Stadt am Rand. Armut und Ausgrenzung. In: dies. (Hg.): An den Rändern der Städte. Frankfurt/M.: Suhrkamp. S. 7–41.Google Scholar
  32. Häußermann, Hartmut/Ipsen, Detlef/Krämer-Badoni, Thomas/Läpple, Dieter/Rodenstein, Marianne/Walter, Siebel (1992): Stadt und Raum – Soziologische Analysen. Bd.1 der Reihe Stadt, Raum und Gesellschaft. Pfaffenweiler: Centaurus.Google Scholar
  33. Heitmeyer, Wilhelm/Dollase, Rainer/Backes, Otto (1998): Die Krise der Städte. Analysen zu den Folgen desintegrativer Stadtentwicklung für das ethnisch-kulturelle Zusammenleben. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  34. Henckel, Dietrich/Benjamin Herkommer/Engelbrecht, Constanze/Schäperkötter, Thorsten (Hg.) (2010): Schwerpunkte der Berliner Kreativwirtschaft – Standortfaktoren und Immobilienstrategien. Studie im Rahmen der Forschungsprämie des BMBF. Online verfügbar unter: http://www.isr.tu-berlin.de/upload/user/pdfs//econ/forschung/100628-Endbericht_Schwerpunktorte_Berliner_Kreativwirtschaft-Final.pdf.
  35. Hess, Sabine/Römhild, Regina (2006): Frankfurt – Istanbul. Transnationale urbane Landschaften. In: Fassler, Manfred/Welz, Gisela (Hg.): Urban Fiction. Frankfurt: Wilhelm Fink Verlag.Google Scholar
  36. Heßler, Martina (2007): Die kreative Stadt. Zur Neuerfindung eines Topos. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  37. Holm, Andrej 2010: Gentrification und Kultur. Zur Logik kulturell vermittelter Aufwertungsprozesse. In: Hannemann, Christine u. a. (Hg.): Stadtkultur und Kreativität. Jahrbuch StadtRegion 2009/2010. Opladen: Barbara Budrich. S. 64–82.Google Scholar
  38. Hüttermann, Jörg (2010): Entzündungsfähige Konfliktkonstellationen. Eskalations- und Integrationspotentiale in Kleinstädten der Einwanderungsgesellschaft. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  39. Jargowsky, Paul A. (2004): Die metropolitanen Gebiete der USA: Strukturwandel und Stadtpolitik. In: Häußermann, H. et al. (Hg.): An den Rändern der Städte. Frankfurt/M.: Suhrkamp. S. 122–146.Google Scholar
  40. Keller, Carsten (2011): Französische Zustände überall? Segregation und die Dispersion von Konflikten in europäischen Städten. In: Belina, Bernd u. a. (Hg.): Urbane Differenzen. Disparitäten innerhalb und zwischen Städten. München: Westfälisches Dampfboot. S. 231–250.Google Scholar
  41. Keller, Carsten/Schultheis, Franz (2008): Jugend zwischen Prekarität und Aufruhr. In: Schweizer Zeitschrift für Soziologie. Jg. 34. (2) S. 239–260.Google Scholar
  42. Korte, Hermann (Hg.) (1974): Soziologie der Stadt. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  43. Krämer-Badoni, Thomas (1992): Die Stadt als sozialwissenschaftlicher Gegenstand. In: Häußermann et al. (Hg.): a. a. O. S. 1–29.Google Scholar
  44. Krätke, Stefan (1995): Stadt – Raum – Ökonomie. Einführung in aktuelle Problemfelder der Stadtökonomie und Wirtschaftsgeographie. Basel, Boston, Berlin: Birkhäuser Verlag.Google Scholar
  45. Landry, Charles (2000): The creative city—a toolkit for urban innovators. London: Earthscan Publications.Google Scholar
  46. Läpple, Dieter (1991): Gesellschaftszentriertes Raumkonzept. Zur Überwindung von physikalisch-mathematischen Raumauffassungen in der Gesellschaftsanalyse. In: Wentz, Martin (Hg.): Stadt-Räume. Die Zukunft des Städtischen. Frankfurter Beiträge, Bd. 2. Frankfurt/M., New York: Campus. S. 35–46.Google Scholar
  47. Lees, Loretta/Slater, Tom/Wyly, Elvin (2008): Gentrification. New York: Routledge.Google Scholar
  48. Lindner, Rolf (1990): Die Entdeckung der Stadtkultur – Soziologie aus der Erfahrung der Reportage. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  49. Lindner, Rolf (2004): Walks on the Wild Side. Eine Geschichte der Stadtforschung, Frankfurt/M., New York: Campus.Google Scholar
  50. Löw, Martina (2001): Raumsoziologie. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  51. Opaschowski, Horst W. (2005): Besser leben, schöner wohnen. Leben in der Stadt der Zukunft. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  52. Otte, Gunnar/Baur, Nina (2008): Urbanism as a Way of Life? Räumliche Variationen der Lebensführung in Deutschland. In: Zeitschrift für Soziologie. Jg. 37. (2) S. 93–116.Google Scholar
  53. Park, Robert E. (1925): The City. Suggestions for the Investigation of Human Behavior in the Urban Environment. In: Park, Robert E./Burgess, E. W./McKenzie, R. D. (eds.): The City. Chicago: Univ. of Chicago Press. S. 1–46.Google Scholar
  54. Pohl, Thomas (2008): Distribution patterns of the creative class in Hamburg: „Openness to diversity“ as a driving force for socio-spatial differentiation? In: Erdkunde. Jg. 62. (4) S. 317–328.CrossRefGoogle Scholar
  55. Pohlan, Jörg (2010): Monitoring der Städte und Regionen. In: Hannemann, Christine et al. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2009/10: Stadtkultur und Kreativität. Opladen: Barbara Budrich. S. 191–249.Google Scholar
  56. Pott, Andreas (2002): Ethnizität und Raum im Aufstiegsprozess – Eine Untersuchung zum Bildungsaufstieg in der zweiten türkischen Migrantengeneration. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  57. Raiser, Ulrich (2007): Erfolgreiche Migranten im deutschen Bildungsystem – es gibt sie doch. Lebensläufe von Bildungsaufsteigern türkischer und griechischer Herkunft. Münster, Berlin: LIT Verlag.Google Scholar
  58. Ruhne, Renate (2003): Raum Macht Geschlecht. Zur Soziologie eines Wirkungsgefüges am Beispiel von (Un)Sicherheiten im öffentlichen Raum. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  59. Sassen, Saskia (1996): Whose City is it? Globalization and the formation of new claims. Public Culture. Jg. 8. (2) S. 205–223.CrossRefGoogle Scholar
  60. Saunders, Peter (1987): Soziologie der Stadt. Frankfurt/M.; New York: Campus.Google Scholar
  61. Siebel, Walter (1987): Vorwort zur deutschen Ausgabe. In: Saunders: a. a. O.. S. 9–13.Google Scholar
  62. Simmel, Georg (2006 [1903]): Die Großstädte und das Geistesleben. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  63. Steets, Silke (2008): „Wir sind die Stadt !“ Kulturelle Netzwerke und die Konstitution städtischer Räume in Leipzig. Frankfurt/Main, New York: Campus.Google Scholar
  64. Stemmler, Susanne/Arnold, Sven (Hg.) (2008): New York – Berlin. Kulturen in der Stadt. Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  65. Sturm, Gabriele (2000): Wege zum Raum. Methodologische Annäherungen an ein Basiskonzept raumbezogener Wissenschaften. Opladen: Leske +Budrich.Google Scholar
  66. Twickel, Christoph (2010): Gentrifidingsbums oder Eine Stadt für alle. Hamburg: Nautilus.Google Scholar
  67. Wacquant, Loic (2003): Leben für den Ring. Boxen im amerikanischen Ghetto. Konstanz: UVK.Google Scholar
  68. Wagner, Bernd (Hg.) (2008): Kulturwirtschaft und kreative Stadt. In: Institut für Kulturpolitik der KuPoGe (Hrsg. und Red.): Jahrbuch für Kulturpolitik 2008. Essen: Klartext. S. 431–445.Google Scholar
  69. Whyte, William F. (1943): Street Corner Society: the social structure of an Italian slum. Chicago: Univ. of Chicago Press.Google Scholar
  70. Wilson, William Julius (1987): The Truly Disadvantaged. Chicago: Univ. of Chicago Press. S. 225–247.Google Scholar
  71. Wirth, Louis (1974 [1938]): Urbanität als Lebensform. In: Herlyn, Ulfert (Hg.): Stadt- und Sozialstruktur. München: Nymphenburger. S. 42–66.Google Scholar
  72. Woellert, Franziska/Kröhnert, Steffen/Sippel, Lilli/Klingholz, Reiner (2009): Ungenutzte Potenziale. Zur Lage der Integration in Deutschland. Berlin: Stiftung Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung.Google Scholar
  73. Zukin, Sharon (2010): Stadtkultur – Auf der Suche nach Authentizität. In: Hannemann, Christine et al. (Hg.): Jahrbuch StadtRegion 2009/10: Stadtkultur und Kreativität. Opladen: Barbara Budrich. S. 45–63.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations