Advertisement

Einleitung

  • Rolf-Torsten Kramer
Chapter
  • 7k Downloads

Zusammenfassung

Das Eingangszitat dokumentiert nun gegenüber den beiden mich irritierenden ‚Abschieden’ von Bourdieu (vgl. das Vorwort) eine ganz andere Position. Mit großer Wertschätzung und fast euphorisch wird hier im Vorwort zur deutschen Übersetzung von „Die Illusion der Chancengleichheit“ die besondere Bedeutung der Thesen und Konzepte von Bourdieu für die bundesdeutsche Bildungsforschung und darin für die zentrale Frage nach den Mechanismen der Entstehung der Bildungsungleichheit zum Ausdruck gebracht. Dieser Bezug auf Bourdieu hat sich aber nicht kontinuierlich halten oder durchsetzen können. Auch wenn prinzipiell gesehen andere und auch gegenläufige Positionen innerhalb der Wissenschaft legitim und auch gefordert sind, soll die vorliegende Arbeit genauer zu klären versuchen, welchen Stellenwert Bourdieus Thesen und Konzepte auch innerhalb der aktuellen ungleichheitsbezogenen Bildungsforschung einnehmen und einnehmen könnten. Dass die Frage nach der Entstehung der Bildungsungleichheiten dabei nicht nur eine (bildungs-) soziologische, sondern deren Beantwortung auch eine erziehungswissenschaftliche Aufgabe und schließlich eine pädagogische Anforderung ist, versteht sich schon dadurch, dass es hierbei um die Grundlagen und die gesellschaftlichen Bedingungen pädagogischen Handelns geht und um den bildungspolitischen Anspruch, das Ziel einer Befähigung für eine demokratische Gesellschaft durch „gleich gute Bildungschancen“ und einen Ausgleich „sozialer, ethnischer und kultureller Disparitäten der Bildungsbeteiligung und des Bildungserfolgs“ zu sichern (vgl. Baumert/Schümer 2001a, S. 323). Bildungsforschung ist damit gerade auch Bestandteil der erziehungswissenschaftlichen Disziplin (vgl. dazu z. B. Merkens 2006). Inwieweit dabei in der Analyse und Erklärung der Bildungsungleichheiten an Bourdieu anzuschließen ist, wird im Durchgang der Arbeit in einzelnen Kapiteln unterschiedlich fokussiert und bilanziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Rolf-Torsten Kramer

There are no affiliations available

Personalised recommendations