Advertisement

Pflegearbeit unter Legitimationsdruck – Vermittlungsagenturen im transnationalen Organisationsfeld

Chapter
  • 2.5k Downloads

Zusammenfassung

Seit einigen Jahren lässt sich eine Verbreitung von Vermittlungsagenturen beobachten, die Betreuungskräfte aus Polen in Privathaushalte Pflegebedürftiger nach Deutschland vermitteln. Bei vielen dieser Agenturen handelt es sich um transnationale Organisationen, deren Beziehungen über nationale Grenzen hinweg verflochten sind. Um die institutionelle Einbindung dieser Organisationen nachzuzeichnen, ziehe ich konzeptionelle Überlegungen aus der neoinstitutionellen Organisationsforschung heran. Zentrale These meines Artikels ist, dass die Einbettung der Pflegevermittler aus national unterschiedlichen Legitimationserfahrungen heraus erklärt werden kann, gleichzeitig jedoch die Einbindung von Pflegevermittlern in ein national-institutionelles Umfeld Brüche aufweist. Indem den Agenturen ebenfalls von Akteuren aus anderen Nationalstaaten und auf europäischer Ebene Legitimität zubzw. abgesprochen wird, muss die institutionelle Einbettung der Organisationen ebenfalls aus einem transnationalen Umfeld heraus erklärt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, Lisa Maria, 2008: Die Entstehung der europäischen Dienstleistungsrichtlinie im Spannungsfeld organisierter Interessen: Eine Fallstudie zum Einfluss von Gewerkschaften und Unternehmerverbänden im Europäischen Parlament. Berlin.Google Scholar
  2. Becker, Peter/Hishow, Ognian N., 2005: The Lisbon Process – a Compromise between Ambitions and Reality, Berlin, im Internet verfügbar unter http://www.swp-berlin.org/de/common/get_document.php?asset_id=1983 (Zugriff am 17.02.2010).
  3. Becker-Ritterspach, Jutta C.E./Becker-Ritterspach, Florian A.A., 2006: „Organisationales Feld und Gesellschaftlicher Sektor im Neo-Institutionalismus“, in: Hellmann, Kai-Uwe/Senge, Konstanze (Hg.): Einführung in den Neo-Institutionalismus. Wiesbaden, S. 118–136.Google Scholar
  4. BMF [Bundesministerium der Finanzen], 2006: „Task Force zur Bekämpfung der Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit“, Monatsbericht des Bundesministeriums für Finanzen September 2006, S. 55–62, im Internet verfügbar unter http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_17844/DE/BMF__Startseite/Aktuelles/Monatsbericht__des__BMF/2006/09/060920agmb006,templateId=raw,property=publicationFile.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  5. BMF [Bundesministerium der Finanzen]/BMAS [Bundesministerium für Arbeit und Soziales], 2006: Bericht zu den Aktivitäten der Task Force zur Bekämpfung des Missbrauchs der Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit. Oktober 2006, im Internet verfügbar unter http://www.bmas.de/portal/1932/property=pdf/bericht__zu__den__aktivitaeten__der__task__force.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  6. Bourdieu, Pierre, 1993: The Field of Cultural Production: Essays on Art and Literature, New York.Google Scholar
  7. BPA [Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.], 2005: Positionen und Perspektiven in der häuslichen Versorgung von Pflegebedürftigen. Legale Beschäftigungsverhältnisse fördern – schärfere Sanktionen gegen Schwarzarbeit und Schleuserbanden, im Internet verfügbar unter http://www.bpa.de/upload/public/doc/bpa-position_legale_beschaeftigung_foerdern.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  8. BPA [Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.], 2006: Bundesregierung: Schwarzarbeit in der Pflege wird strafrechtlich verfolgt. Pressemitteilung Nr. 47 vom 20.07.2006, im Internet verfügbar unter http://www.bpa.de/upload/public/doc/47_06_Kleine_Anfrage_FDP.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  9. Brenner, Sven, 2008: Die strafrechtliche Bekämpfung der Schwarzarbeit unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte, Berlin.Google Scholar
  10. Clemens, Elizabeth/Cook, James, 1999: „Politics and Institutionalism: Explaining Durability and Change“. Annual Review of Sociology 25/1999, S. 441–466.CrossRefGoogle Scholar
  11. Dederichs, Andrea Maria/Florian, Michael, 2004: „Felder, Organisationen und Akteure – eine organisationssoziologische Skizze“, in: Ebrecht, Jörg/Hillebrandt, Frank (Hg.): Bourdieus Theorie der Praxis. Erklärungskraft, Anwendung, Perspektiven. 2. Aufl., Wiesbaden, S. 69–96.Google Scholar
  12. DiMaggio, Paul J./Powell, Walter W., 1983: „The Iron Cage Revisited: Institutional Isomorphism and Collective Rationality in Organizational Fields“, American Sociological Review 48/1983, S. 147–160.CrossRefGoogle Scholar
  13. Djelic, Marie-Laure/Quack, Sigrid, 2003: „Theoretical Building Blocks for a Research Agenda Linking Globalization and Institutions“, in: Djelic, Marie-Laure/Quack, Sigrid (Hg.): Globalizations and Institutions. Redefining the Rules of the Economic Game, Cheltenham, S. 15–34.Google Scholar
  14. Djelic, Marie-Laure/Quack, Sigrid, 2008: „Institutions and Transnationalisation“, in: Royston Greenwood, Christine Oliver/Suddaby, Roy/Sahlin-Andersson, Kerstin (Hg.): Handbook of Organisational Institutionalism, Los Angeles, S. 299–323.Google Scholar
  15. Engwall, Lars/Sahlin-Andersson, Kerstin, 2002: The Expansion of Management Knowledge. Carriers, Flows and Sources. Stanford.Google Scholar
  16. Europäische Kommission, 2004: Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Dienstleistungen im Binnenmarkt [SEK(2004) 21], vom 25.02.2004, KOM(2004) 2 endgültig/2, im Internet verfügbar unter http://eurlex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2004:0002:FIN:DE:PDF (Zugriff am 29.03.2010).
  17. Europäische Kommission, 2007: Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen. Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen – Vorteile und Potenziale bestmöglich nutzen und dabei den Schutz der Arbeitnehmer gewährleisten [SEK(2007) 747], vom 13.06.2007, KOM(2007) 304 endgültig, im Internet verfügbar unter http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2007:0304:FIN:DE:PDF (Zugriff am 29.03.2010).
  18. Europäischer Rat, 2000: Schlussfolgerungen des Vorsitzes. Europäischer Rat (Lissabon) am 23. und 24.3.2000, im Internet verfügbar unter http://www.consilium.europa.eu/ueDocs/cms_Data/docs/pressData/de/ec/00100-r1.d0.htm (Zugriff am 05.04.2010).
  19. Faist, Thomas, 2000: Transstaatliche Räume. Politik, Wirtschaft und Kultur in und zwischen Deutschland und der Türkei, Bielefeld.Google Scholar
  20. Fuchs, Werner/Klima, Rolf/Lautmann, Rüdiger/Rammstedt, Otthein/Wienhold, Hans (Hg.), 1988: Lexikon zur Soziologie, Opladen.Google Scholar
  21. Geppert, Mike/Matten, Dirk/Schmidt, Peggy, 2006: „Hintergründe und Probleme der Transnationalisierung multinationaler Unternehmungen: Globale Isomorphismen, national business systems und ‚transnationale soziale Räume‘“, in: Mense- Petermann, Ursula/Wagner, Gabriele (Hg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp, Wiesbaden, S. 85–120.Google Scholar
  22. Glick Schiller, Nina/ Levitt, Peggy, 2004: „Conceptualizing Simultaneity: a Transnational Social Field Perspective on Society“, International Migration Review 38(3) 2004, S. 1003–1039.Google Scholar
  23. Glick Schiller, Nina/Wimmer, Andreas, 2002: „Methodological Nationalism and the Study of Migration“, European Journal of Sociology 18(2) 2002, S. 217–240.CrossRefGoogle Scholar
  24. Hasse, Raimund/Krücken, Georg, 2005: Neo-Institutionalismus, 2. Aufl., Bielefeld.Google Scholar
  25. Hellmann, Uwe/Senge, Konstanze, 2006: Einführung in den Neo-Institutionalismus, Wiesbaden.Google Scholar
