Advertisement

Das Institutionensystem der Länder

  • Sven Leunig
Chapter
  • 1.7k Downloads

Zusammenfassung

Will man sich mit den institutionellen Strukturen eines politischen Systems befassen, so verschafft man sich am besten einen Überblick darüber, indem man sich die Verfassung des Systems betrachtet. Ebenso, wie der Institutionenbegriff nicht nur die Organe eines Staates, sondern auch kodifizierte und nicht kodifizierte Normen umfassen kann, lässt sich unter der „Verfassung“ eines Staates auch der – im synonymen Sinn – Zustand verstehen, in dem er sich zu einem bestimmten Zeitpunkt befindet. Damit wird schon deutlich, dass ein Blick in den geschriebenen Verfassungstext nur einen Teil des Zustands der Institutionen erklären kann. Will man die Verfassungswirklichkeit, die politische Realität erfassen, muss man über den Text hinaus blicken. Man muss sowohl unterverfassungsrechtliche Normen (wie Gesetze und Satzungen, in diesem Fall besonders die Geschäftsordnungen der Parlamente) als auch Organisationen wie Parteien, die eine vermittelnde Funktion zwischen dem Staatsvolk und den in der Verfassung normierten Organe des Staates einnehmen, in die Betrachtung einbeziehen.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Sven Leunig
    • 1
  1. 1.Friedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations