Advertisement

Epidemiologie und Ätiologie

  • Franz CasparEmail author
  • Irena Pjanic
  • Stefan Westermann
Chapter
Part of the Basiswissen Psychologie book series (BASPSY)

Zusammenfassung

Epidemiologie (die Beschäftigung mit der Verbreitung psychischer Störungen und deren Zusammenhang mit anderen Faktoren) und Ätiologie (die Beschäftigung mit der Frage der Verursachung psychischer Störungen) gehören zum Kern der Klinischen Psychologie. Ohne diese Grundlagen würden Therapie und insbesondere auch Prävention im Dunkeln tappen.

Literatur

  1. Lieb, R., Wittchen, H.-U., Höfler, M., et al. (2000). Parental psychopathology, parenting styles, and the risk for social phobia in offspring. Archives of general psychiatry 57(9), 859–866. doi: 10.1001/archpsyc.57.9.859.
  2. Pflanz, M. (1973). Allgemeine Epidemiologie. Aufgaben, Technik, Methoden. Stuttgart: Thieme.Google Scholar
  3. Wittchen, H.-U., & Jacobi, F. (2001). Die Versorgungssituation psychischer Störungen in Deutschland. Eine klinisch epidemiologische Abschätzung anhand des Bundes-Gesundheitssurveys 1998. Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz, 44, 993–1000.CrossRefGoogle Scholar
  4. Wittchen, H.-U., Jacobi, F., Rehm, J., Gustavsson, A., Svensson, M., Jönsson, B., Olesen, J., Allgulander, C., Alonso, J., Faravelli, C., Fratiglioni, L., Jennum, P., Lieb, R., Maercker, A., Os, J. van, Preisig, M., Salvador-Carulla, L., Simon, R., & Steinhausen, H. C. (2011). The size and burden of mental disorders and other disorders of the brain in Europe 2010. Eur Neuropsychopharmacol. 21(9), 655–679. doi: 10.1016/j.euroneuro.2011.07.018.
  5. Wittchen, H.-U., Jacobi, F., Mack, S., Gerschler, A., Scholl, L., Gaebel, W., Zielasek, W., Maier, W., Wagner, M., Hapke, U., Siegert, J., & Höfler, M. (2012). Was sind die häufigsten psychischen Störungen in Deutschland? Erste Ergebnisse der „Zusatzuntersuchung psychische Gesundheit“ (DEGS-MHS). Bundesgesundheitsblatt, 9–10.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinische Psychologie und PsychotherapieUniversität Bern, Institut für PsychologieBernSchweiz

Personalised recommendations