Advertisement

Modelle des Wissensmanagements

  • Olaf Katenkamp

Zusammenfassung

Obwohl sich bisher kein One best way des Wissensmanagements herausgeschält hat, ist eine Vorstufe jeglichen Wissensmanagements der präreflexive Umgang mit Wissen in nahezu allen Bereichen eines Unternehmens vom Handwerk über die taylorisierten Produktionsunternehmen bis hin zu Dienstleistung- und Serviceorientierten wissens intensiven Unternehmen: jedes Unternehmen – selbst vermeintliche Low-Tech-Unter nehmen (vgl. Hirsch-Kreinsen 2002a) haben spezielle Umgangsformen mit impliziten (und expliziten) Wissen entwickelt. Wissensmanagement wird als eine besondere Art unter anderen Arten der Umgangsformen mit Wissen definiert. Die Anord nung, die reflexive Gestaltung, die Strategie der Selektion, die Generierung und Ver teilung des Wissens als besondere Ressource wird nicht als beliebiges Instrument des manageri alen Steuerungsprozesses eingeordnet. Während einige den strategischen Umgang mit Wissen als zentrale Aufgabe des Unternehmens managements definieren, differenzieren andere Wissensmanagement als den Umgang mit organisationalem Wissen als zentrale Aufgabe des Wissensmanagements. Zugleich wird beklagt, dass eine allzu breite Definition von Wissensmanagement der Gefahr der „konzeptionellen Verwirrung“ unterliegt (vgl. De Long/Seemann 2000:33).

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Olaf Katenkamp

There are no affiliations available

Personalised recommendations