Advertisement

Sammeln im Kindesalter – Kulturaneignende Aktivität oder spielerischer Zeitvertreib?

  • Corinna Kremling
Chapter
  • 3.1k Downloads

Zusammenfassung

Sammlungen und Sammler sind gesellschaftlich bekannte und häufig vorkommende Phänomene. Oder in den Worten Manfred Sommers: „Sammeln“ ist das „alltäglich vertraute Phänomen“ (1999: 7) einer Gesellschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bausinger, Hermann (2007): Facetten des Sammelns. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 4–7.Google Scholar
  2. Beinke, Lothar (2005): Sammeln und Sammler, Lübeck/Marburg: Der andere Verlag, Tönning.Google Scholar
  3. Beinke, Inge/Beinke, Lothar (2007): Sammlerprofile, Lübeck/Marburg: Der andere Verlag, Tönning.Google Scholar
  4. Bloom, Philipp (2004): „Sammelwunder, Sammelwahn“, Frankfurt am Main: Eichborn AG.Google Scholar
  5. Brockhaus (2006): Enzyklopädie in 30 Bänden, Bd. 23 RENT-SANTH, Mannheim: Brockhaus Verlag.Google Scholar
  6. Duncker, Ludwig,(2007a): Die Grundschule, Weinheim und München: Juventa Verlag.Google Scholar
  7. Duncker, Ludwig (2007b): Kindliches Sammelverhalten – methodisches, rationales, ästhetisches und forschendes Lernen in der Grundschule. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 7–13.Google Scholar
  8. Duncker, Ludwig (2002): Methodisches Lernen im Sammeln und Ordnen. In: Hempel, Marlies (Hg.): „Lernwege der Kinder“, Hohengehren: Schneider-Verlag.Google Scholar
  9. Duncker, Ludwig/Frohberg, Michaela/Zierfuss, Maren (1999): Sammeln als ästhetische Praxis des Kindes – Eine Befragung Leipziger Grundschulkinder. In: Neuß, Norbert (Hg.): „Ästhetik der Kinder“, Frankfurt am Main: GEP e.V., 63–82.Google Scholar
  10. Duncker, Ludwig (1993): Mythos, Struktur und Gedächtnis – Zur Kultur des Sammelns in der Kindheit. In: Duncker, Ludwig/Maurer, Friedemann/Schäfer, Gerd (Hg.): Kindliche Phantasie und ästhetische Erfahrung – Wirklichkeiten zwischen Ich und Welt. Langenau-Ulm: Armin Vaas Verlag.Google Scholar
  11. Facchini; Fiorenzo (2006): Die Ursprünge der Menschheit, aus dem Italienischen übersetzt von Schuler, Karin/Fleischmann, Brigitte, Stuttgart: Konrad Theiss Verlag.Google Scholar
  12. Fatke, Reinhard/Flitner, Anderas (1983): Was Kinder sammeln – Beobachtungen und Überlegungen aus pädagogischer Sicht. In: Neue Sammlung, 23. Jg. H. 1, Stuttgart: Klett-Verlag.Google Scholar
  13. Greving, Heinrich/Niehoff, Dieter (Hg.) (2004): Methoden in der Heilpädagogik und Heilerziehungspflege Gesprächsführung, Troisdorf: Bildungsverlag EINS GmbH.Google Scholar
  14. Meiers, Kurt (2007): Wörter (und Sätze) sammeln. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 22–24.Google Scholar
  15. Meiers, Kurt (Hg.) (2007): Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag.Google Scholar
  16. Meyer (1977): Meyers enzyklopädisches Lexikon in 25 Bänden, Mannheim/Wien/Zürich: Lexikonverlag.Google Scholar
  17. Melzer, Martin (2007): ‚Liebe zur Natur‘ durch vielfältiges Sammeln. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 24–27.Google Scholar
  18. Muensterberger, Werner (1999): Sammeln – Eine unbändige Leidenschaft.Google Scholar
  19. Neubert, Kurt (2007): Sammeln und Mathematik. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 40–42.Google Scholar
  20. Pohl, Annette (2007): Große Kunst für kleine Sammler. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 35–40.Google Scholar
  21. Pomian, Krzysztof (1993): Der Ursprungs des Museums – Vom Sammeln, Berlin: Wagenbach Verlag.Google Scholar
  22. Posner, Roland (2008): Kultursemiotik. In: Nünnig, Anskar/Nünning, Vera (Hg.): Einführung in die Kulturwissenschaften, Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler Verlag.Google Scholar
  23. Sommer, Andreas Urs/Winter, Dagmar/Skrl, Miguel (2000): Die Hortung. Eine Philosophie des Sammelns, Düsseldorf: Parerga-Verlag.Google Scholar
  24. Sommer, Manfred (1999): Sammeln – Ein philosophischer Versuch, Frankfurt am Main: Suhrkamp-Verlag.Google Scholar
  25. Tabbert, Reinbert (2007): Sammelfiguren in Prosa, Vers und Bilderbuch – Literatur- und Unterrichtshinweise. In: Sache – Wort – Zahl, H. 87, Aulis Verlag, 15–21.Google Scholar
  26. Von Hentig, Hartmut (2004). Bildung. Ein Essay. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  27. Wimmer, Andreas (2005): Kultur als Prozess – Zur Dynamik des Aushandelns von Bedeutungen, Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Corinna Kremling

There are no affiliations available

Personalised recommendations