Advertisement

Die „Demokratisierung“ des Verwaltungspersonals in Deutschland

  • Michael Ruck
Chapter

Zusammenfassung

Im Jahre 1965, als Bundeskanzler Ludwig Erhard regierungsoffiziell das „Ende der Nachkriegszeit“ proklamierte, benannte Wolfgang Zapf die „Verwalter der Macht“ als wichtige „Träger der gesellschaftlichen Kontinuität“ über Umbrüche im Verfassungssystem und auf dem Feld der politischen Elitenrekrutierung hinweg (Zapf 1965: 77). Zu gleicher Zeit beklagte Ralf Dahrendorf die notorische „Seßhaftigkeit der Verwaltungselite in den Stürmen politischen Wandels“ (Dahrendorf 1965: 280) als ein wesentliches Hemmnis für die nachhaltige Durchsetzung der „liberalen Demokratie in Deutschland“ (Ebenda: 39). Ein Jahrzehnt später stellte Theodor Eschenburg unwidersprochen fest: „In den drei Umbrüchen von 1918, 1933 und 1945 hatte das Berufsbeamtentum, wenn auch unter ganz unterschiedlichen Erscheinungsformen und Auswirkungen, sich mit dem ihm eigenen Beharrungsvermögen zu halten gewusst“ (Eschenburg 1976: 70; 1974: 89). Erst gegen Ende der 1960er Jahre, als sich ein epochaler „Generationswechsel“ innerhalb der höheren Beamtenschaft vor dem Hintergrund tief greifender gesellschaftlich-politischer Neuorientierungen vollzogen habe, sei die säkulare „Tendenz zur Verwaltungskontinuität“ wenn schon nicht gebrochen, so doch merklich abgeschwächt worden“ (Ebenda: 89).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aberbach, Joel D. u.a. (1981): Bureaucrats and Politicans in Western Democracies, Cambridge/Mass.Google Scholar
  2. Aberbach, Joel D. u.a. (1990): American and German Federal Executives-Technocratic and Political Attitudes, in: International Social Science Journal, 123. Jg., S. 3–18.Google Scholar
  3. Benzner, Bodo (1989): Ministerialbürokratie und Interessengruppen, Baden-Baden.Google Scholar
  4. Best, Heinrich (2008) [2003]: Parteiherrschaft und Kaderpolitik: Ein kollektivbiographisches Porträt der Spitzenkader der SED in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl 1952-1989 (2003), in: Ders. (Hrsg.): Führungsgruppen und Massenbewegungen im historischen Vergleich, Köln, S. 211–236.Google Scholar
  5. Best, Heinrich (2008) [2004]: Wenn Quantität in Qualität umschlägt: Prosopographie der DDRFunktionseliten als ein Beitrag zur Hermeneutik der realsozialistischen Lebenswelt (2004), in: Ders. (Hrsg.): Führungsgruppen und Massenbewegungen im historischen Vergleich, Köln, S. 195–210.Google Scholar
  6. Best, Heinrich/Hornbostel, Stefan (Hrsg.) (2003): Funktionseliten der DDR: Theoretische Kontroversen und empirische Befunde (= Historical Social Research, 28. Jg., Nr. 1–2) , Köln.Google Scholar
  7. Blänsdorf, Agnes (1987): Zur Konfrontation mit der NS-Vergangenheit in der Bundesrepublik, der DDR und Österreich, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 16-17/1987, S. 3–18.Google Scholar
  8. Bosetzky, Horst (1994): Bürokratische Sozialisation in den Zeiten des Wertewandels, in: Hans-Ulrich Derlien u.a. (Hrsg.): Systemrationalität und Partialinteresse. Baden-Baden, S. 99–122.Google Scholar
  9. Brandes, Wolfgang u.a. (1990): Der Staat als Arbeitgeber, Frankfurt/New York.Google Scholar
  10. Bürklin, Wilhelm/Rebensdorf, Hilke u.a. (1997): Eliten in Deutschland, Opladen.Google Scholar
  11. Czerwick, Edwin (2001): Bürokratie und Demokratie, Berlin.Google Scholar
  12. Czerwick, Edwin (2002): Demokratisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland, in: Geschichte und Gesellschaft, 28. Jg., S. 183–203.Google Scholar
  13. Dahrendorf, Ralf (1965): Gesellschaft und Demokratie in Deutschland, München.Google Scholar
  14. Derlien, Hans-Ulrich (1985): Politicization of the Public Service in the Federal Republic of Germany – Facts and Fables, in: François Meyers (Hrsg.): La politisation de l'administration. The Politicization of the Administration, Brüssel, S. 1–38.Google Scholar
  15. Derlien, Hans-Ulrich (1986): Soziale Herkunft und Parteibindung der Beamtenschaft, in: Verwaltung und Politik in der Bundesrepublik. (Der Bürger im Staat 36, Nr. 1), hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stuttgart, S. 39–44.Google Scholar
  16. Derlien, Hans-Ulrich (1987): Karriereverlauf und Profile von Führungskräften der Bundesministerien 1949-1984, in: Carl Böhret u.a. (Hrsg.): Herausforderungen an die Innovationskraft der Verwaltung, Opladen, S. 563–579.Google Scholar
  17. Derlien, Hans-Ulrich (1988a): Repercussions of Government Change on the Career Civil Service in West Germany: The Cases of 1969 and 1982, in: Governance, 1. Jg., S. 50–70.CrossRefGoogle Scholar
  18. Derlien, Hans-Ulrich (1988b): Verwaltung zwischen Berufsbeamtentum und Parteipolitik, in: Peter Haungs (Hrsg.): Herrschaft der Bürokratie? (Politische Bildung, 21. Jg., Nr. 2), Stuttgart, S. 57–72.Google Scholar
  19. Derlien, Hans-Ulrich (1991a): Continuity and Change in the West German Federal Executive Elite, 1949-1984, in: European Journal of Political Research, 18. Jg., S. 349–372.Google Scholar
  20. Derlien, Hans-Ulrich (1991b): Historical Legacy and Recent Developments in the German Higher Civil Service, in: International Review of Administrative Sciences, 57. Jg., S. 385–401.CrossRefGoogle Scholar
  21. Derlien, Hans-Ulrich (1991c): Regierungswechsel, Regimewechsel und Zusammensetzung der politisch-administrativen Elite, in: Bernhard Blanke/Hellmut Wollmann (Hrsg.): Die alte Bundesrepublik, Opladen, S. 253–270.Google Scholar
  22. Derlien, Hans-Ulrich (1993): Integration der Staatsfunktionäre der DDR in das Berufsbeamtentum, in: Wolfgang Seibel u.a. (1993): S. 190–206.Google Scholar
  23. Derlien, Hans-Ulrich (1998): Elitenzirkulation in Ostdeutschland 1989-1995, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 5/1998, S. 3–17.Google Scholar
  24. Derlien, Hans-Ulrich (2001): Personalpolitik nach Regierungswechseln, in: Ders./Axel Murswieck (Hrsg.): Regieren nach Wahlen, Opladen, S. 39–57.Google Scholar
  25. Derlien, Hans-Ulrich/Pippig, Gerhard (1990): Die administrative Elite, in: Ursula Hoffmann-Lange u.a. (Hrsg.): Eliten in der Bundesrepublik. Hrsg. Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Stuttgart u.a., S. 98–108.Google Scholar
  26. Döscher, Hans-Jürgen (1995): Verschworene Gesellschaft. Das Auswärtige Amt unter Adenauer zwischen Neubeginn und Kontinuität, Berlin.Google Scholar
