Advertisement

Qualitatives Experiment

Chapter

Zusammenfassung

Das qualitative Experiment, das gut dazu geeignet ist, Strukturen eines Forschungsgegenstands zu explorieren, wird selten eingesetzt. Dies war nicht immer so. Das Verfahren spielte in der Würzburger Schule, der Gestaltpsychologie und der Entwicklungspsychologie Jean Piagets eine hervorragende Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Burkart, Thomas (2005). Das qualitative Experiment in der Entwicklungspsychologie am Beispiel von Jean Piaget. In Günter Mey (Hrsg.), Handbuch Qualitative Entwicklungspsychologie (S.477–495). Köln: Kölner Studien Verlag.Google Scholar
  2. Kleining, Gerhard (1986). Das qualitative Experiment. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 38, 724-750, http://www.ssoar.info/ssoar/View/?resid=863&lang=de.
  3. Vollmers, Burkhard (1992). Kreatives Experimentieren. Die Methodik von Jean Piaget, den Gestaltpsychologen und der Würzburger Schule. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.Google Scholar

Literatur

  1. Bronfenbrenner, Urie (1978). Ansätze zu einer experimentellen Ökologie menschlicher Entwicklung. In Rolf Oerter (Hrsg.), Entwicklung als lebenslanger Prozess (S.35–65). Hamburg: Hoffmann & Campe. [Orig. 1977]Google Scholar
  2. Bühler, Charlotte (1991). Das Seelenleben des Jugendlichen. Versuch einer Analyse und Theorie der psychischen Pubertät (7. Aufl.). Göttingen: Hogrefe. [Orig.1922]Google Scholar
  3. Bühler, Karl (1999a). Tatsachen und Probleme zu einer Psychologie der Denkvorgänge. I. Über Gedanken. In Paul Ziche (Hrsg.), Introspektion. Texte zur Selbstwahrnehmung des Ichs (S.157–212). Wien: Springer. [Orig.1907]Google Scholar
  4. Bühler, Karl (1999b). Antwort auf die von W. Wundt erhobenen Einwände gegen die Methode der Selbstbeobachtung an experimentell erzeugten Erlebnissen. In Paul Ziche (Hrsg.), Introspektion. Texte zur Selbstwahrnehmung des Ichs (S.213–236). Wien: Springer. [Orig.1908]Google Scholar
  5. Burkart, Thomas (2005). Das qualitative Experiment in der Entwicklungspsychologie am Beispiel von Jean Piaget. In Günter Mey (Hrsg.), Handbuch Qualitative Entwicklungspsychologie (S.477–495). Köln: Kölner Studien Verlag.Google Scholar
  6. Burkart, Thomas (2006). Dialogische Introspektion in der qualitativen Medienpsychologie. Arbeitspapier, http://www.introspektion.net/html/medienpsychologie.html.
  7. Chapin, Stuart F. (1947). Experimental designs in sociological research. New York: Harper & Brothers.Google Scholar
  8. Clegg, Joshua W. (Hrsg.) (2009). The observation of human systems. Lessons from the history of antireductionistic empirical psychology. New Brunswick, NJ: Transaction Publishers.Google Scholar
  9. Diriwächter, Rainer (2008). Genetic Ganzheitspsychologie. In Rainer Diriwächter & Jaan Valsiner (Hrsg.), Striving for the whole: Creating theoretical syntheses (S.21–46). New Brunswick, NJ: Transaction Publishers.Google Scholar
  10. Diriwächter, Rainer & Valsiner, Jaan (Hrsg.) (2008). Striving for the whole: creating theoretical syntheses. New Brunswick, NJ: Transaction Publishers.Google Scholar
  11. Duncker (1935). Zur Psychologie des produktiven Denkens. Berlin: Springer.Google Scholar
  12. Garfinkel, Harold (1967). Studies in ethnomethodology. New York: Englewood Cliffs.Google Scholar
