Advertisement

Gesetze und Erklärungen

Chapter
  • 9.9k Downloads
Part of the Basiswissen Psychologie book series (BASPSY)

Zusammenfassung

Wie eine Wissenschaft den Anspruch auf Realitätsgehalt ihrer empirischen Aussagen einlösen kann, scheint sich in wenigen Worten nicht sagen zu lassen. Wir haben drei Kapitel gebraucht – wenn wir die Ausführungen zum Wissensbegriff und zu den Wahrheitstheorien hinzunehmen sogar vier –, um auszuführen, wie die Kontaktnahme einer Realwissenschaft mit der Wirklichkeit zu verstehen ist. Auch wenn wir nicht sagen können, wir hätten in dieser Sache letzte Klarheit gewonnen, wissen wir doch genug, um uns einigen weiteren wissenschaftstheoretischen Themen zuzuwenden. Eines dieser Themen betrifft die Erwartung, dass Wissenschaften Tatsachen nicht nur feststellen, sondern auch erklären können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Beckermann, A. (Hrsg.) (1985). Analytische Handlungstheorie, Bd. 2: Handlungserklärungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Hampe, M. (2007). Eine kleine Geschichte des Naturgesetzbegriffs. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Holzkamp, K. (1993). Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  4. Mischel, T. (1981). Psychologische Erklärungen. Gesammelte Aufsätze. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BernBernSchweiz

Personalised recommendations