  27. Dreher, Christiane (1996): Karrieren in der Bundesverwaltung, Berlin.Google Scholar
  28. Dreier, Horst (1991): Hierarchische Verwaltung im demokratischen Staat, Tübingen.Google Scholar
  29. Dyson, Kenneth H. (1977): Party, State, and Bureaucracy in Western Germany, Beverley Hills, Cal./London.Google Scholar
  30. Dyson, Kenneth H. (1979): Die westdeutsche „Parteibuch“-Verwaltung, in: Die Verwaltung, 12. Jg., S. 129–160.Google Scholar
  31. Ellwein, Thomas (1990): Verfassung und Verwaltung, in: Martin Broszat (Hrsg.): Zäsuren nach 1945. München, S. 47–61.Google Scholar
  32. Ellwein, Thomas (1993a): Der Staat als Zufall und Notwendigkeit. Die jüngere Verwaltungsentwicklung in Deutschland am Beispiel Ostwestfalen-Lippe 1: Die öffentliche Verwaltung in der Monarchie 1815-1918, Opladen.Google Scholar
  33. Ellwein, Thomas (1993b): Tradition-Anpassung – Reform, in: Wolfgang Seibel u.a. (1993): S. 30–40.Google Scholar
  34. Ellwein, Thomas (1994): Das Dilemma der Verwaltung, Mannheim u.a.Google Scholar
  35. Ellwein, Thomas (1997): Der Staat als Zufall und Notwendigkeit. Die jüngere Verwaltungsentwicklung in Deutschland am Beispiel Ostwestfalen-Lippe 2: Die öffentliche Verwaltung im gesellschaftlichen und politischen Wandel 1919-1990, Opladen.Google Scholar
  36. Ellwein, Thomas/Zoll, Ralf (1973): Berufsbeamtentum-Anspruch und Wirklichkeit, Düsseldorf.Google Scholar
  37. Ernst Fraenkel (1984) [1941]: Der Doppelstaat, 2. Aufl., Frankfurt a.M.Google Scholar
  38. Eschenburg, Theodor (1961): Ämterpatronage, Stuttgart.Google Scholar
  39. Eschenburg, Theodor (1974): Der bürokratische Rückhalt, in: Richard Löwenthal/Hans-Peter Schwarz (Hrsg.): Die Zweite Republik, Stuttgart, S. 64–94.Google Scholar
  40. Eschenburg, Theodor (1976): Regierung, Bürokratie und Parteien 1945-1949, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 24. Jg., S. 58–74.Google Scholar
  41. Fattmann, Rainer (2001): Bildungsbürger in der Defensive, Göttingen.Google Scholar
  42. Fisch, Stefan (1997): Verwaltungsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts als Gegenstand neuerer deutscher Dissertationen und Habilitationsschriften, in: Jahrbuch für Europäische Verwaltungsgeschichte, Band 9, S. 281–305.Google Scholar
  43. Fisch, Stefan (2007): „Politische Beamte“ und Politisierung der Beamten in Deutschland seit 1800, in: Anna G. Manca/Fabio Rugge (Hrsg.) (2007): Governo rappresentativo e dirigenze amministrative (secoli XIX e XX). Repräsentative Regierung und führende Beamte (19.-20. Jahrhundert), Berlin/Bologna, S. 201–32.Google Scholar
  44. Frei, Norbert (1997): Vergangenheitspolitik, 2. Aufl. München.Google Scholar
  45. Frese, Matthias u.a. (Hrsg.) (2003): Demokratisierung und gesellschaftlicher Aufbruch, Paderborn u.a.Google Scholar
  46. Garner, Curt (1991) „Zerschlagung des Berufsbeamtentums“?, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 39. Jg., S. 55–101.Google Scholar
  47. Garner, Curt (1993): Der öffentliche Dienst in den 50er Jahren, in: Axel Schildt/Arnold Sywottek (Hrsg.): Modernisierung im Wiederaufbau, Bonn, S. 759–790.Google Scholar
  48. Garner, Curt (1995/96): Public Service Personnel in West Germany in the 1950s, in: Journal of Social History, 29. Jg., S. 25–80.Google Scholar
  49. Glaeßner, Gert-Joachim (1993): Vom „demokratischen Zentralismus“ zur demokratischen Verwaltung?, in: Wolfgang Seibel u.a. (1993): S. 67–79.Google Scholar
  50. Groeben, Hans von der (1991): Deutschland und Europa in einem unruhigen Jahrhundert, Baden-Baden.Google Scholar
  51. Grotkopp, Jörg (1992): Beamtentum und Staatsformwechsel, Frankfurt u.a.Google Scholar
  52. Grunow, Dieter u.a. (1996): Verwaltungstransformation zwischen politischer Opportunität und administrativer Rationalität, Bielefeld.Google Scholar
  53. Hartfiel, Günter (1976): Soziologie des Personalwesens. (Handbuch der Verwaltung, Band 5,1), Köln u.a.Google Scholar
  54. Hattenhauer, Hans (1993): Geschichte des deutschen Beamtentums, 2. Aufl., Köln u.a.Google Scholar
  55. Henke, Klaus-Dietmar (1992): Die Trennung vom Nationalsozialismus, in: Ders./Hans Woller (Hrsg.): Politische Säuberung in Europa, München, S. 21–83.Google Scholar
  56. Henneberger, Fred (1995): Personalentwicklung in den öffentlichen Verwaltungen der neuen Bundesländer, in: Deutschland-Archiv, 28. Jg., S. 392–403.Google Scholar
  57. Hockerts, Hans G. (1992): Das Ende der Ära Adenauer, in: Winfried Becker/Werner Chrobak (Hrsg.): Staat, Kultur, Politik, Kallmünz/Opf., S. 461–475.Google Scholar
  58. Hoffmann-Lange, Ursula (1992): Eliten, Macht und Konflikt in der Bundesrepublik, Opladen.Google Scholar
  59. Holtmann, Everhard (1996): Systemumbruch und Verwaltungseliten 1945 und 1989/90, in: Carsten Schlüter-Knauer (Hrsg.): Die Demokratie überdenken, Berlin, S. 157–170.Google Scholar
  60. Holtmann, Everhard (1998): Demokratische Erneuerung und nachholende Modernisierung, in: Gotthard Jasper (Hrsg.), 1945-1995, Erlangen, S. 37–58.Google Scholar
  61. Holtmann, Everhard (1999): Vom „klassischen“ zum „politischen Bürokraten“?, in: Eckhard Jesse/Konrad Löw (Hrsg.), 50 Jahre Bundesrepublik Deutschland, Berlin, S. 101–120.Google Scholar
  62. Holtmann, Everhard (2005): Die Öffentliche Verwaltung, in: Oscar W. Gabriel/Everhard Holtmann (Hrsg.): Handbuch Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, 3. Aufl., München/Wien, S. 333–372.Google Scholar
  63. Jeserich, Kurt G. A. u.a. (Hrsg.) (1987): Deutsche Verwaltungsgeschichte, Band 5: Die Bundesrepublik Deutschland, Stuttgart.Google Scholar
  64. Kämper, Ina (1996): Personalentwicklung und Personalpolitik der öffentlichen Dienste in der Bundesrepublik Deutschland, hrsg. von der Universität Bremen, Kooperationsbereich Universität/Arbeiterkammer, Forschungstransferstelle, Bremen.Google Scholar
  65. Kanther, Michael A. (1993): Finanzverwaltung zwischen Staat und Gesellschaft, Köln.Google Scholar
  66. Kimmel, Adolf (1996): Die politisch-administrativen Eliten in Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Louis Dupeux u.a. (Hrsg.): Eliten in Deutschland und Frankreich im 19. und 20. Jahrhundert, München, S. 117–123.Google Scholar
  67. Klein, Thomas (1988): Leitende Beamte der allgemeinen Verwaltung in der preußischen Provinz Hessen-Nassau und in Waldeck 1867-1945, Darmstadt/Marburg.Google Scholar
  68. König, Klaus (1995): Personalpolitik bei der Transformation einer Kaderverwaltung in Deutschland,in: Wolfgang Seibel/Arthur Benz (Hrsg.): Regierungssystem und Verwaltungspolitik, Opladen, S. 154–167.Google Scholar
  69. Kugele, Dieter (1978): Der politische Beamte, 2. Aufl., München.Google Scholar
  70. Kühnlein, Gertrud (1997): Verwaltungspersonal in den neuen Ländern, Berlin.Google Scholar
  71. Langhorst, Wolfgang (1994): Beamtentum und Artikel 131 des Grundgesetzes, Frankfurt u.a.Google Scholar
  72. Laux, Eberhard/Teppe, Karl (Hrsg.) (1998): Der neuzeitliche Staat und seine Verwaltung, Stuttgart.Google Scholar
  73. Lehmbruch, Gerhard (1993): Institutionentransfer, in: Wolfgang Seibel u.a. (1993): S. 41–66.Google Scholar
  74. Lorenz, Sabine/Wegrich, Kai (1998): Lokale Ebene im Umbruch, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 5/1998, S. 29–38.Google Scholar
  75. Loschelder, Wolfgang (1997): Verwaltung, Armee, Gerichte, in: Josef Isensee/Paul Kirchhof (Hrsg.): Handbuch des deutschen Staatsrechts der Bundesrepublik Deutschland, Band 9: Die Einheit Deutschlands-Festigung und Übergang, Heidelberg, S. 745–797.Google Scholar
  76. Manca, Anna G./Rugge, Fabio (Hrsg.) (2007): Governo rappresentativo e dirigenze amministrative (secoli XIX e XX). Repräsentative Regierung und führende Beamte (19.-20. Jahrhundert), Berlin/Bologna.Google Scholar
  77. Mayntz, Renate/Derlien, Hans-Ulrich (1989): Party Patronage and Politization of the West-German Administrative Elite, 1970-1987 – Toward Hybridization?, in: Governance, 2. Jg., S. 384–404.CrossRefGoogle Scholar
  78. Mecking, Sabine (2008): Gebietsreform und Bürgerwille. Habil.-Schrift Universität Düsseldorf (Typoskr.).Google Scholar
  79. Mecking, Sabine/Janbernd Oebbecke (Hrsg.) (2009): Gebiets-und Funktionalreformen in der Bundesrepublik. Münster i.E.Google Scholar
  80. Mommsen, Hans (1989): Die Kontinuität der Institution Berufsbeamtentum und die Rekonstruktion der Demokratie in Westdeutschland, in: Friedrich G. Schwegmann (Hrsg.) (1989): S. 65–79.Google Scholar
  81. Morsey, Rudolf (1977): Personal-und Beamtenpolitik im Übergang von der Bizonen-zur Bundesverwaltung (1947-1950), in: Ders. (Hrsg.): Verwaltungsgeschichte, Berlin, S. 191–238.Google Scholar
  82. Morsey, Rudolf (1993): Gefährdung und Sicherung des Berufsbeamtentums, in: Die Öffentliche Verwaltung, 46. Jg., S. 1061–1070.Google Scholar
  83. Morsey, Rudolf (1997) [1983]: Neuaufbau und Wandel des öffentlichen Dienstes nach 1945 (1983), in: Ders.: Von Windthorst bis Adenauer. Hrsg. Ulrich von Hehl u.a.(1997), Paderborn u.a., S. 61–70.Google Scholar
  84. Müller, Claus M. (1996): Relaunching German Diplomacy. The Auswärtiges Amt in the 1950s, Münster.Google Scholar
  85. Müller, Roland (1993): Der Staatsbeauftragte für das Flüchtlingswesen und die Anfänge der Flüchtlingsverwaltung in Württemberg-Baden, in: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte, 52. Jg., S. 353–399.Google Scholar
  86. Niethammer, Lutz (1982): Die Mitläuferfabrik, 2. Aufl., Berlin/Bonn.Google Scholar
  87. Niethammer, Lutz (1999) [1995]: Schule der Anpassung, in: Ders.: Deutschland danach. Hrsg. von Ulrich Herbert/Dirk van Laak u.a., Bonn, S. 53–58.Google Scholar