  13. Groß, Matthias; Hoffmann-Riem, Holger & Krohn, Wolfgang (2005). Realexperimente. Ökologische Gestaltungsprozesse in der Wissensgesellschaft. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  14. Hager, Willi & Westmann, Rainer (1983). Planung und Auswertung von Experimenten. In Jürgen Bredenkamp & Hubert Feger (Hrsg.), Hypothesenprüfung. Enzyklopädie der Psychologie. Band 5 (S.24–238). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  15. Kleining, Gerhard (1986). Das qualitative Experiment. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 38, 724-750, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-8631.
  16. Kleining, Gerhard (1994). Qualitative Experimente über Vorurteile. In Hans-Wolfgang Hoefert & Christoph Klotter (Hrsg.), Neue Wege der Psychologie: eine Wissenschaft in der Veränderung (S.15–32). Heidelberg: Asanger, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-6551.
  17. Köhler, Wolfgang (1963). Intelligenzprüfungen an Menschenaffen. Berlin: Springer. [Orig.1921]Google Scholar
  18. Lewin, Kurt (1948). Resolving social conflicts: Selected papers on group dynamics. New York: Harper.Google Scholar
  19. Mach, Ernst (1991). Erkenntnis und Irrtum. Skizzen zur Psychologie der Forschung (Nachdruck der 5. mit der 4. übereinst. Aufl. von 1926). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. [Orig. 1905]Google Scholar
  20. Maschewsky, Werner (1977). Das Experiment in der Psychologie. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  21. Piaget, Jean (1975). Nachahmung, Spiel und Traum. Die Entwicklung der Symbolfunktion beim Kinde. Gesammelte Werke. Band 5. Stuttgart: Klett-Cotta. [Orig. 1945]Google Scholar
  22. Piaget, Jean (1998). Der Aufbau der Wirklichkeit beim Kinde. Gesammelte Werke. Band 2. Studienausgabe (2. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta. [Orig. 1937]Google Scholar
  23. Piaget, Jean (2003a). Das Weltbild des Kindes (7. Aufl.). Frankfurt/M: Ullstein. [Orig. 1926]Google Scholar
  24. Piaget, Jean (2003b). Das Erwachen der Intelligenz beim Kinde. Gesammelte Werke. Band 1 (5. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta. [Orig. 1936]Google Scholar
  25. Piaget, Jean & Szeminska, Alina (1975). Die Entwicklung des Zahlbegriffs beim Kinde. Gesammelte Werke 3. Stuttgart: Klett. [Orig. 1941]Google Scholar
  26. Tetlock, Philip E. & Belkin, Aaron (Hrsg.) (1996). Counterfactual thought experiments in world politics. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  27. Valsiner, Jaan (2007). Culture in minds and societies: Foundations of cultural psychology. Los Angeles: Sage.Google Scholar
  28. Vollmers, Burkhard (1992). Kreatives Experimentieren. Die Methodik von Jean Piaget, den Gestaltpsychologen und der Würzburger Schule. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.Google Scholar
  29. Wertheimer, Max (1912). Experimentelle Studien über das Sehen von Bewegung. Zeitschrift für Psychologie, 61, 161–265.Google Scholar
  30. Wertheimer, Max (1923). Untersuchungen zur Lehre von der Gestalt. II. Psychologische Forschung, 4, 301–350.CrossRefGoogle Scholar
  31. Wertheimer, Max (1945). Productive thinking. New York: Harper.Google Scholar
  32. Wundt, Wilhelm (1907). Über Ausfrageexperimente und über die Methode der Psychologie des Denkens. Psychologische Studien, 3, 301–360.Google Scholar
  33. Zimbardo, Philip G.; Haney, Craig & Banks, Curtis (2005). Das Stanford-Gefängnis-Experiment: Eine Simulationsstudie über die Sozialpsychologie der Haft (3. Aufl.). Goch: Santiago.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations