Advertisement

Normativität pp 271-285 | Cite as

Normativität in der Systemtheorie

Chapter
  • 2.3k Downloads

Zusammenfassung

Die Frage der Normativität in der Systemtheorie beschäftigt vor allem die deutschsprachige Theoriediskussion seit vielen Jahrzehnten. Genauer gesagt, dreht sich diese Diskussion um die – im Gegensatz zu vielen anderen soziologischen Theorien – explizite Normabstinenz, die Niklas Luhmann schon in seinen frühen Arbeiten postuliert hatte. Seit Luhmann sich von der Systemtheorie Talcott Parsons’ in den 1960er-Jahren entfernt hatte, ist dieser radikale Bruch mit der Tradition immer wieder selbst kritisiert worden. Theoretische Opponenten wie Jürgen Habermas haben der Systemtheorie Luhmanns schon zu Beginn der Diskussion vorgeworfen, in ihr verberge „…sich die uneingestandene Verpflichtung der Theorie auf herrschaftskonforme Fragestellungen, auf die Apologie des Bestehenden um seiner Bestandserhaltung willen.“ (Habermas & Luhmann 1971: 170) Mit anderen Worten: Der Verzicht auf eine kritisch-normative Perspektive würde die seinerzeitige Gegenwartsgesellschaft mit ihren expliziten und impliziten Normen sowie ihren Herrschaftsstrukturen stützen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alexander, J.C. (1993): Soziale Differenzierung und kultureller Wandel, Frankfurt/ Main,New York.Google Scholar
  2. Cohen, J.L./Arato, A. (1992): Civil society and political theory, Cambridge, Mass.Google Scholar
  3. Eikelmann, B./Reker, T./Richter, D. (2005): Zur sozialen Exklusion psychisch Kranker – Kritische Bilanz und Ausblick der Gemeindepsychiatrie zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Fortschritte der Neurologie, in: Psychiatrie, 73, S. 664-673.Google Scholar
  4. Flyvbjerg, B. (2001): Making social science matter: Why social inquiry fails and how it can succeed again, Cambridge, Engl.Google Scholar
  5. Fuchs, P. (1992): Die Erreichbarkeit der Gesellschaft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  6. Galbraith, P. (2006): The mess, in: New York Review of Books, 53 (4), S. 27-32.Google Scholar
  7. Gray, J. (2002): Straw dogs: Thoughts on humans and other animals, London.Google Scholar
  8. Habermas, J. (1992): Faktizität und Geltung: Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats, Frankfurt/Main.Google Scholar
  9. Habermas, J. & Luhmann, N. (1971): Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Frankfurt/Main.Google Scholar
  10. Lechner, F. (1992): The dynamics of social systems, London.Google Scholar
  11. Lucassen, A./Parker, M. (2001): Revealing false paternity: Some ethical considerations, in: The Lancet, 357, S. 1033-1035.CrossRefGoogle Scholar
  12. Luhmann, N. (1978): Soziologie der Moral, in: Luhmann, N./Pfürtner, S. H. (Hg.): Theorietechnik und Moral. Frankfurt/Main, S. 9-116.Google Scholar
  13. Luhmann, N. (1984): Soziale Systeme: Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt/ Main.Google Scholar
  14. Luhmann, N. (1987a): Die Zukunft der Demokratie, in: N. Luhmann, Soziologische Aufklärung 4: Beiträge zur funktionalen Differenzierung der Gesellschaft, Opladen, S. 126-132.Google Scholar
  15. Luhmann, N. (1987b): Rechtssoziologie, Opladen.Google Scholar
  16. Luhmann, N. (1990a): Die Wissenschaft der Gesellschaft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  17. Luhmann, N. (1990b): Paradigm lost: Über die ethische Reflexion der Moral. Frankfurt/ Main.Google Scholar
  18. Luhmann, N. (1991a): Am Ende der kritischen Soziologie, in: Zeitschrift für Soziologie, 20, S. 147-152.Google Scholar
  19. Luhmann, N. (1991b): Der Gleichheitssatz als Form und als Norm, in: Archiv für Rechtsund Sozialphilosophie, 77, 435-445.Google Scholar
  20. Luhmann, N. (1992): Gibt es in unserer Gesellschaft noch unverzichtbare Normen?, Heidelberg.Google Scholar
  21. Luhmann, N. (1993): Das Recht der Gesellschaft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  22. Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  23. Luhmann, N. (2000): Die Religion der Gesellschaft, Frankfurt/Main.Google Scholar
  24. Luhmann, N. (2005): Einführung in die Theorie der Gesellschaft (hrsg. Dirk Baecker), Heidelberg.Google Scholar
  25. Müller, K. (1996): Allgemeine Systemtheorie: Geschichte, Methodologie und sozialwissenschaftliche Heuristik eines Wissenschaftsprogramms, Opladen.Google Scholar
  26. Münch, R. (1987): Parsonian theory today: In search of a new synthesis, in: Giddens, A./Turner, J. (Hg.): Social theory today, Stanford, S. 116-155.Google Scholar
  27. Nassehi, A. (2004): Die Theorie funktionaler Differenzierung im Horizont ihrer Kritik, in: Zeitschrift für Soziologie, 33, S. 98-118.Google Scholar
  28. Neale, M.C./Neale, B.M./Sullivan, P.F. (2002): Nonpaternity in linkage studies of extremely discordant sib pairs, in: American Journal of Human Genetics, 70, S. 526-529.CrossRefGoogle Scholar
  29. Nunner-Winkler, G. (2005): Anerkennung moralischer Normen, in: Heitmeyer, W./Imbusch, P. (Hg.): Integrationspotenziale einer modernen Gesellschaft: Analysen zu gesellschaftlicher Integration und Desintegration, Wiesbaden, S. 157-178.Google Scholar
  30. Parsons, T. (1966): Societies: Evolutionary and comparative perspectives, Englewood Cliffs, NJ.Google Scholar
  31. Parsons, T. (1967): Full citizenship for the negro American?, in: Ders., Sociological theory and modern society, New York, S. 422-465.Google Scholar
  32. Parsons, T./Shils, E.A. (Hg.) (1951): Towards a general theory of action, Cambridge, Mass.Google Scholar
  33. Richter, D. (1994): Der Mythos der ’guten’ Nation: Zum theoriegeschichtlichen Hintergrund eines folgenschweren Missverständnisses, in: Soziale Welt, 45, S. 304-321.Google Scholar
  34. Richter, D. (1996a): Nation als Form, Opladen.Google Scholar
  35. Richter, D. (1996b): Zivilgesellschaft – Probleme einer Utopie in der Moderne, in: Eickelpasch, R./Nassehi, A. (Hg.): Utopie und Moderne, Frankfurt/Main, S. 170-208.Google Scholar
  36. Richter, D. (2003): Psychisches System und soziale Umwelt: Soziologie psychischer Störungen in der Ära der Biowissenschaften, Bonn.Google Scholar
  37. Richter, D. (2005): Das Scheitern der Biologisierung der Soziologie: Zum Stand der Diskussion um die Soziobiologie und anderer evolutionstheoretischer Ansätze, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 57, S. 523-542.CrossRefGoogle Scholar
  38. Rokkan, S. (1971): Nation-Building: A review of models and approaches, in: Current Sociology, 19, S. 7-38.CrossRefGoogle Scholar
  39. Rorty, R. (1988): Der Vorrang der Demokratie vor der Philosophie, in: Ders., Solidarität oder Objektivität: Drei philosophische Essays, Stuttgart, S. 82-125.Google Scholar
  40. Rorty, R. (1989): Kontingenz, Ironie und Solidarität, Frankfurt/Main.Google Scholar
  41. Scheff, T.J. (1973): Das Etikett ‚Geisteskrankheit’. Soziale Interaktion und psychische Störung, Frankfurt/Main.Google Scholar
  42. Scheff, T.J. (1974): The Labelling Theory of mental illness, in: American Sociological Review, 39, S. 444-452.CrossRefGoogle Scholar
  43. Thome, H. (2003): Soziologische Wertforschung: Ein von Niklas Luhmann inspirierter Vorschlag für die engere Verknüpfung von Theorie und Empirie, in: Zeitschrift für Soziologie, 32, S. 4-28.Google Scholar
  44. Vanderstraeten, R. (2002): Parsons, Luhmann and the theorem of double contingency, in: Journal of Classical Sociology, 2, S. 77-92.Google Scholar
  45. Wansing, G. (2005): Teilhabe an der Gesellschaft: Menschen mit Behinderung zwischen Inklusion und Exklusion, Wiesbaden.Google Scholar
  46. Wehler, H.-U. (1975): Modernisierungstheorie und Geschichte, Göttingen.Google Scholar
  47. Whittington, R./Richter, D. (2005): Interactional aspects of violent behaviour on acute psychiatric wards, in: Psychology, Crime and Law, 11, S. 377-388.CrossRefGoogle Scholar
  48. Wrong, D. (1961): The oversocialized conception of man in modern sociology, in: American Sociological Review, 26, S. 183-193.CrossRefGoogle Scholar
  49. Zapf, W. (1969): Einleitung, in Ders. (Hg.), Theorien des sozialen Wandels, Köln, Berlin, S. 11-32.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachschule BernBerne

Personalised recommendations