Advertisement

Sozialpädagogische Konsequenzen

Chapter
  • 8.3k Downloads

Wir haben aufgezeigt, dass Kinderarmut in Bezug auf die Strukturierung der Lebenslage(n), ihre Wahrnehmung und Deutung sowie auf Handlungsspielräume ein eigenständiges Phänomen darstellt, das von der Armut von Erwachsenen wohl zu unterscheiden ist. Wir konnten zeigen, dass Lebenslagen innerfamiliär sehr unterschiedlich sein können und dass sich – im Zusammenhang damit – die Bewältigungsperspektiven und Bewältigungsmöglichkeiten für Erwachsene und Kinder different darstellen. Unser Augenmerk lag dabei auf der Betrachtung der kindlichen Gegenwart, also der aktuellen kindlichen Lebenslage und Lebenswelt sowie auf der Frage, wie sich diese für die Kinder darstellt. Dies halten wir für eine originär sozialpädagogische Sicht, weil die Kinder ja im kindlichen „Hier und Jetzt“ gefördert werden müssen. Für die Soziale Arbeit ist dies ein entscheidender Ausgangspunkt, weil sie sich der Subjektperspektive der Kinder verpflichtet sieht. Wir möchten dieses Buch mit einigen Überlegungen abschließen, welche Herausforderungen Kinderarmut für die Disziplin und die Profession der Sozialpädagogik einschließt. Wir sehen Kinderarmut als Problem, dem in der Praxis, der Theorie und der Forschung bislang kein angemessener Raum gewidmet wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations