Advertisement

Zur Entwicklung der Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung an Bildungsprozessen

  • Kathrin Gattermann
  • Stefan Kvas
Chapter
  • 3.4k Downloads

Zusammenfassung

Lern- und Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit geistiger Behinderung sind ein relativ junges Gebiet in der Bildungslandschaft der Bundesrepublik Deutschland. Im Bereich der Geistigbehindertenpädagogik ist seit einigen Jahren eine Ausdehnung der Lern- und Bildungsmöglichkeiten sowohl im schulischen als auch im nachschulischen Bereich zu erkennen. An einer Lernkultur1 teilzuhaben war historisch betrachtet für Menschen mit geistiger Behinderung nicht selbstverständlich. Das seit dem Ende des 19. Jahrhunderts rudimentär ausgeprägte Hilfsschulwesen auf deutschem Gebiet wurde während der NS-Diktatur vollkommen aufgelöst. Erst Anfang der sechziger Jahre entwickelte sich bedingt durch Elterninitiativen (bspw. der Lebenshilfe Vereinigung) das heutige Sonder- bzw. Förderschulwesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnade, Sigrid (2008): UN-Konvention: Übersetzung enthält eklatante Fehler. Online-Publikation. URL: http://www.kobinet-nachrichten.org/cipp/kobinet/custom/pub/content,lang,1/oid,17066/ticket,g_a_s_t [23.05.2009].
  2. Baader, Gerhard (1991): Die sogenannte ‚Euthanasie‘-Aktion – Ihre Vorraussetzungen und ihre Realität. In: Landeswohlfahrtverband Hessen (Hg.): Verlegt nach Hadamar – Die Geschichte einer NS-‚Euthanasie‘-Anstalt. Kassel: Thiele & Schwarz, 15–28.Google Scholar
  3. Bieker, Rudolf (Hg.) (2005): Teilhabe am Arbeitsleben – Wege der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  4. Bleidick, Ulrich/Ellger-Rüttgardt, Siegliend Luiese (2008): Behindertenpädagogik – eine Bilanz. Bildungspolitik und Theorieentwicklung von 1950 bis zur Gegenwart. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Blesinger, Birgit (2005): Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz. In: Bieker, Rudolf (Hg.): Teilhabe am Arbeitsleben – Wege der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 282–295.Google Scholar
  6. Boban, Ines/Hinz, Andreas (2003): Index für Inklusion. Lernen und Teilhabe in der Schule für Vielfalt entwickeln. Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg.Google Scholar
  7. Bücheler, Heike (2006): Der lange Weg zur inklusiven Erwachsenenbildung – Entwicklung, aktuelle Situation und Visionen. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 214–221.Google Scholar
  8. Bundesministerium für Arbeit und Soziales(BMAS) (2009): Fachkonferenz "Für eine neue Kultur der Arbeit" empfiehlt verstärkte Mitarbeiterorientierung in der Krise. Online-Publikation: URL: http://www.das-halbeleben.de/portal/generator/8716/2009__05__13__fachkonferenz__empfiehlt__mitarbeiterorientierung.html [23.05.2009].
  9. Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung (2002): Zwischen Schule und Beruf – Die Abschlussstufe der allgemein bildenden Schulzeit Jugendlicher und junger Erwachsener mit geistiger Behinderung. Marburg: Lebenshilfe Verlag.Google Scholar
  10. Burschaeper, Konstantin (2003): Arbeitsvorbereitungsjahr – Gedanken zu einem neuen Modell der beruflichen Integration junger Menschen mit einer Behinderung. In: Impulse 25 (3), 13–14.Google Scholar
  11. Doose, Stefan (1997): Unterstützte Beschäftigung – Ein neuer Weg der Integration im Arbeitsleben im internationalen Vergleich. In: Schulze, H. Sturm, H. Glüsing, U. Rogal, F. Schlorf, M. (Hg.): Schule, Betriebe und Integration – Menschen mit geistiger Behinderung auf dem Weg in die Arbeitswelt; Hamburg 1997 – Beiträge und Ergebnisse der Tagung INTEGRATION 2000 am 30./31. Mai 1996 in Hamburg. Online im Internet: URL: http://bidok.uibk.ac.at/library/doosevergleich.html [20.05.2009].
