Advertisement

Kinderarmut pp 142-160 | Cite as

Bewältigung durch Peerintegration im Übergang zu weiterführenden Schulen – Eine Perspektive moralischer Ökonomie benachteiligter Kinder

Chapter
  • 10k Downloads

Zusammenfassung

Seit den 1980er Jahren steigt die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die in relativer Armut leben, kontinuierlichan – ganz gleich, ob dies nun Kinder in Familien mit weniger als 50 % des gewichteten Netto-Äquivalenzeinkommens (Armutsgrenze der Europäischen Union) oder Kinder in Familien mit Sozialgeldbezug sind. Unklar ist nicht dass, sondern welche Auswirkungen die Einkommensnot der Familien auf das aktuelle Kinderleben und das Heranwachsen der Kinder hat. Aktuelle Ansätze, die Kinder als Subjekte und Akteure im sozialen Raum betrachten, mithin von einer in Bezug auf die Erwachsenenwelt relativen kindlichen Autonomie ausgehen, begreifen Armut als Beschränkung der Autonomie in der aktuellen Lebensgestaltung und als Prozess allmählicher Benachteiligung bis hin zur sozialen Ausgrenzung, die erhebliche Auswirkungen auf den Lebensverlauf haben kann (vgl. Lutz 2004, Chassé/Zander/Rasch2005, Holz/Skoluda 2003).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ariès, Philippe (1978): Geschichte der Kindheit. München. Google Scholar
  2. Baumert, Jürgen u. a. (Dt. Pisa-Konsortium) (2001): PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen. Google Scholar
  3. Baumert, Jürgen/Watermann, Rainer/Schümer, Gundel (2003): Disparitäten der Bildungsbeteiligung und des Kompetenzerwerbs. Ein institutionelles und individuelles Mediationsmodell. In: ZSE, 6. Jg., H. 1, S. 46–71. Google Scholar
  4. Böhnisch, Lothar (2001): Lebensbewältigung. In: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hrsg.): Handbuchder Sozialarbeit/Sozialpädagogik. 2. Aufl age. Neuwied, Kriftel. S. 1119–1121. Google Scholar
  5. Böhnisch, Lothar (2005): Sozialpädagogik der Lebensalter. 4. Aufl . Weinheim, München. Google Scholar
  6. Büchner, Peter (2003): Stichwort: Bildung und soziale Ungleichheit. In: ZSE 6, 6. Jg., H. 1, S. 5–24. Google Scholar
  7. Butterwegge, Christoph (2004): Wie man der wachsenden Kinderarmut begegnen und vorbeugen kann. In: deutsche jugend, 52. Jg., H. 10, S. 435–441. Google Scholar
  8. Chassé, Karl August/Rasch, Konstanze/Rahn, Peter (2003): Aneignung von Lebenswelt und Bewältigungsstrategien von Kindern in benachteiligten Lebenslagen. Projektbericht. Jena. Google Scholar
  9. Chassé, Karl August/Zander, Margherita/Rasch, Konstanze (2005): Meine Familie ist arm. Wie Kinder im Grundschulalter Armut erleben und bewältigen. 2. Aufl ., Wiesbaden. Google Scholar
  10. Chassé, Karl August (2004): Aneignungsstrukturen von benachteiligten Kindern. In: UlrichDeinet und Christian Reutlinger (Hrsg.): „Aneignung“ als Bildungskonzept der Sozialpädagogik. Beiträge zur Pädagogik des Kindes- und Jugendalters in Zeiten entgrenzter Lernorte. Wiesbaden. S. 149–160. Google Scholar
  11. DeMause, Lloyd (Hrsg.) (1977): Hört Ihr die Kinder weinen? Eine psychogenetische Geschichte der Kindheit. Frankfurt/M. Google Scholar
  12. Grundmann, Matthias/Groh-Samberg, Olaf/Bittlingmayer, Uwe H./Bauer, Ullrich(2003): Milieuspezifische Bildungsstrategien in Familie und Gleichaltrigengruppe. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft , 6. Jg., H. 1, S. 25–45. CrossRefGoogle Scholar
  13. Fatke, Reinhard/Hornstein, Werner (1987): Sozialpädagogik. – Entwicklungen, Tendenzen und Probleme. In: Zeitschrift für Pädagogik, 33, S. 589–593. Google Scholar
  14. Holz, Gerda/Skoluda, Susanne (2003): Armut im frühen Grundschulalter. Frankfurt/M. Google Scholar
  15. Honneth, Axel (1992): Kampf um Anerkennung. Frankfurt/M. Google Scholar
  16. Krappmann, Lothar (1998): Sozialisation in der Gruppe der Gleichaltrigen. In: Klaus Hurrelmann und Dieter Ulich(Hrsg.): Neues Handbuchder Sozialisationsforschung. Weinheim, Basel. S. 355–375. Google Scholar
  17. Krappmann, Lothar (2002): Bildung als Ressource der Lebensbewältigung. In: Münchmeier, Richard/ Otto, Hans-Uwe/Rebe-Kleberg, Ursula (Hrsg.): Bildung und Lebenskompetenz. Kinder- und Jugendhilfe vor neuen Aufgaben. Opladen. S. 33–47. Google Scholar
  18. Krappmann, Lothar/Oswald, Hans (1995): Alltag der Schulkinder. Beobachtungen und Analysen von Interaktionen und Sozialbeziehungen. Weinheim und München. Google Scholar
  19. Lutz, Ronald (2004): Kinder, Kinder ..! Bewältigung familiärer Armut. In: Neue Praxis, 34. Jg., H. 1, S. 40–61. Google Scholar
  20. Noack, Peter (1992): Freunde, Bekannte, Peers: Die Familie und Beziehungen zu „Gleichen“. In: Hofer, Manfred/Klein-Allermann, Elke/Noack, Peter (Hrsg.): Familienbeziehungen. Eltern und Kinder in der Entwicklung. Ein Lehrbuch. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle. S. 79–122. Google Scholar
  21. Rahn, Peter (2005): Brücken – eine Bewältigungsstrategie von Kindern in Armut. Posterpräsentation beim 1. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung. Google Scholar
  22. Rauschenbach, Thomas/Züchner, Ivo (2002): Theorie der Sozialen Arbeit. In: Werner Thole (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch(unter Mitarbeit von Karin Bockund Ernst-Uwe Küster). Opladen. S. 139–160. Google Scholar
  23. Thompson, Edward Paul (1979): Die sittliche Ökonomie der englischen Unterschichten im 18. Jahrhundert. In: Puls, Detlev (Hrsg.): Wahrnehmungsformen und Protestverhalten. Frankfurt/M.. S. 13–80. Google Scholar
  24. Thompson, Edward Paul 1979: Die Entstehung der englischen Arbeiterklasse. 2 Bde. Frankfurt/M. Google Scholar
  25. Vester, Michael (1970): Die Entstehung des Proletariats als Lernprozess. Frankfurt/M. Google Scholar
  26. Vester, Michael u. a. (1994): Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. Köln. Google Scholar
  27. Vester, Michael u. a. (2001): Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. Zwischen Integration und Ausgrenzung. Frankfurt/M. Google Scholar
  28. Youniss, James (1994): Soziale Konstruktion und psychische Entwicklung. Frankfurt/M. Google Scholar
  29. Zimmermann, Gunter E. (2000): Ansätze zur Operationalisierung von Armut und Unterversorgung im Kindes- und Jugendalter. In: Butterwegge, Christoph (Hrsg.): Kinderarmut in Deutschland. Ursachen, Erscheinungsformen und Gegenmaßnahmen. Frankfurt/M., New York. S. 59–77. Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations