Advertisement

Normativität pp 157-187 | Cite as

Normativität bei Norbert Elias

Chapter
  • 2.3k Downloads

Zusammenfassung

Norbert Elias hat Normativität in der Soziologie als zentrales Thema seiner Arbeit ausgewiesen. Menschenwissenschaftler – so Elias – sollen Mythenjäger sein, das heißt, sie sollen Wunschdenken aus der Wissenschaft verdrängen zugunsten interdisziplinärer Wissens-„Synthesen“. Dies mit dem Ziel, die Beherrschung jener Gefahren, welche Menschen füreinander darstellen, dem schon hohen Niveau der Naturbeherrschung anzugleichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anders, Kenneth (2000): Die unvermeidliche Universalgeschichte. Studien über Norbert Elias und das Teleologieproblem, Opladen.Google Scholar
  2. Baumgart, Ralf/Volker Eichener (1991): Norbert Elias zur Einführung, Hamburg.Google Scholar
  3. Bethem van den Bergh, Godfried (1983): Dynamik von Rüstung und Staatenbildungsprozessen, in: Gleichmann, Peter Reinhart/Goudsblom, Johan/Korte, Hermann (Hg.): Macht und Zivilisation. Materialien zu Norbert Elias’ Zivilisationstheorie 2, Frankfurt/ Main, S. 217- 241.Google Scholar
  4. Blickle, Peter (1991): Kommunalismus. Begriffsbildung in heuristischer Absicht, in: Ders. (Hg.) Historische Zeitschrift. Beiheft 13: Landgemeinde und Stadtgemeinde in Mitteleuropa, München: S. 5-38.Google Scholar
  5. Blomert, Reinhard (1991): Psyche und Zivilisation. Zur theoretischen Konstruktion bei Norbert Elias, Münster/Hamburg.Google Scholar
  6. Bourdieu, Pierre (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre (1990): Was heißt Sprechen? Zur Ökonomie des Sprachlichen Tausches, Wien.Google Scholar
  8. Clausen, Lars (Hg.) (1991): „Ausdauer, Geduld und Ruhe“. Aspekt und Quellen der Tönnies- Forschung, Kiel.Google Scholar
  9. Drucks, Stephan (2006): Vormodern oder voll modern? Kommune als Irritation der Moderne, in: Grundmann, Matthias/Thomas Dierschke/Stephan Drucks/Iris Kunze (Hg.): Soziale Gemeinschaften. Experimentierfelder für kollektive Lebensformen, Münster: S. 43-62.Google Scholar
  10. Duerr, Hans Peter (1988): Nacktheit und Scham – Der Mythos vom Zivilisationsprozeß, Bd. 1, Frankfurt/Main.Google Scholar
  11. Duerr, Hans Peter (1990): Intimität ¬Der Mythos vom Zivilisationsprozeß, Bd. 2, Frankfurt/ Main.Google Scholar
  12. Duerr, Hans Peter (1993): Obszönität und Gewalt – Der Mythos vom Zivilisationsprozeß, Bd. 3, Frankfurt/Main.Google Scholar
  13. Duerr, Hans Peter (1997): Der erotische Leib – Der Mythos vom Zivilisationsprozeß, Bd. 4, Frankfurt/Main.Google Scholar
  14. Elias, Norbert/John L. Scotson (1993): Etablierte und Außenseiter. Frankfurt/Main.Google Scholar
  15. Elias, Norbert (1982): Thomas Morus’ Staatskritik. Mit Überlegungen zur Bestimmung des Begriffs Utopie, in: Voßkamp, Wilhelm (Hg.): Utopieforschung. Interdisziplinäre Studien zur neuzeitlichen Utopie, Stuttgart: S. 101-150.Google Scholar
  16. Elias, Norbert (1983): Engagement und Distanzierung, Frankfurt/Main.Google Scholar
  17. Elias, Norbert (1985): Wissenschaft oder Wissenschaften? Beitrag zu einer Diskussion mit wirklichkeitsblinden Philosophen, in: ZfS XIV, S. 268-281.Google Scholar
  18. Elias, Norbert (1987): ’Thomas Morus und die Utopie’, in: Hans-Jürg Braun (Hg..): Utopien – Die Möglichkeit des Unmöglichen, Zürich, S. 173-184.Google Scholar
  19. Elias, Norbert (1991): Die Gesellschaft der Individuen, Frankfurt/Main.Google Scholar
  20. Elias, Norbert (1994a): Über den Prozess der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen. Band 1, Frankfurt/Main.Google Scholar
  21. Elias, Norbert (1994b): Über den Prozess der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen. Band 2, Frankfurt/Main.Google Scholar
  22. Elias, Norbert (1994c): Studien über die Deutschen. Machtkämpfe und Habitusentwicklung im 19. und 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main.Google Scholar
  23. Elias, Norbert (1997): Über die Zeit, Frankfurt/Main.Google Scholar
  24. Elias, Norbert (1990): Norbert Elias über sich selbst, hrsg. von A. VanVoss und J. Heerma, Frankfurt/Main.Google Scholar
  25. Elias, Norbert/Eric Dunning (1983): Sport im Zivilisationsprozess. Studien zur Figurationssoziologie, hrsg. von Wilhelm Hopf, Münster.Google Scholar
  26. Freud, Sigmund (1972): Abriss der Psychoanalyse – Das Unbehagen in der Kultur, Frankfurt/ Main.Google Scholar
  27. Habermas, Jürgen (1981): Theorie des kommunikativen Handelns, Bd. 2: Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  28. Horkheimer, Max/Adorno, Theodor W. (1947/1969): Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Frankfurt/Main.Google Scholar
  29. Hummel, H./Wehrhöfer, B. (1996): Geopolitische Identitäten. Kritik der Ethnisierung einer sich regionalisierenden Welt als paradigmatische Erweiterung der Friedensforschung, in: Welttrends (12/1996), S. 7-34.Google Scholar
  30. Kaufmann, Franz-Xaver (2005): Schrumpfende Gesellschaft. Vom Bevölkerungsrückgang und seinen Folgen, Frankfurt/Main.Google Scholar
  31. Kilminster, Richard (1996): Norbert Elias – Nähe und Distanz, in: Rehberg, Karl- Siegbert: Norbert Elias und die Menschenwissenschaften. Studien zur Entstehung und Wirkungsgeschichte seines Werkes, Frankfurt/Main.Google Scholar
  32. Knelangen, Wilhelm/Varwick, Johannes (1999): Bomben auf Bagdad – und auf das Völkerrecht? Das schwierige Verhältnis zwischen USA, NATO, UNO und Europa nach der Operation ‚Wüstenfuchs‘, in: Gegenwartskunde (1/1999), S. 77-84.Google Scholar
  33. Korte, Hermann (1997): Über Norbert Elias. Das Werden eines Menschenwissenschaftlers, Frankfurt/Main.Google Scholar
  34. Meyers, Reinhard (1994): Begriff und Probleme des Friedens, Opladen.Google Scholar
  35. Nadolny, Sten (2008): Die Entdeckung der Langsamkeit (Roman), Frankfurt/Main.Google Scholar
  36. Ropers, Norbert/Debiel, Tobias (1995): Einleitung, in: Dies. (Hg.): Friedliche Konfliktbearbeitung in der Staaten- u. Gesellschaftswelt, Bonn, S. 11-34.Google Scholar
  37. Schloßberger, Matthias (2000): Rezeptionsschwierigkeiten. Hans-Peter Duerrs Kritik an Norbert Elias‘ historischer Anthropologie, in: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 28. Jg., S. 109-121.Google Scholar
  38. Schröter, Michael (1997): Erfahrungen mit Norbert Elias, Frankfurt/Main.Google Scholar
  39. Schülein, Johann August (1975): Das Gesellschaftsbild der Freudschen Theorie, Frankfurt/ N.Y.Google Scholar
  40. Senghaas, Dieter (1998): Zivilisierung wider Willen. Der Konflikt der Kulturen mit sich selbst, Frankfurt/Main.Google Scholar
  41. Senghaas, Dieter (1994): Wohin driftet die Welt?, Frankfurt/Main.Google Scholar
  42. Senghaas, Dieter (1992): Vorschlag zur Grundgesetz-Ergänzung in Sachen Bundeswehr, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 37, S. 1162-1164.Google Scholar
  43. Senghaas, Dieter (1988): Konfliktformationen im internationalen System, Frankfurt/Main.Google Scholar
  44. Tönnies, Ferdinand (1963): Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe der reinen Soziologie, Darmstadt.Google Scholar
  45. Weber, Max (1995): Die „Objektivität“ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis, Tübingen.Google Scholar
  46. Wöhlke, Manfred/Höhn, Charlotte/Schmid, Susanne (2004): Demographische Entwicklungen in und um Europa. Politische Konsequenzen, Baden Baden.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Bildungswissenschaften (Inst. für Pädagogik)Universität Duisburg-EssenDuisburg-Essen

Personalised recommendations