Advertisement

Wissens- und Technologietransfer als neues Leitbild?

Universitäts-Wirtschafts-Beziehungen in Deutschland
Chapter

Die Interaktionsbeziehungen zwischen Universitäten und Wirtschaft stehen gegenwärtig im Zentrum zahlreicher wirtschafts- und wissenschaftspolitischer Aktivitäten. Innovations-cluster, Transferzentren und Verbundprojekte schießen aus dem Boden, und auch die Lissabon-Strategie der EU, deren Ziel darin besteht, bis zum Jahr 2011 den weltweit wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsraum etabliert zu haben, setzt insbesondere auf Innovation, Wissen und Vernetzung. Dabei geht es vor allem um engere Beziehungen zwischen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren. Was dies für die Universitäten bedeutet, ist umstritten: Werden sie damit in ihrer Bedeutung aufgewertet oder werden akademische Forschung und Lehre auf ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung verkürzt? Entsteht hierdurch gar ein neuer Modus der Wissensproduktion, in dem kaum mehr zwischen wissenschaftlicher Erkenntnisproduktion und wirtschaftlicher Umsetzung unterschieden werden kann? Mit ein wenig Distanz zu dieser vielfach hitzig geführten Diskussion sieht man zweierlei: Versuche, engere Beziehungen zwischen Universitäten und Wirtschaft zu etablieren, lassen sich weltweit beobachten. Sie stellen darüber hinaus gerade für deutsche Universitäten historisch kein neuartiges Phänomen dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ash, Mitchell G. (Hrsg.) (1999): Mythos Humboldt. Vergangenheit und Zukunft der deutschen Universitäten. Wien et al.: Böhlau.Google Scholar
  2. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (2004): Bundesbericht Forschung 2004. Bonn/Berlin.Google Scholar
  3. Castilla, Emilio/Hwang, Hokyu/Granovetter, Ellen/Granovetter, Mark (2000): Social Networks in Silicon Valley. In: Chong-Moon Lee et al. (2000): 218–247.Google Scholar
  4. Casper, Steven (2007): Creating Silicon Valley in Europe. Public Policy towards New Technology Industries. Oxford/New York: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  5. Charles, D./Conway, C. (2001): Higher Education-Business Interaction Survey. Newcastle upon Tyne: Centre for Urban and Regional Development Studies.Google Scholar
  6. Cohen, Wesley/Levinthal, Daniel A. (1990): Absorptive Capacity. A New Perspective on Learning and Innovation. In: Administrative Science Quarterly 35, 1990: 128–152.CrossRefGoogle Scholar
  7. Dosi, Giovanni/Llerena, Patrick/Labini, Mauro Sylos (2006): The relationships between science, technologies and their industrial exploitation: An illustration through the myths and realities of the so-called ‚European Paradox‘. In: Research Policy 35 (10), 2006: 1450–1464.CrossRefGoogle Scholar
  8. Dowling, Michael J./Schmude, Jürgen/zu Knyphausen-Aufsess, Dodo (Hrsg.) (2004): Advances in Interdisciplinary European Entrepreneurship Research, Gründungsforschung Bd. 3, Münster.Google Scholar
  9. Etzkowitz, Henry/Webster, Andrew/Healey, Peter (1997): Introduction. In: Etzkowitz et al. (1997): 1–17.Google Scholar
  10. Etzkowitz, Henry/Webster, Andrew/Healey, Peter (Hrsg.) (1997): Capitalizing Knowledge. New Intersections of Industry and Academia. State University of New York Press, New York.Google Scholar
  11. Flexner, Abraham (1930): Universities: American, English, German. New York/Oxford: Oxford University PressGoogle Scholar
  12. Guzy, Lidia/Mihr, Anja/Scheepers, Rajah (Hrsg.) (2009): Wohin mit uns? Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Zukunft. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.Google Scholar
  13. Geisler, Eliezer/Rubenstein, Albert H. (1989): University-Industry Relations: A Review of Major Issues. In: Link et al. (1989): 43–62.Google Scholar
  14. Gibbons, Michael/Limoges, Camille/Nowotny, Helga/Schwartzmann, Simon/Scott, Peter/Trow, Martin (1994): The New Production of Knowledge. London et al.: Sage.Google Scholar
  15. Gulbrandsen, Magnus (2005): „But Peter's in it for the Money“ – the Liminality of Entrepreneurial Scientists. In: VEST 18, 2005: 49–75.Google Scholar
  16. Heidenreich, Martin (Hrsg.) (1997): Innovationen in Baden-Württemberg. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  17. Jaspers, Karl (1946): Die Idee der Universität. Berlin/Heidelberg: Springer.Google Scholar
  18. Keck, Otto (1993): The National System for Technical Innovation in Germany. In: Nelson (1993): 115–157.Google Scholar
  19. Kluge, Norbert/Oehler, Christoph (1986): Hochschulen und Forschungstransfer. Werkstattberichte 17. Kassel: Wissenschaftliches Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung.Google Scholar
  20. König, Wolfgang (1990): Technische Hochschule und Industrie – Ein Überblick zur Geschichte des Technologietransfers. In: Schuster (1990): 29–41.Google Scholar
  21. Knorr-Cetina, Karin (1984): Die Fabrikation von Erkenntnis. Zur Anthropologie der Naturwissenschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Krücken, Georg (Hrsg.) (1999): Jenseits von Einsamkeit und Freiheit. Institutioneller Wandel von Universitäten. Eine Untersuchung zum Wissens- und Technologietransfer an den Universitäten des Landes Nordrhein-Westfalen. Projektbericht. Bielefeld: Fakultät für Soziologie.Google Scholar
  23. Krücken, Georg (2003): Learning the „New, New Thing“: On the Role of Path Dependency in University Structures. In: Higher Education 46. 315–339.CrossRefGoogle Scholar
  24. Krücken, Georg (2009): Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als Wissenschaftsmanager? In: Guzy et al. (2009).Google Scholar
  25. Krücken, Georg/Meier, Frank/Müller, Andre (2007a): Abschlussbericht zum DFG-Projekt „Abschied vom Elfenbeinturm? Eine organisations- und wissenschaftssoziologische Untersuchung zum universitären Wissens- und Technologietransfer in Deutschland und den USA“. Manuskript. Speyer.Google Scholar
  26. Krücken, Georg/Meier, Frank/Müller, Andre (2007b): Information, Cooperation, and the Blurring of Boundaries – Technology Transfer in German and American Discourses. In: Higher Education 53, 2007. 675–696.CrossRefGoogle Scholar
  27. Lee, Chong-Moon et al. (Hrsg.) (2000): The Silicon Valley Edge. A Habitat for Innovation and Entrepreneurship. Stanford: Stanford University Press.Google Scholar
  28. Latour, Bruno/Woolgar, Steven (1979): Laboratory Life. The Social Construction of Scientific Facts. Beverly Hills et al.: Sage.Google Scholar
  29. Legler, Harald/Krawczyk, Olaf (2007): Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im internationalen Vergleich. Studien zum deutschen Innovationssystem 1/2006. Hannover: Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  30. Link, Albert N./Tassey, Gregory (Hrsg.) (1989): Cooperative Research and Development: The Industry-University-Government Relationship. Boston: Kluwer.Google Scholar
  31. Luhmann, Niklas (1973): Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  32. Meier, Frank (2001): Im politischen Netz. Zur Organisationssoziologie universitärer Transferstellen. Diplomarbeit. Bielefeld: Fakultät für Soziologie.Google Scholar
  33. Meier, Frank/Müller, Andre (2006): Wissenschaft und Wirtschaft – Forschung im Zeitalter des akademischen Kapitalismus. In: die hochschule 1/2006: 86–102.Google Scholar
  34. Meyer, John W./Rowan, Brian (1977): Institutionalized Organizations: Formal Structures as Myth and Ceremony. In: American Journal of Sociology 83, 1977: 340–363.CrossRefGoogle Scholar
  35. Meyer-Thurow, Georg, 1982: The Industrialization of Invention: A Case Study from the German Chemical Industry. In: ISIS 73, 1982: 363–381.CrossRefGoogle Scholar
  36. Nelson, Richard (Hrsg.) (1993): National Innovation Systems. A Comparative Analysis. New York/Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  37. Nybom, Thorsten (2003): The Humboldt Legacy: Reflections on the Past, Present, and Future of the European University. In: Higher Education Policy 16, 2003: 141–159.CrossRefGoogle Scholar
  38. Organisation for Economic Co-Operation and Developement (OECD) (1968): Gaps in Technology. General Report. Paris: OECD.Google Scholar
  39. Organisation for Economic Co-Operation and Development (OECD) (2006): OECD Science, Technology and Industry Outlook 2006. Paris: OECD.Google Scholar