  12. Doose, Stefan (2007): Unterstützte Beschäftigung. In: Theunissen, Georg/Kulig, Wolfram/Schirbort, Kerstin (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Schlüsselbegriffe aus der Heil- und Sonderpädagogik, Sozialen Arbeit, Medizin, Psychologie, Soziologie und Sozialpolitik. Stuttgart: Kohlhammer, 349–351.Google Scholar
  13. Dreher, Walther/Reich Kersten (2006): Inklusive Bildungslandschaften: ein Niemandsland – dennoch Versuch einer Kartografie. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 81–89.Google Scholar
  14. Fornefeld, Barbara (2000): Einführung in die Geistigbehindertenpädagogik. München: Reinhardt.Google Scholar
  15. Frühauf, Theo/Wendt, Sabine (2005): Teilhabe am Arbeitsleben – Grundpositionen im Spiegel aktueller Entwicklungen. In: Bieker, Rudolf (Hg.): Teilhabe am Arbeitsleben – Wege der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 348–353.Google Scholar
  16. Gattermann, Kathrin/Kvas, Stefan (2009): Raus aus der Werkstatt, rein ins (Arbeits-)Leben? Arbeitsmarktintegration am Beispiel des Projekts New Work. In: Berufsbildung, 63 (115), 11–12.Google Scholar
  17. Greinert, Wolf-Dietrich (2006): Geschichte der Berufsausbildung in Deutschland. In: Arnold, Rolf, Lipsmeier, Antonius(Hg.): Handbuch der Berufsbildung, 499–508.Google Scholar
  18. Hahn, Martin et al. (2003): Die Leute sind da draußen aufgeblüht … – Zusammenfassende Gesamtdarstellung des Projektes USTA. Reutlingen: Diakonie Verlag. Google Scholar
  19. Häßler, Frank/Häßler, Günther. (2005): Geistig Behinderte im Spiele der Zeit. Vom Narrenhäusl zur Gemeindepsychiatrie. Stuttgart/New York: Georg Thieme.Google Scholar
  20. Haveman, Meindert/Stöppler, Reinhilde (2004): Altern mit geistiger Behinderung – Grundlagen und Perspektiven für Begleitung, Bildung und Rehabilitation. Stuttgart. Kohlhammer.Google Scholar
  21. Hinz, Andreas (2006): Kanada – Ein ‚Nordstern‘ in Sachen Inklusion. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 149–158.Google Scholar
  22. Hirsch, Stephan/Lindmeier, Christian (Hg.) (2006): Berufliche Bildung von Menschen mit geistiger Behinderung – Neue Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben. Weinheim: Basel.Google Scholar
  23. Klee, Ernst (112004): ‚Euthanasie‘ im NS-Staat – Die ‚Vernichtung lebensunwerten Lebens‘. Frankfurt am Main: Fischer.Google Scholar
  24. Landeswohlfahrtverband Hessen (Hg.) (1991): Verlegt nach Hadamar – Die Geschichte einer NS-‚Euthanasie‘-Anstalt. Kassel: Thiele & Schwarz, 15–28.Google Scholar
  25. Landeswohlfahrtverband Hessen (Hg.) (1991): Verlegt nach Hadamar – Die Geschichte einer NS-‚Euthanasie‘-Anstalt. Kassel: Thiele & Schwarz.Google Scholar
  26. Lindmeier, Bettina et al.(2000): Entwicklungstendenzen und Organisationsformen in der Erwachsenenbildung für Menschen mit (geistiger) Behinderung. In: Schöler, Jutta (Hg.): Integrative Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung – Praxis und Perspektiven im internationalen Vergleich.Neuwied. Luchterhand, 128–150.Google Scholar
  27. Lindmeier, Christian (2006a): Berufliche Bildung und Teilhabe geistig behinderter Menschen am Arbeitsleben. In: Wüllenweber, Ernst/Theunissen, Georg/Mühl, Heinz (Hg.): Pädagogik bei geistigen Behinderungen. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer, 394–407.Google Scholar
  28. Lindmeier, Christian (2006b): Entwicklungslinien der beruflichen Bildung geistig behinderter Menschen. In: Hirsch, Stephan/Lindmeier, Christian (Hg.): Berufliche Bildung von Menschen mit geistiger Behinderung – Neue Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben. Weinheim: Basel, 15–43.Google Scholar
