Advertisement

Triangulation in der Ethnographie

  • Uwe Flick
Chapter
  • 15k Downloads

Zusammenfassung

Ethnographie als Forschungsstrategie (vgl. Hirschauer/Amann 1997; Angrosino 2008) ist in den letzten Jahren an die Stelle der Teilnehmenden Beobachtung getreten (vgl. Lüders 2008a: 384) - zumindest was die methodische Diskussion angeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Flick Uwe/Röhnsch Gundula (2008): Gesundheit und Krankheit auf der Straße - Vorstellungen und Erfahrungsweisen obdachloser Jugendlicher. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  2. Kelle, Helga (2001): Ethnographische Methoden und Probleme der Triangulation - Am Beispiel der Peer Culture Forschung bei Kindern.Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 21, S. 192–208.Google Scholar
  3. Lüders, Christian (2008a): Beobachten im Feld und Ethnographie. In: Uwe Flick/Ernst v. Kardorff/ Ines Steinke (Hrsg.): Qualitative Forschung - Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt, S. 384–402.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Uwe Flick

There are no affiliations available

Personalised recommendations