  40. Owen-Smith, Jason/Powell, Walter W. (2004): Knowledge Networks as Channels and Conduits: The Effects of Spillovers in the Boston Biotechnology Community. In: Organization Science 15, 2004: 5–21.CrossRefGoogle Scholar
  41. Paletschek, Sylvia (2002): Die Erfindung der Humboldtschen Universität: Die Konstruktion der deutschen Universitätsidee in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: Historische Anthropologie 10, 2002: 183–205.Google Scholar
  42. Perkmann, Markus/Walsh, Kathryn (2006): Engaging the Scholar: Three Types of Academic Consulting and their Impact on Universities and Industry. AIM Research Working Paper 050.Google Scholar
  43. Polanyi, Michael (1966): The Tacit Dimension. New York: Doubleday.Google Scholar
  44. Powell, Walter W./White, Douglas R./Koput, Kenneth W./Owen-Smith, Jason (2005): Network Dynamics and Field Evolution: The Growth of Inter-organizational Collaboration in the Life Sciences. In: American Journal of Sociology 110, 2005: 1132–1205.CrossRefGoogle Scholar
  45. Rammert, Werner/Bechmann, Gotthard (Hrsg.) (1997): Technik und Gesellschaft. Jahrbuch 9: Innovation – Prozesse, Produkte, Politik. Frankfurt am Main/New York: CampusGoogle Scholar
  46. Reinhard, Michael/Schmalholz, Heinz (1996): Technologietransfer in Deutschland: Stand und Reformbedarf. Berlin/München: Duncker & Humblot.Google Scholar
  47. Saxenian, AnnaLee (1994): Regional Advantage. Culture and Competition in Silicon Valley and Route 128. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  48. Schelsky, Helmut (1969): Abschied von der Hochschulpolitik oder die Universität im Fadenkreuz des Versagens. Bielefeld: Bertelsmann Universitäts-Verlag.Google Scholar
  49. Schmoch, Ulrich (2007): Patentanmeldungen aus deutschen Hochschulen. Studien zum deutschen Innovationssystem 10/2007. Karlsruhe: ISI.Google Scholar
  50. Schmoch, Ulrich/Licht, Georg/Reinhard, Michael (Hrsg.) (2000): Wissens- und Technologietransfer in Deutschland. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag.Google Scholar
  51. Schroeder, Klaus/Fuhrmann, Frank Uwe/Heering, Walter (1991): Wissens- und Technologietransfer. Bedeutung und Perspektive einer regionalen technologiepolitischen Strategie am Beispiel Berlins. Berlin: Duncker und Humblot.Google Scholar
  52. Schulz-Schaeffer, Ingo/Jonas, Michael/Malsch, Thomas (1997): Innovation reziprok. Intermediäre Kooperation zwischen akademischer Forschung und Industrie. In: Rammert et al. (1997): 91–124.Google Scholar
  53. Hermann J. (Hrsg.) (1990): Handbuch des Wissenschaftstransfers. Berlin: Springer.Google Scholar
  54. Siegel, Donald S./Waldman, David/Link, Albert (2003): Assessing the Impact of Organizational Practices on the Relative Productivity of University Technology Transfer Offices: An Exploratory Study. In: Research Policy 32, 2003: 27–48.CrossRefGoogle Scholar
  55. Spielkamp, Alfred/Egeln, Jürgen/Gottschalk, Sandra/Rammer, Christian (2004): Spin-offs in Germany. Conceptual Considerations and Empirical Evidence. In: Dowling et al. (2004): 153–181.Google Scholar
  56. Szöllösi-Janze, Margrit (2004): Wissensgesellschaft in Deutschland: Überlegungen zur Neubestimmung der deutschen Zeitgeschichte über Verwissenschaftlichungsprozesse. In: Geschichte und Gesellschaft 30. 277–313.Google Scholar
  57. Torka, Marc/Borcherding, Anke (2008): Wissenschaftsunternehmer als Beruf? Berufs- und professionssoziologische Überlegungen vor dem Hintergrund aktueller (Ent-)Differenzierungsphänomene der Wissenschaft. WZB Discussion Paper SP III 2008-601. Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.Google Scholar
  58. Yliyoki, Oili-Helena (2003): Entangled in Academic Capitalism? A Case-Study on Changing Ideals and Practices of University Research. In: Higher Education 45, 2003: 307–355.CrossRefGoogle Scholar
  59. Zucker, Lynne/Darby, Michael R./Brewer, Marilynn (1998): Intellectual Capital and the Birth of U.S. Biotechnology Enterprises. In: American Economic Review 88, 1998: 290–306.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations