Advertisement

Religion ist im Spiel – oder virulent. Diskursive und interaktive Inszenierungen ethnischer Differenz

  • Isabell Diehm

Zusammenfassung

In einem kürzlich erschienenen Beitrag spricht Yasemin Karakaɟoğlu (2009: 186) von einer »Muslimisierung« von Migrantinnen und Migranten. Im Anschluss an Riem Spielhaus (2006) beschreibt sie, wie in Deutschland die Kategorien ›Kultur‹ und ›Religion‹ mit Blick auf die Zuwanderung von Türkinnen und Türken zunehmend in eins gesetzt würden. Diese Entwicklung, die sie gerade auch im pädagogischen, insbesondere im schulpädagogischen Zusammenhang für virulent erachtet, bedeute eine »Engführung von kultureller Identität auf das Religiöse«. Türkisch-, kurdisch- oder arabischstämmige Menschen würden sehr pauschal und undifferenziert dem »islamischen Kulturkreis« zugeordnet, der als Hintergrundfolie zur Interpretation für Verhalten oder Konfliktsituationen herangezogen werde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akün, Hatice (2005): Einmal Hans mit scharfer Soße. Leben in zwei Welten. MünchenGoogle Scholar
  2. Alanyali, Iris (2006): Die blaue Reise und andere Geschichten aus meiner deutsch-türkischen Familie. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  3. Ali, Ayaan Hirsi (2006): Mein Leben, meine Freiheit. MünchenGoogle Scholar
  4. Ateş, Seyran (2006): Große Reise ins Feuer. Die Geschichte einer deutschen Türkin. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  5. Ateş, Seyran (2007): Der Multikulti-Irrtum. Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können. BerlinGoogle Scholar
  6. Baumgartner-Karabak, Andrea/Landesberger, Gisela (1978): Die verkauften Bräute. Türkische Frauen zwischen Kreuzberg und Anatolien. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  7. Beck-Gernsheim, Elisabeth (2004): Wir und die Anderen. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  8. Braun, Christina v./Mathes, Bettina (2007): Verschleierte Wirklichkeit. Die Frau, der Islam und der Westen. Berlin: Aufbau.Google Scholar
  9. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) (2005): Projekte zur Bekämpfung von Gewalt gegen Migrantinnen. Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland. www.Bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/familie,did=30918.html
  10. Castro Varela, Maria do Mar/Dhawan, Nikita (2006): Das Dilemma der Gerechtigkeit: Migration, Religion und Gender. In: Das Argument, 266, S. 427–440.Google Scholar
  11. Diehm, Isabell (1999): Pädagogische Ent-Fremdung. Die Verdichtung von Differenz in der Figur ›fremder‹ Frauen und Mädchen. In: Rendtorff, Barbara/Moser, Vera (Hg.): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Erziehungswissenschaft. Eine Einführung. Opladen, S. 181–199.Google Scholar
  12. Diehm, Isabell/Kuhn, Melanie/Machold, Claudia (i.E.): Die Schwierigkeit, ethnische Differenz durch Forschung nicht zu reifizieren – Ethnographie im Kindergarten. In: Heinzel, Friederike/Pa-nagiotopoulou, Argyro (Hg.): Qualitative Bildungsforschung im Elementar- und Primarbereich. Reihe: Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik, Band 7. Baltmannsweiler: Schneider Ho-hengehren.Google Scholar
  13. Diehm, Isabell/Kuhn, Melanie (2005): Ethnische Unterscheidungen in der frühen Kindheit. In: Hamburger, Franz/Badawia, Tarek/Hummrich, Merle (Hg.): Migration und Bildung. Über das Verhältnis von Anerkennung und Zumutung in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden, S. 221–231.Google Scholar
  14. Diehm, Isabell/Kuhn, Melanie (2006): »Doing Race /Doing Ethnicity« in der frühen Kindheit. In: Otto, Hans-Uwe/Schrödter, Mark (Hg.): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Sonderheft 8, neue praxis, S. 140–151.Google Scholar
  15. FAZ v. 13. 6. 2009 Wir müssen den Schleier lüften v. Necla Kelek.Google Scholar
  16. FAZ v. 4. 12. 2008 Englische Patienten v. Gina Thomas.Google Scholar
  17. Furrer, Priska (2003): »Wir sind die Töchter dieses Landes« – islamische Identität in Frauenromanen aus der Türkei. In: Feministische Studien, 21. Jg., H. 2, S. 226–238.Google Scholar
  18. Gümen, Sedef (1996): Die soziale Konstruktion kultureller Differenzen in der bundesdeutschen Frauen- und Migrationsforschung. In: Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Migrations- und Minderheitenforschung. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. 1995, S. 10. Wieder erschienen in: beiträge zur feministischen theorie und praxis, 19. Jg. 42, S. 77–87.Google Scholar
  19. Hebenstreit, Sabine (1986): Frauenräume und weibliche Identität. Ein Beitrag zu einem ökologisch orientierten Perspektivenwechsel in der sozialpädagogischen Arbeit mit Migrantinnen, Berlin: Express Edition.Google Scholar
  20. Huth-Hildebrandt, Christine (2002): Das Bild von der Migrantin. Auf den Spuren eines Konstrukts. Frankfurt a.M.Google Scholar
  21. Karakaşoğlu, Yasemin (2006): Das Kopftuch als Herausforderung für den pädagogischen Umgang mit Toleranz. Ein empirisch fundierter Beitrag zur Kopftuch-Debatte. In: bildungsforschung, Jahrgang 3, Ausgabe 2, 2006. URL: http://www.bildungsforschung.org/Archiv/2006-02/kopftuch
  22. Karakaşoğlu, Yasemin (2009): Beschwörung und Vernachlässigung der Interkulturellen Bildung im ›Integrationsland Deutschland‹ – Ein Essay. In: Melzer, Wolfgang/Tippelt, Rudolf (Hg.): Kulturen der Bildung. Beiträge zum 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 177–195.Google Scholar
  23. Karakaşoğlu, Yasemin/Öztürk, Halil (2007): Erziehung und Aufwachsen junger Muslime in Deutschland. Islamisches Erziehungsideal und empirische Wirklichkeit in der Migrationsgesellschaft. In: von Wensierski, Hans-Jürgen/Lübcke, Claudia (Hg.): Junge Muslime in Deutschland. Lebenslagen, Aufwachsprozesse und Jugendkulturen. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 157–172.Google Scholar
  24. Katz, Phyllis (1983): Developmental Foundations of Gender and Racial Attitudes. In: Leahy, Robert L. (Hg.): The Child’s Construction of Social Inequality. New York/London: Academic Press.Google Scholar
  25. Kelek, Necla (2005): Die fremde Braut. Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland. Köln.Google Scholar
  26. Kelek, Necla (2007): Die verlorenen Söhne. Plädoyer für die Befreiung des türkisch-muslimischen Mannes. MünchenGoogle Scholar
  27. Lutz, Helma (1991): Welten verbinden. Türkische Sozialarbeiterinnen in den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt a.M.Google Scholar
  28. Sezgin, Hilal (2006): Typisch türkisch? Portrait einer neuen Generation. Freiburg i.Br.Google Scholar
  29. Soeffner, Hans-Georg/Matter, Christine (2009): Religion. In: Andresen, Sabine et al. (Hg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaft. Weinheim, Basel: Beltz, S. 744–757.Google Scholar
  30. Spielhaus, Riem (2006): Religion und Identität. Die Muslime in Deutschland sind kein homogenes Kollektiv, schon gar kein religiös definiertes. In: Internationale Politik, Heft 3, 61. Jg., März, S. 28–37Google Scholar
  31. Weber, Max (41956): Wirtschaft und Gesellschaft: Ethnische Gemeinschaftsbeziehungen (Kapitel IV). Tübingen, S. 234–244Google Scholar
  32. West, Candace/Fenstermaker, Sarah (2001): ›Doing Difference‹ revisited. Probleme, Aussichten und Dialoge in der Geschlechterforschung. In: Heintz, Bettina (Hg.): Geschlechtersoziologie. Opladen, S. 236–249.Google Scholar
  33. West, Candace/Zimmerman, Don H. (1987): Doing Gender. In: Gender & Society, Vol. 1 No. 2, June, S. 125–151CrossRefGoogle Scholar
  34. Winker, Gabriele/Degele, Nina (2009): Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  35. DIE ZEIT v. 2. 2. 2006, Petition: Gerechtigkeit für Muslime.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Isabell Diehm

There are no affiliations available

Personalised recommendations