Advertisement

Zusammenfassung

Europa scheint uns in mancherlei Hinsicht schon so selbstverständliche Realität zu sein, dass wir über die historische Besonderheit dieser Realität gar nicht mehr nachdenken. Wir können problemlos in unsere europäischen Nachbarländer verreisen und müssen dabei noch nicht einmal den Reisepass oder entsprechende Devisen mitnehmen. Wir können einen Job in Belgien, Finnland oder Portugal annehmen, und ein Schüleraustausch oder ein Auslandssemester in London, Paris oder Mailand sind schon lange keine Besonderheiten mehr. Dass wir die Staatsgrenze eines anderen EU-Landes überqueren, merken wir mitunter nur noch daran, dass das Handy uns mit einem neuen Netzanbieter begrüßt. So selbstverständlich uns der europäische Einigungsprozess also in mancherlei Hinsicht schon ist, so fremd und unverständlich erscheint uns zuweilen das europapolitische Entscheidungs- und Regierungshandeln der EU-Akteure in Brüssel. Als ‚Raumschiff‘ wird das Brüsseler Machtzentrum bisweilen auch bezeichnet – so weit weg und entrückt scheint es seinen Bürgern zu sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Swantje Lingenberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations