Advertisement

Die Entstehungsgeschichte und Strukturen der Mittelmeerunion: Gradmesser für europäische Debatten zur Nachbarschafts-, Mittelmeer- und Nahostpolitik

  • Almut Möller

Zusammenfassung

Nüchtern betrachtet lässt sich das Ziel der 2008 begründeten Mittelmeerunion – offiziell und sperrig „Barcelona Prozess: Union für das Mittelmeer“ genannt – in einem kurzen Absatz zusammenfassen: Mit der vom französischen Staatspräsidenten Nicholas Sarkozy angestoßenen Union soll die bestehende Zusammenarbeit zwischen der EU und den Ländern des südlichen Mittelmeerraums gestärkt werden. Auf dem Gipfel am 13. Juli 2008 unter französischer EU-Präsidentschaft haben die EU-Mitgliedstaaten vereinbart, mit der Mittelmeerunion den Barcelona-Prozess entlang konkreter gemeinsamer Projekte neu zu beleben. Die Mittelmeerunion umfasst die EU-27, die Europäische Kommission sowie Albanien, Algerien, Ägypten, Bosnien-Herzegowina, Israel, Jordanien, Kroatien, den Libanon, Libyen, Mauretanien, Marokko, Monaco, Montenegro, die palästinensische Autonomiebehörde, Syrien, Tunesien und die Türkei, also insgesamt 45 Mitglieder. Die Arabische Liga bekommt einen Beobachterstatus. Der Mittelmeerunion stehen jeweils ein EU-Mitglied und ein Nicht-EU-Staat gemeinsam vor. Den ersten gemeinsamen Vorsitz in der Mittelmeerunion führen Sarkozy und Ägyptens Präsident Hosni Mubarak. Es sollen alle zwei Jahre Treffen der Staats- und Regierungschefs und jährliche Treffen der Außenminister stattfinden und neue institutionalisierte Strukturen geben. Die Finanzierungsinstrumente des Barcelona-Prozesses sollen in der Mittelmeerunion durch verschiedene neue Geldgeber erweitert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenverzeichnis

  1. Aliboni, Roberto/Driss, Ahmed/Schumacher, Tobias/Tovias, Alfred: Putting the Mediterranean Union in Perspective, EuroMeSCo Paper 68, June 2008.Google Scholar
  2. Calleya, Stephen C.: The Mediterranean Union as a Project of Differentiated Integration, in: Hanelt, Christian-Peter und Almut Möller: Bound to Cooperate: Europe and the Middle East II, Gütersloh 2008, S. 92-113.Google Scholar
  3. Commission of the European Communities: Communication from the Commission to the European Parliament and the Council: Barcelona Process: Union for the Mediterranean, COM(2008) 319 (Final), 21.05.2008.Google Scholar
  4. Council of the European Union: Brussels European Council, 13-14 March 2008, Presidency Conclusions, 7652/1/01, REV 1, CONCL 1, 20.05.2008.Google Scholar
  5. Emerson, Michael: Making Sense of Sarkozy’s Union for the Mediterranean, CEPS Policy brief No. 155, March 2008.Google Scholar
  6. Emmanouilidis, Janis A.: Conceptualizing a Differentiated Europe, ELIAMEP Policy Paper No 10/June 2008 (Download unter http://www.emmanouilidis.eu/publications/2008/conceptualizing_2008.php).
  7. Final Declaration of the „Barcelona Process: Union fort he Mediterranean“ Ministerial Conference in Marseille, 3-4 November 2008 (Download auf den Seiten der französischen EU-Präsidentschaft http://www.ue2008.fr).
  8. Hanelt, Christian-Peter/Möller, Almut (Hrsg.): Bound to Cooperate: Europe and the Middle East II, Gütersloh 2008.Google Scholar
  9. Joint Declaration of the Paris Summit for the Mediterranean, Paris, 13 July 2008 (Download auf den Seiten der französischen EU-Präsidentschaft http://www.ue2008.fr, Zugriff am 10.12.2008).
  10. Jünemann, Annette: Zehn Jahre Barcelona-Prozess: Eine gemischte Bilanz, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 45/2005, S. 7-14.Google Scholar
  11. Kempe, Iris: The Eastern and Southern Dimensions of the European Neighbourhood POlicy: Are they reconcilable?, in: Hanelt, Christian-Peter/Möller, Almut (Hrsg.): Bound to Cooperate: Europe and the Middle East II, Gütersloh 2008, S. 74-91.Google Scholar
  12. Möller, Almut: Why Europeans Should Embrace the Idea of a Mediterranean Union, in: AICGS Advisor, March 21, 2008a.Google Scholar
  13. Dieselbe: The European Union and the Middle East: Coping with Challenges, Seizing Opportunities, in: Hanelt, Christian-Peter/Möller, Almut (Hrsg.): Bound to Cooperate: Europe and the Middle East II, Gütersloh 2008, S. 17-31.Google Scholar
  14. Dieselbe: Nahost- und Mittelmeerpolitik, in: Jahrbuch der Europäischen Integration (Hrsg. Werner Weidenfeld/Wolfgang Wessels), Baden-Baden 2008b, S. 211-218.Google Scholar
  15. Neugart, Felix: Nahost- und Mittelmeerpolitik, in: Werner Weidenfeld/Wolfgang Wessels (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2006, Nomos 2006, S. 279-282.Google Scholar
  16. Partenariat EUROMED: Final Declaration, Marseille, 3-4 November 2008, 279/08, 04.11.2008.Google Scholar
  17. Rat der EU: Tagung des Europäischen Rates vom 11./12. Dezember in Brüssel, Schlussfolgerungen des Vorsitzes, 17271/08, CONCL 5, 12.12.2008.Google Scholar
  18. Schumacher, Tobias: Naher Osten und Nordafrika, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Bertelsmann Transformation Index 2008. Politisches Management im internationalen Vergleich, Gütersloh 2008, S. 136-156.Google Scholar
  19. Schwarzer, Daniela/Werenfels, Isabelle: Formelkompromiss ums Mittelmeer, SWP-Aktuell 24, April 2008.Google Scholar
  20. Zorob, Anja: Projekt „Mittelmeerunion“ – „neuer Schub“ für die EU-Mittelmeerpolitik?, GIGA Fokus Nummer 5, 2008.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Almut Möller

There are no affiliations available

Personalised recommendations