  26. Herckenrath, Mark, 2003: Transnationale Konzerne im Weltsystem, Wiesbaden.Google Scholar
  27. Hinings, Bob C. R./Reay, Trish, 2005: „The Recomposition of an Organizational Field. Health Care in Alberta“, Organization Studies 26(3) 2005, S. 351–384.CrossRefGoogle Scholar
  28. Hofstede, Geert, 1997: Cultures and Organizations: Software of the Mind. New York.Google Scholar
  29. Hofstede, Geert, 2001: Cultures Consequences: Comparing Values, Behaviours, Institutions and Organizations across Nations, Thousand Oaks, CA.Google Scholar
  30. Irek, Małgorzata, 1998: Der Schmugglerzug. Warschau–Berlin–Warschau. Berlin.Google Scholar
  31. Kastner, Bernd, 2008: „Urteil des Amtsgerichts. Tausende Pflegehilfen arbeiten illegal.“ Süddeutsche Zeitung vom 11.11.2008, im Internet verfügbar unter http://www.sueddeutsche.de/muenchen/533/318406/text/ (Zugriff am 17.03.2010).
  32. Koch, Sascha/Schemmann, Michael, 2009: „Entstehungskontexte und Grundlegungen neoinstitutionalistischer Organisationasanalyse“, in: Koch, Sascha/Schemmann, Michael (Hg.): Neo-Institutionalismus in der Erziehungswissenschaft. Grundlegende Texte und empirische Studien, Wiesbaden, S. 20–27.Google Scholar
  33. Köhler, Benedikt, 2004: Strukturen und Strategien transnationaler Konzerne. Empirische Soziologie der „Inneren Globalisierung“, Wiesbaden.Google Scholar
  34. Kondratowitz, Hans Joachim von, 2005: „Die Beschäftigung von Migranten/innen in der Pflege“, Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 38/2005, S. 417–423.CrossRefGoogle Scholar
  35. Kostova, Tatiana/Roth, Kendall, 2002: „Adoption of an Organizational Practice by Subsidiaries of Multinational Corporations: Institutional and Relational Effects“. The Academy of Management Journal 45(1) 2002, S. 215–233.CrossRefGoogle Scholar
  36. Lawrence, Thomas B./Phillips, Nelson/Wickins, Deborah, 1997: „Managing Legitimacy in Ecotourism, Tourism Management 18(5) 1997, S. 307–316.CrossRefGoogle Scholar
  37. Helma, 2009: „Who cares? Migrantinnen in der Pflege in deutschen Privathaushalten“, in: Larsen, Christa/Joost, Angela/Heid, Sabine (Hg.): Illegale Beschäftigung in Europa. Die Situation in Privathaushalten älterer Personen, München, S. 41–50.Google Scholar
  38. Mense-Petermann, Ursula, 2006: „Transnationalisierung, Organisation und Kultur“, Berliner Journal für Soziologie 3/2006, S. 393–411.CrossRefGoogle Scholar
  39. Mense-Petermann, Ursula, 2008: Die Wirtschaft und ihre Grenzen – Transnationalisierung als theoretisches Problem der Wirtschaftssoziologie. Beitrag zur Tagung „Theoretische Ansätze der Wirtschaftssoziologie am 17.–19.02.2008, im Internet verfügbar unter http://www.mpi-fg-koeln.mpg.de/wirtschaftssoziologie-0802/papers/MensePetermann.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  40. Meyer, John W., 2005: Weltkultur. Wie die westlichen Prinzipien die Welt durchdringen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  41. Meyer, John W./Scott, Richard W. (Hg.), 1992: Organizational Environments, Ritual and Rationality, 2. Aufl., Newbury Park.Google Scholar
  42. Meyer, John W./Scott, Richard W., 1991: „The Organization of Societal Sectors: Propositions and Early Evidence“, in: Powell, Walter/DiMaggio, Paul (Hg.): The New Institutionalism in Organizational Analysis, Chicago, S. 108–141.Google Scholar
  43. Mitrus, Leszek, 2008: „Flexicurity und das polnische Arbeitsrecht“, Recht der internationalen Wirtschaft 54(8), S. 518–527.Google Scholar
  44. Morokvasic, Mirjana, 2003: „Transnational Mobility and Gender: a View from Post-Wall Europe“, in: Morokvasic-Müller, Mirjana/Erel, Umet/Shinozaki, Kyoko (Hg.): Crossing Borders and Shifting Boundaries. Bd.1: Gender on the Move, Opladen, S. 101–131.Google Scholar
  45. Müller, Thorsten/Platzer, Hans-Wolfgang/Rüb, Stefan (Hg.), 2004: Globale Arbeitsbeziehungen in globalen Konzernen? Zur Transnationalisierung betrieblicher und gewerblicher Politik, Wiesbaden.Google Scholar
  46. Münst, Senganata, 2007: „Persönliche und ethnische Netzwerke im Migrationsprozess polnischer Haushaltsarbeiterinnen“, in: Nowicka, Magdalena (Hg.): Von Polen nach Deutschland und zurück. Die Arbeitsmigration und ihre Herausforderungen für Europa, Bielefeld, S. 161–177.Google Scholar
  47. Nadolska, Jadwiga, 2008: Neue Schwerpunkte in der polnischen Arbeitsmarktpolitik. Ein Überblick über die Entwicklung der polnischen Arbeitsmarktpolitik seit 1989. Discussion Paper. Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin, im Internet verfügbar unter http://bibliothek.wzb.eu/pdf/2008/i08-106.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  48. Neuhaus, Andrea/Isfort, Michael/Weidner, Frank, 2009: Situation und Bedarfe von Familien mit mittel- und osteuropäischen Haushaltshilfen (moH); Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V., Köln 2009, im Internet abrufbar unter http://www.dip.de/fileadmin/data/pdf/material/bericht_haushaltshilfen.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  49. Nissen, Sylke, 2009: „Arbeitnehmerfreizügigkeit. Gebremste Europäisierung des Arbeitsmarktes“, in: Nissen, Sylke/Vobruba, Georg (Hg.): Die Ökonomie der Gesellschaft, Wiesbaden, S. 173–204.Google Scholar
  50. Orton, Douglas J./Weick, Karl E., 1990: „Loosely Coupled Systems: A Reconceptualization“, Academy of Management Review 15(2) 1990, S. 203–223.CrossRefGoogle Scholar
  51. Owen-Smith, Jason/Powell, Walter W., 2008: „Networks and Institutions“, in: Greenwood, Royston/Oliver, Christine/Sahlin-Andersson, Kerstin/Suddaby, Roy (Hg.): Handbook of Organizational Institutionalism, New York, S. 594–621.Google Scholar
  52. Powell, Walter W., 1991: „Expanding the Scope of Institutional Analysis“, in: DiMaggio, Paul J./Powell, Walter W. (Hg.): The New Institutionalism in Organizational Analysis, Chicago/London, S. 183–203.Google Scholar
  53. Pries, Ludger, 2007: Transnationalism: Trendy Catch-all or Specific Research Program? A proposal for Transnational Organisation Studies as a Micro-macro-link. Paper presented at the conference on „Transnationalisation and Development(s): Towards a North-South Perspective“, Center for Interdisciplinary Research. Bielefeld. May 31–June 01 2007, im Internet verfügbar unter http://www.uni-bielefeld.de/tdrc/ag_comcad/downloads/workingpaper_34_Pries.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  54. Pries, Ludger, 2008: Die Transnationalisierung der sozialen Welt. Sozialräume jenseits von Nationalgesellschaften, Frankfurt am Main.Google Scholar
  55. Schmidt, Susanne K., 2009: „When Efficiency Results in Redistribution: The Conflict over the Single Service Market“, West European Politics 32(4) 2009, S. 847–865.CrossRefGoogle Scholar
  56. Scott, Richard W., 1994: „Conceptualizing Organizational Fields: Linking Organizations and Societal Systems“, in: Derlien, Hans-Ulrich/Gerhardt, Uta/Scharpf, Fritz (Hg.): Systemrationalität und Partialinteresse, Baden-Baden, S. 203–221.Google Scholar
  57. Scott, Richard W., 2001: Institutions and Organizations, Thousand Oaks, CA.Google Scholar
  58. Scott, Richard W., 2003: Organizations. Rational, Natural, and Open Systems, 5. Aufl., Upper Saddle River, NJ.Google Scholar
  59. Scott, Richard W./Ruef, Martin/Mendel, Peter J./Caronna, Carol A., 2000: Institutional Change and Healthcare Organizations. From Professional Dominance to Managed Care, Chicago.Google Scholar
  60. Senge, Konstanze, 2005: Der Neo-Institutionalismus als Kritik der ökonomistischen Perspektive. Technische Universität Darmstadt, Dissertation, im Internet verfübar unter http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/620/1/BIB9.pdf (Zugriff am 17.03.2010).