  88. Putnam, Robert D. (1976): Die politischen Einstellungen der Ministerialbeamten in Westeuropa, in: Politische Vierteljahresschrift, 17. Jg., S. 23–61.Google Scholar
  89. Püttner, Günter (1987): Der öffentliche Dienst, in: Kurt G. A. Jeserich u.a. (Hrsg.) (1987): S. 1124–1142.Google Scholar
  90. Radbruch, Gustav (1930): Die politischen Parteien im System des deutschen Verfassungsrechts, in: Gerhard Anschütz/Richard Thoma (Hrsg.): Handbuch des Deutschen Staatsrechts, Bd. 1. Tübingen, S. 285–294.Google Scholar
  91. Rauh-Kühne, Cornelia (1995): Die Entnazifizierung und die deutsche Gesellschaft, in: Archiv für Sozialgeschichte, Band 35, S. 35–70.Google Scholar
  92. Rauh-Kühne, Cornelia/Ruck, Michael (Hrsg.) (1993): Regionale Eliten zwischen Diktatur und Demokratie, München.Google Scholar
  93. Rebentisch, Dieter (1989): Führerstaat und Verwaltung im Zweiten Weltkrieg, Stuttgart.Google Scholar
  94. Ruck, Michael (1993): Administrative Eliten in Demokratie und Diktatur, in: Cornelia Rauh-Kühne/Michael Ruck (Hrsg.): S. 37–69.Google Scholar
  95. Ruck, Michael (1996): Korpsgeist und Staatsbewußtsein, München.Google Scholar
  96. Ruck, Michael (1997): Beharrung im Wandel (I), in: Neue Politische Literatur, 42. Jg., S. 200–256.Google Scholar
  97. Ruck, Michael (1998a): Beharrung im Wandel (II), in: Neue Politische Literatur, 43. Jg., S. 67–112.Google Scholar
  98. Ruck, Michael (1998b): Die deutsche Verwaltung im totalitären Führerstaat 1933-1945, in: Jahrbuch für Europäische Verwaltungsgeschichte, Band 10, S. 1–48.Google Scholar
  99. Ruck, Michael (1998c): Kontinuität und Wandel-Westdeutsche Verwaltungseliten unter dem NSRegime und in der alten Bundesrepublik, in: Wilfried Loth/Bernd-A. Rusinek (Hrsg.): Verwandlungspolitik, Frankfurt/New York, S. 117–142.Google Scholar
  100. Ruck, Michael (1998d): Patriotischer Institutionalismus und bürokratische Modernisierung. Arnold Brecht als Verwaltungsreformer in der Weimarer Republik, in: Eberhard Laux/Karl Teppe (Hrsg.) (1998): S. 177–202.Google Scholar
  101. Ruck, Michael (1999): Verwaltungsjuristen in der Nachkriegszeit, in: Franz-Josef Düwell/Thomas Vormbaum (Hrsg.): Themen juristischer Zeitgeschichte (3), Baden-Baden, S. 71–98.Google Scholar
  102. Ruck, Michael (2000a): Arnold Brecht und die Verfassungsentwicklung in Westdeutschland, in: Claus-Dieter Krohn/Martin Schumacher (Hrsg.): Exil und Neuordnung, Düsseldorf, S. 207–229.Google Scholar
  103. Ruck, Michael (2000b): Bibliographie zum Nationalsozialismus, Neuausgabe, Darmstadt.Google Scholar
  104. Ruck, Michael (2000c): Ein kurzer Sommer der konkreten Utopie, in: Axel Schildt u.a. (Hrsg.): Dynamische Zeiten, Hamburg, S. 362–401.Google Scholar
  105. Ruck, Michael (2000d): Verwaltungseliten in der alten Bundesrepublik Deutschland, in: Giovanni Orsina/Gaetano Quagliariello (Hrsg.): La formazione della classe politica in Europa (1945-1956), Manduria/Rom, S. 781–798.Google Scholar
  106. Ruck, Michael (2004): Westdeutsche Planungsdiskurse und Planungspraxis der 1960er Jahre im internationalen Kontext, in: Heinz-Gerhard Haupt/Jörg Requate (Hrsg.): Aufbruch in die Zukunft, Weilerswist, S. 289–325.Google Scholar
