Advertisement

Metamorphosen von Männlichkeit

Die Prekarisierung der Arbeitsgesellschaft als Genderproblem am Beispiel männlicher Kreativarbeiter
  • Alexandra Manske
Chapter

Zusammenfassung

„Es ist eine interessante Frage, ob und wie weit aufgrund des Strukturwandels des Arbeitsmarktes die Geschlechterordnung an strukturellem Boden verliert“ (Krüger 2001: 79). So formulierte Helga Krüger im Jahr 2001. Und weiter schrieb sie, dass wir uns darauf einstellen könnten, dass atypische und prekäre Arbeitsverhältnisse in dem Moment ein Thema allgemeinen Interesses werden würden, sowie Männer davon betroffen seien (ebd.; vgl. auch Aulenbacher 2009, Scholz 2009). Und Krüger hat Recht behalten (vgl. Wimbauer 2007).1 Denn im Grunde zeugt der maßgeblich von Robert Castel (2000) und seinen Ausführungen über die Metamorphose der sozialen Frage angestoßene und hierzulande produktiv aufgegriffene Diskurs (vgl. Dörre 2005; Vogel 2009a) um die Prekarisierung der Arbeitsgesellschaft von der Sorge um den Positionsverlust des männlichen Industriearbeiters (vgl. Dörre 2007: 285). Zugleich transportiert die Diagnose, dass sich die Unsicherheit von den Randlagen in die arbeitnehmerische Mitte fortpflanzt und dass das gewerkschaftlich organisierte Milieu der industriellen Facharbeiterschaft mit sozialen Abstiegsdrohungen konfrontiert sei, die Annahme von der Verwundbarkeit der sozialen Mitte (Dörre 2007: 290; Vogel 2009a).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aulenbacher, Brigitte (2009): Die soziale Frage neu gestellt – Gesellschaftsanalysen der Prekarisierungs- und Geschlechterforschung. In: Castel/Dörre (2009): 65–80Google Scholar
  2. Aulenbacher, Brigitte/Funder, Maria/Jacobson, Heike/Völker, Susanne (Hrsg.) (2007): Arbeit und Geschlecht im Umbruch der modernen Gesellschaft. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  3. Aulenbacher, Brigitte/Wetterer, Angelika (Hrsg.) (2009): Arbeit. Perspektiven und Diagnosen der Geschlechterforschung. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  4. Baethge, Martin (1994, zuerst 1991): Arbeit und Identität. In: Beck/Beck-Gernsheim (1994): 245–264Google Scholar
  5. Bartelheimer, Peter/Baethge, Martin (2005): Deutschland im Umbruch. In: SOFI/IAB/ISF/INIF (2005): 11–29Google Scholar
  6. Beck, Ulrich/Beck-Gernsheim, Elisabeth (1994): Riskante Freiheiten. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  7. Becker-Schmidt, Regina/Knapp, Gudrun-Axeli (2001): Feministische Theorien zur Einführung. Hamburg: JuniusGoogle Scholar
  8. Bereswill, Mechthild/Meuser, Michael/Scholz, Sylka (Hrsg.) (2007): Dimensionen der Kategorie Geschlecht: Der Fall Männlichkeit; Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 22, Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  9. Berger, Peter A./Schmidt, Volker (Hrsg.) (2004): Welche Gleichheit, welche Ungleichheit? Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  10. Betzelt, Sigrid (2006): Flexible Wissensarbeit: AlleindienstleisterInnen zwischen Privileg und Prekarität. ZeS-Arbeitspapier 3–2006, Zentrum für Sozialpolitik, Universität BremenGoogle Scholar
  11. Betzelt, Sigrid/Fachinger, Uwe (2004): Jenseits des "Normalunternehmers": selbständige Erwerbsformen und ihre soziale Absicherung. In: Zeitschrift für Sozialreform. 50/3. 312–343Google Scholar
  12. Betzelt, Sigrid/Schnell, Christiane (2003): Die Integration „neuer Selbständiger“ in die Alterssicherung. Modelle, Erfahrungen und Probleme in Deutschland und vier europäischen Nachbarländern. In: Zeitschrift für Sozialreform. 49/2. 249–270Google Scholar
  13. Böhle, Fritz/Voß. G.Günter/Wachtler, Günter (Hrsg.) (2010): Handbuch zur Arbeitssoziologie, Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  14. BMWi-Bericht (2009): Kultur- und Kreativwirtschaft: Ermittlung der gemeinsamen charakteristischen Definitionselemente der heterogenen Teilbereiche der „Kulturwirtschaft“ zur Bestimmung ihrer Perspektiven aus volkswirtschaftlicher Sicht, verf. von Söndermann et al.Google Scholar
  15. Boltanski, Luc/Chiapello, Eve (2003): Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  16. Bourdieu, Pierre (1987): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  17. Bourdieu, Pierre (1997): Die männliche Herrschaft. In: Dölling/Krais (1997): 153–217Google Scholar
  18. Bröckling, Ulrich (2007): Das unternehmerische Selbst. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  19. Castel, Robert/Dörre, Klaus (Hrsg.) (2009): Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung. Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts. Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  20. Castel, Robert (2000): Die Metamorphosen der sozialen Frage. Eine Chronik der Lohnarbeit. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  21. Connell, Robert W. (1999): Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten. Opladen: Leske+BudrichGoogle Scholar
  22. Dölling, Irene/Krais, Beate (Hrsg.) (1997): Ein alltägliches Spiel. Geschlechterkonstruktion in der sozialen Praxis. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  23. Dörre, Klaus (2005): Prekarität – Eine arbeitspolitische Herausforderung. In: WSI-Mitteilungen. 58. 5. 250–258Google Scholar
  24. Dörre, Klaus (2007): Prekarisierung und Geschlecht. Ein Versuch über unsichere Beschäftigung und männliche Herrschaft in nachfordistischen Arbeitsgesellschaften. In: Aulenbacher/Funder/Jacobson/Völker (2007): 285–302Google Scholar
  25. Egert, Gerko et. al. (2010): Praktiken der Nichtmännlichkeit – Prekärwerden Männlicher Herrschaft im ländlichen Brandenburg. In: Manske/Pühl (2010 i.E.)Google Scholar
  26. Eichmann, Hubert/Schiffbänker, Helene (Hrsg.) (2008): Nachhaltige Arbeit in der Wiener Kreativwirtschaft? Berlin/Wien: LITGoogle Scholar
  27. Enquete-Bericht „Kultur in Deutschland“ (2007): Bundestagsdrucksache 16/7000Google Scholar
  28. Freudenschuß, Magdalena (2010): Kein eindeutiges Subjekt? Zur Verknüpfung von Geschlecht, Klasse und Erwerbsstatus in der diskursiven Konstruktion prekärer Subjekte. In: Manske/Pühl (2010 i.E.)Google Scholar
  29. Geißel, Brigitte/Manske, Alexandra (Hrsg.) (2008): Kritische Vernunft für demokratische Transformationen. Festschrift für Christine Kulke. Opladen: BudrichGoogle Scholar
  30. Geissler, Birgit (2000): Unabhängige Gründer oder neues Proletariat? Anmerkungen zu Ursachen und Folgen neuer selbständiger Erwerbsformen. Frankfurter Rundschau, Dokumentation, 20./21.04.2000Google Scholar
  31. Geppert, Kurt/Mundelius, Marco (2007): Berlin als Standort der Kreativwirtschaft immer bedeutender. DIW-Wochenbericht 79. 31. 485–491Google Scholar
  32. Gottschall, Karin (1999): Freie Mitarbeit im Journalismus. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 1999. 51. 4. 635–654Google Scholar
  33. Gottschall, Karin/Betzelt, Sigrid (2003): Zur Regulation neuer Arbeits- und Lebensformen. Eine erwerbssoziologische Analyse am Beispiel von Alleindienstleistern in Kulturberufen. In: Gottschall/Voß. (2003): 203–230Google Scholar
  34. Gottschall, Karin/Voß, G. Günter (Hrsg.) (2003): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zum Wandel der Beziehung von Erwerbstätigkeit und Privatsphäre im Alltag. München/Mering: HamppGoogle Scholar
  35. Haak, Carroll/Schmid, Günter (2001): Arbeitsmärkte für Künstler und Publizisten. Modelle einer künftigen Arbeitswelt? In: Leviathan. 29. 2. 156–178CrossRefGoogle Scholar
  36. Haak, Carroll (2005): Künstler zwischen selbständiger und abhängiger Erwerbsarbeit. Discussion Paper SP I 2005–107. Berlin: WZB-Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungGoogle Scholar
  37. Hark, Sabine/Völker, Susanne (2010): Feministische Perspektiven auf Prekarisierung: Ein „Aufstand auf der Ebene der Ontologie“. Prekäres Leben artikulieren. In: Manske/Pühl (2010 i.E.)Google Scholar
  38. Henninger, Annette (2001): Gender-Probleme in der New-Economy: Geschlechterverhältnisse in kleinen Softwarefirmen. In: Zeitschrift für Frauenforschung. 18. 3. 88–108Google Scholar
  39. Henninger, Annette/Gottschall, Karin (2005): Begrenzte Entgrenzung. Arrangements von Erwerbsarbeit und Privatleben bei Freelancern in den alten und neuen Medien. In: Journal für Psychologie. 13. 1/2. 5–20Google Scholar
  40. Kahlert, Heike/Kajatin, Claudia (Hrsg.) (2004): Geschlechterverhältnisse im Informationszeitalter, Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  41. Kerchner, Brigitte/Wilde, Gabriele (Hrsg.) (1997): Staat und Privatheit: Aktuelle Studien zu einem schwierigen Verhältnis. Opladen: Leske+BudrichGoogle Scholar
  42. Keuchel, Susanne (2009): Report Darstellende Künste. Ein erster Bericht zur Datenlage. In: Zeitschrift für Kulturpolitik der kulturpolitischen Gesellschaft. 11. 2. 28–29Google Scholar
  43. Koppetsch, Cornelia (2006): Das Ethos der Kreativen. Eine Studie zum Wandel von Arbeit und Identität am Beispiel der Werbeberufe. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  44. Knapp, Grudrun-Axeli/Wetterer, Angelika (Hrsg.) (2001): Soziale Verortung der Geschlechter. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  45. Kreckel, Reinhard (1992): Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit. Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  46. Kronauer, Martin (2002): Exklusion. Die Gefährdung des Sozialen im hoch entwickelten Kapitalismus. Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  47. Krüger, Helga (2001): Gesellschaftsanalyse: der Institutionenansatz in der Geschlechterforschung. In: Knapp/Wetterer (2001): 63–90Google Scholar
  48. Leicht, René (2007): Selbständige Frauen im Kreativsektor – Arbeitsformen, Ressourcen und Entwicklungspotenziale. VortragsmanuskriptGoogle Scholar
  49. Lessenich, Stephan/Nullmeier, Frank (Hrsg.) (2006): Deutschland – eine gespaltene Gesellschaft, Bonn: BundeszentraleGoogle Scholar
  50. Mandel, Birgit (2007): Die neuen Kulturunternehmer. Ihre Motive, Visionen und Erfolgsstrategien. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  51. Manske, Alexandra (2007): Prekarisierung auf hohem Niveau. Eine Feldstudie über Allein- Unternehmer in der IT-Branche. München/Mering: HamppGoogle Scholar
  52. Manske, Alexandra (2008): Das Ende der Eindeutigkeiten? Die Prekarisierung der Arbeitsgesellschaft aus genderpolitischer Perspektive. In: Geißel/Manske (2008): 135–160Google Scholar
  53. Manske, Alexandra (2009): Unsicherheit und kreative Arbeit. Stellungskämpfe von Soloselbständigen in der Kulturwirtschaft. In: Castel/Dörre (2009): 283–296Google Scholar
  54. Manske, Alexandra/Merkel, Janet (2008). Kreative in Berlin. Eine Untersuchung zum Thema „GeisteswissenschaftlerInnen in der Kultur- und Kreativwirtschaft“ (Discussion Paper SP III 2008–401). Berlin: WZB-Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungGoogle Scholar
  55. Manske, Alexandra/Merkel, Janet (2009): Prekäre Freiheit. Die Arbeit von Kreativen. In: WSIMitteilungen 62. 6. 295–301Google Scholar
  56. Manske, Alexandra/Pühl, Katharina (Hrsg.) (2010 i.E.): Prekarisierung zwischen Anomie und Normalisierung. Geschlechtertheoretische Bestimmungen. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  57. Manske, Alexandra/Schnell, Christiane (2010): Arbeit und Beschäftigung in der Kultur- und Kreativwirtschaft. In: Böhle et al. (2010): 699–729Google Scholar
  58. Marrs, Kira (2007): Zwischen Leidenschaft und Lohnarbeit. Ein arbeitssoziologischer Blick hinter die Kulissen von Film und Fernsehen. Berlin: sigmaGoogle Scholar
  59. Mayer-Ahuja, Nicole (2003): Wieder dienen lernen? Vom westdeutschen „Normalarbeitsverhältnis“ zu prekärer Beschäftigung seit 1973. Berlin: sigmaGoogle Scholar
  60. Menger, Pierre-Michel (2006). Kunst oder Brot? Die Metamorphosen des Arbeitnehmers. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  61. Meuser, Michael (2004): Nichts als alter Wein in neuen Schläuchen? Männlichkeitskonstruktionen im Informationszeitalter. In: Kahlert/Kajatin (2004): 73–93Google Scholar
  62. Meyer, Traute (1997): Im Schatten der Krise. Über das Ende der Arbeitsgesellschaft und die öffentliche Dienstleistung von Frauen. In: Kerchner/Wilde (1997): 239–258Google Scholar
  63. Mundelius, Marco (2009): Einkommen in der Berliner Kreativbranche. Angestellte Künstler verdienen am besten. In: DIW-Wochenbericht 76. 9. 138–146Google Scholar
  64. Nickel, Hildegard Maria (2007): Tertiarisierung, (Markt)Individualisierung, soziale Polarisierung – neue Konfliktlagen im Geschlechterverhältnis? In: Aulenbacher et al. (2007): 27–44Google Scholar
  65. Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.) (2006): Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bd. 1. Frankfurt a. M./New York: CampusGoogle Scholar
  66. Schnell, Christiane (2007): Regulierung der Kulturberufe in Deutschland. Strukturen, Akteure, Strategien. Wiesbaden: DUVGoogle Scholar
  67. Scholz, Sylka (2007): Der soziale Wandel von Erwerbsarbeit. Empirische Befunde und offene Fragen. In: Bereswill et. al. (2007): 51–67Google Scholar
  68. Scholz, Sylka (2009): Männer und Männlichkeiten im Spannungsfeld zwischen Erwerbs- und Familienarbeit. In: Aulenbacher/Wetterer (2009): 82–100Google Scholar
  69. Schulze-Buschoff, Karin (2006): Selbständige Erwerbsarbeit und soziales Risikomanagement – ein deutsch-britischer Vergleich. In: Zeitschrift für Sozialreform. 52. 4. 521–546Google Scholar
  70. SOFI/IAB/ISF/INIF (Hrsg.) (2005): Berichterstattung zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland. Arbeit und Lebensweisen. Erster Bericht. WiesbadenGoogle Scholar
  71. Vester, Michael (2006): Die geteilte Bildungsexpansion – Die sozialen Milieus und das segregierende Bildungssystem der Bundesrepublik Deutschland. In: Rehberg (2006): 73–89Google Scholar
  72. Vester, Michael/von Oertzen, Peter/Geiling, Heiko/Hermann, Thomas/Müller, Dagmar (2001): Soziale Milieus im gesellschaftlichen Strukturwandel. Zwischen Integration und Ausgrenzung. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  73. Vogel, Berthold (2009a): Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen, die aus der Mitte kommen. Hamburg: Hamburger EditionGoogle Scholar
  74. Vogel, Berthold (2009b): Das Prekariat – eine neue soziale Lage? In: Castel/Dörre (2009): 197–208Google Scholar
  75. Völker, Susanne (2009): Entsicherte Verhältnisse – veränderte Dynamiken sozialer Ein- und Entbindung. In: Castel/Dörre (2009): 219–228Google Scholar
  76. Völker, Susanne (2007): Prekäre Transformationen – herausgeforderte Lebensführungen. In: Querelles. Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 12, Berlin. 176–194Google Scholar
  77. Wiesand, Andreas J. (2006): Kultur- oder Kreativwirtschaft. Was ist das eigentlich? In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 2006. 34/35. 8–16Google Scholar
  78. Wimbauer, Christine (2006): Frauen – Männer. In: Lessenich/Nullmeier (2006): 136–157Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Alexandra Manske

There are no affiliations available

Personalised recommendations