  29. Loeken, Hiltrud/Windisch, Matthias(2006): Inklusive außerschulische Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 222– 226Google Scholar
  30. Mühl, Heinz (42000): Einführung in die Geistigbehindertenpädagogik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  31. Niehaus, Mathilde (2006): Exklusion verhindern, Inklusion stärken: Ansätze zur Teilhabe am Erwerbsleben. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 178–185.Google Scholar
  32. Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  33. Rifkin, Jeremy (2005): Vom Ende der Arbeit und ihrer Zukunft. Neue Konzepte für das 21. Jahrhundert. Fischer. Frankfurt.Google Scholar
  34. Schnell, Irmtraud (2003): Geschichte schulischer Integration – Gemeinsames Lernen von SchülerInnen mit und ohne Behinderung in der BRD seit 1970. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  35. Seitz, Simone/Platte, Andrea (2006): Unterricht zwischen Vielfalt und Standardisierung. In: Platte, Andrea/Seitz, Simone/Terfloth, Karin (Hg.): Inklusive Bildungsprozesse. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 122–131.Google Scholar
  36. Speck, Otto (91999): Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Erziehung. Ein heilpädagogisches Lehrbuch. München: Reinhardt.Google Scholar
  37. Stöppler, Reinhilde/Gattermann, Kathrin (2008): When I’m 64 … – Bildungskonzepte für ältere Menschen mit geistiger Behinderung. In: Impulse (1) 58, 5–6.Google Scholar
  38. Theunissen, Georg (2003): Erwachsenenbildung und Behinderung. Impulse für die Arbeit mit Menschen, die als lern- oder geistig behindert gelten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  39. Theunissen, Georg (2007): Inklusion. In: Theunissen, Georg/Kulig, Wolfram/Schirbort, Kerstin (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung – Schlüsselbegriffe aus der Heil- und Sonderpädagogik, Sozialen Arbeit, Medizin, Psychologie, Soziologie und Sozialpolitik. Stuttgart: Kohlhammer, 171–172.Google Scholar
  40. Theunissen, Georg (2007): Persönliche Assistenz. In: Theunissen, Georg/Kulig, Wolfram/Schirbort, Kerstin (Hg.): Handlexikon Geistige Behinderung. Schlüsselbegriffe aus der Heil- und Sonderpädagogik, Sozialen Arbeit, Medizin, Psychologie, Soziologie und Sozialpolitik. Stuttgart: Kohlhammer, 254–255.Google Scholar
  41. Theunissen, Georg/Kulig, Wolfram/Schirbort, Kerstin (Hg.) (2007): Handlexikon Geistige Behinderung – Schlüsselbegriffe aus der Heil- und Sonderpädagogik, Sozialen Arbeit, Medizin, Psychologie, Soziologie und Sozialpolitik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  42. Thümmel, Ingeborg (2003): Sozial- und Ideengeschichte der Schule für Geistigbehinderte im 20. Jahrhundert. Zentrale Entwicklungslinien zwischen Ausgrenzung und Partizipation. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  43. UN-Konventionen 2009: Online im Internet: URL: http://www.netzwerk-artikel-3.de/un-konv/doku/un-konv-de.pdf [20.05.2009].
  44. Winter, Bettina (1991): Die Geschichte einer NS-„Euthanasie“-Anstalt Hadamar – Anstaltspsychiatrie 19. Jahrhundert bis 1932. In: Landeswohlfahrtverband Hessen (Hg.): Verlegt nach Hadamar – Die Geschichte einer NS-‚Euthanasie‘-Anstalt. Kassel: Thiele & Schwarz, 29–35.Google Scholar
  45. Wüllenweber, Ernst/Theunissen, Georg/Mühl, Heinz (Hg.): Pädagogik bei geistigen Behinderungen. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  46. www.kobinet.de: UN Konvention: Übersetzung enthält eklatante Fehler. Online im Internet: URL: http://www.kobinet-nachrichten.org/cipp/kobinet/custom/pub/content,lang,1/oid,17066/ticket,g_a_s_t [20.05.2009].

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Kathrin Gattermann
  • Stefan Kvas

There are no affiliations available

Personalised recommendations