  107. Ruck, Michael (2006): Die Tradition der deutschen Verwaltung, in: Anselm Doering-Manteuffel (Hrsg.): Strukturmerkmale der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts, München, S. 96–108.Google Scholar
  108. Ruck, Michael (2008): Auf dem „Sonderweg“?, in: Demokratische Geschichte. Jahrbuch für Schleswig-Holstein, Band 19, S. 131–143.Google Scholar
  109. Rupieper, Hermann-Josef (1993): Die Wurzeln der westdeutschen Nachkriegsdemokratie, Opladen.Google Scholar
  110. Rupieper, Hermann-Josef (1997): Amerikanisierung in Politik und Verwaltung Westdeutschlands, in: Konrad Jarausch/Hannes Siegrist (Hrsg.): Amerikanisierung und Sowjetisierung in Deutschland 1945-1970, Frankfurt/New York, S. 49–65.Google Scholar
  111. Sahm, Ulrich (1994): „Diplomaten taugen nichts“, Düsseldorf.Google Scholar
  112. Schmid, Günter/Treiber, Hubert (1975): Bürokratie und Politik, München.Google Scholar
  113. Schönhoven, Klaus (2002 [1990]): Die diskreditierten Deutschen, in: Ders.: Arbeiterbewegung und soziale Demokratie in Deutschland. Hrsg. Hans-Jochen Vogel/Michael Ruck (2002): Bonn, S. 351–364.Google Scholar
  114. Schraut, Sylvia (1995): Flüchtlingsaufnahme in Württemberg-Baden 1945-1949, München.Google Scholar
  115. Schwanengel, Wito (1999): Die Wiedereinführung des Berufsbeamtentums in den neuen Ländern, Berlin.Google Scholar
  116. Schwegmann, Friedrich G. (Hrsg.) (1989): Zwischen Gehorsamspflicht und Widerstandsrecht. Dokumentation des 2. Symposiums der Dokumentations-und Forschungsstelle der FHöV NRW für Beamten-und Verwaltungsgeschichte im 20. Jahrhundert im Gebiet des heutigen Landes Nordrhein-Westfalen vom 4. und 5. Dezember 1986 in Münster, Gelsenkirchen.Google Scholar
  117. Seibel, Wolfgang (1996): Verwaltungsaufbau in den neuen Bundesländern, Berlin.Google Scholar
  118. Seibel, Wolfgang u.a. (Hrsg.) (1993): Verwaltungsreform und Verwaltungspolitik im Prozeß der deutschen Einigung, Baden-Baden.Google Scholar
  119. Steinkemper, Bärbel (1974): Klassische und politische Bürokraten in der Ministerialverwaltung der Bundesrepublik Deutschland, Köln.Google Scholar
  120. Vollnhals, Clemens (Hrsg.) (1991): Entnazifizierung, München.Google Scholar
  121. Wengst, Udo (1987): Beamtentum zwischen Reform und Tradition, Düsseldorf.Google Scholar
  122. Wollmann, Hellmut (1998): Um-und Neubau der politischen und administrativen Landesstrukturen in Ostdeutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 5/1998, S. 18–28.Google Scholar
  123. Wollmann, Hellmut/Jaedicke, Wolfgang (1993): Neubau der Kommunalverwaltung in Ostdeutschland-zwischen Kontinuität und Umbruch, in: Wolfgang Seibel u.a.. (1993): S. 98–116.Google Scholar
  124. Wunder, Bernd (1991): Zur Geschichte der deutschen Beamtenschaft, in: Geschichte und Gesellschaft, 17. Jg., S. 256–277.Google Scholar
  125. Zapf, Wolfgang (1965): Die Verwalter der Macht, in: Ders. (Hrsg.): Beiträge zur Analyse der deutschen Oberschicht, 2. Aufl., München, S. 77–154.Google Scholar
  126. Zapf, Wolfgang (1966): Wandlungen der deutschen Elite, 2. Aufl., München.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Michael Ruck

There are no affiliations available

Personalised recommendations