  61. Shinozaki, Kyoko, 2009: „Die ‚Green Card‘ als Heilmittel für Arbeitskräfteknappheit? Ein Vergleich der Migration von ‚Hoch- und Niedrigqualifizierten‘“, in: Lutz, Helma (Hg.): Gender Mobil? Geschlecht und Migration in transnationalen Räumen, Münster, S. 69–84.Google Scholar
  62. Sobczyk, Arkadiusz, 2005: Ustawa o zatrudnianiu pracowników tymczasowych. Komentarz. Kraków.Google Scholar
  63. Stryker, Robin, 2000: „Legitimacy Processes as Institutional Politics: Implications for Theory and Research in the Sociology of Organizations“, in: Bacharach, Samuel B./Lawler, Edward J. (Hg.): Organizational Politics, Greenwich, CT [Research in the Sociology of Organizations; 17], S. 179–223.Google Scholar
  64. Suchman, Mark C., 1995: „Managing Legitimacy: Strategic and Institutional Approaches“, Academy of Management Review 20(3) 1995, S. 571–610.CrossRefGoogle Scholar
  65. Tempel, Anne/Walgenbach, Peter, 2006: „Das Verhältnis zwischen ‚New Institutionalism‘ und ‚European Institutionalism“, in: Senge, Konstanze/Hellmann, Kai-Uwe (Hg.): Einführung in den Neoinstitutionalismus, Wiesbaden, S. 185–197.Google Scholar
  66. Timm, Sylwia, 2007: Zur Freizügigkeit von polnischen Arbeitnehmern in Deutschland. Regelungen vor und nach dem Beitritt Polens in die Europäische Union, Freie Universität Berlin, Fachbereich Rechtswissenschaft: Dissertation.Google Scholar
  67. Trzaskowski, Rafał, 2007: „Traktat ustanawiający konstytucję dla Europy. Analiza poszczególnych reform instytucjonalnych“, Nowa Europa Przegląd Natoliński. Numer Specjalny 2007, S. 46–65.Google Scholar
  68. VdPD [Verband der Polnischen Dienstleistungsunternehmen e.V.], 2006: Opinii w/s barier dla polskich firm usługowych działających w RFN, im Internet verfügbar unter http://www.kongresbudownictwa.pl/html/aktualnosci.html (Zugriff am 02.12.2009).
  69. Whitley, Richard, 2000: „How and Why are International Firms Different? The Consequences of Cross-border Managerial Coordination for Firm Characteristics and Behaviour“, in: Morgan, Glenn/Kristensen, Peter Hull/Whitley, Richard (Hg.): The Multinational Firm, Oxford, S. 27–68.Google Scholar
  70. Zimmermann, Frank, 2007: „Offene strafrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der europäischen E-101-Bescheinigung für Wanderarbeiter – zugleich eine Besprechung von BGHSt 51, 124“, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik, 2. Ausgabe 10/2007, S. 407–418.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations